UWP-App-Ansatz ist auch für iOS und macOS interessant

Der UWP-App-Ansatz ist auch für Apple ein Weg

25.12.2017
Apple spielt mit dem Gedanken ein neues App-Modell, diese soll es Entwickler ermöglichen eine App zu entwickeln und auf beiden die Betriebssysteme iOS und macOS auszurollen (auch Gerätetypen). Dafür gibt es wohl anscheinend schon ein Projekt mit dem Codenamen Marzipan. Im Sommer 2018 gibt es noch weitere Infos ...

 

Dieser Ansatz ist nicht revolutionär, diese wird gerade von Microsoft durchgeführt und nennt sich Universal Windows Plattform ( UWP ). Schon bereits unter Windows 8 gibt es schon die "One Windows"-Strategie - Gleiche Codebasis für verschiedene Gerätetypen

Im Zentrum des Ganzen ist die Codebasis. Microsoft hatte damals das Ziel die Windows-Varianten und die Windows-Mobile-Versionen zusammenbringen, aber leider gibt es die windows-Mobile-Versionen aktuell nicht mehr. 

Aktuell versucht Microsoft mit der Windows S Version diesen Ansatz mehr zu puschen. Beim Surface Laptop ist Windows 10 S schon vorinstalliert. Bei der Windows 10 S Version gibt es aber eine Hintertüre, um die UWP-Einschränkung zur Not zu entkommen. 

Für Apple wird die Vereinheitlichung eine riesen Aufgabe sein, das neue App-Modell umzusetzen. Diese liegen in der Abwärtskompatibilität und neuer Entwicklungstools. Wie schwierig das ist , kann man gerade bei Microsoft erleben. Bereits seit 2013 gibt es die UWP-Plattform welche für Endanwender vor allem in Form von Windows-Store-Apps in Erscheinung treten. 

Kommentare lesen / schreiben

(ck)

 

wintt-Forum

forum 200x200 ori

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen