Systemwiederherstellung bei beschädigter Registrierung

Systemwiederherstellung bei beschädigter Registrierung, die das Starten von Windows XP verhindert.

Vorab etwas zur Aufheiterung. Es folgt der O-Ton von M$:

"Beschädigte Registrierungsdateien können zur Anzeige einer Vielzahl
unterschiedlicher Fehlermeldungen führen."

Das ist wahr!

In vielen Fällen jedoch erscheint die Meldung etwas klarer wie
Windows XP konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt
ist: \WINDOWS\system32\config
Und schon befindet man sich in einer vermeintlich mittelschweren Katastrophe.
Aber,es sieht schlimmer aus, als es tatsächlich ist. Vorausgesetzt man hat die
Systemwiederherstellung nicht deaktiviert (siehe im Anhang den Abschnitt Die
Systemwiederherstellung aktivieren/deaktivieren
) oder erst kürzlich eine
Sicherung der Systemdateien (siehe im Anhang den Abschnitt Sicherung der
Systemdateien
) durchgeführt.

Was sind die Registrierungsdateien und wo sind diese gespeichert?

In dem Ordner \Systemroot\system32\config befinden sich die wichtigen
Registrierungsdateien System, Software, Sam, Security und Default. Diese bilden
u.a. die so genannte Registrierdatenbank. Inkonsistenz oder physikalische Fehler
sind die meisten Ursachen für eine beschädigte Registrierdatenbank. Ein klassicher
Systemabsturz oder das Ausschalten des Computers im laufenden Betrieb kann
dafür sorgen, daß das System einen erneuten Start verweigert, da sich die
Registrierungsdateien im ständigen Zugriff durch das Betriebssystem befinden.


Voraussetzung für eine erfolgreiche Wiederherstellung der
Registrierungsdateien

Voraussetzung für eine erfolgreiche Wiederherstellung der Registrierungsdateien ist
eine vor dem Zeitpunkt der Beschädigung durchgeführte
a) manuelle Sicherung der Systemdateien
oder
b) automatische Sicherung in Form eines Systemwiederherstellungspunktes


Windows XP wieder zum Starten bringen

Es existiert eine Kopie der Registrierungsdateien in dem Ordner \Systemroot\repair.
Allerdings wurden diese Dateien zum Zeitpunkt der Installation angelegt und sind
somit nicht aktuell (Ausnahme: es wurde eine Sicherung der Systemdateien
durchgeführt
). Da diese Dateien nur zum einmaligen Starten des Betriebssystems
benötigt werden ist deren Aktualität jedoch nicht von großer Bedeutung.
Wir erstellen nun eine Registrierung mit der Windows XP wieder startet. Dazu starten
wir den Computer mit der Wiederherstellungskonsole. Ist diese nicht installiert, so
kann die Wiederherstellungskonsole direkt von der Windows XP Setup CD gestartet
werden.

 

 

1. Wiederherstellungskonsole starten
2. Die folgenden Befehle eingeben:


C:\WINDOWS>md regbak
C:\WINDOWS>cd system32\config
C:\WINDOWS>copy system ..\..\regbak\system.bak
C:\WINDOWS>copy software ..\..\regbak\software.bak
C:\WINDOWS>copy sam ..\..\regbak\sam.bak
C:\WINDOWS>copy security ..\..\regbak\security.bak
C:\WINDOWS>copy default ..\..\regbak\default.bak
C:\WINDOWS>copy ..\..\repair\system
C:\WINDOWS>copy ..\..\repair\software
C:\WINDOWS>copy ..\..\repair\sam
C:\WINDOWS>copy ..\..\repair\security
C:\WINDOWS>copy ..\..\repair\default


3. Mit dem Befehl Exit verlassen wir die Wiederherstellungskonsole und der
Computer wird neu gestartet.


Existieren aktuelle Registrierungsdateien (Sicherung der Systemdateien) in dem
Ordner \Systemroot\repair, so endet die Wiederherstellung der Registrierungsdateien
bereits hier.
Ist das nicht der Fall, so müssen die Registrierungsdateien manuell aus einem
Systemwiederherstellungspunkt zurückgesichert werden. Dieser Schritt ist mit ein
bischen Arbeit verbunden. Wir fahren fort.

Die Registrierungsdateien aus einem Systemwiederherstellungspunkt wiederherstellen

Nach dem Neustart aus dem letzten Arbeitsschritt starten wir Windows XP im
abgesicherten Modus. Melde Dich als Administrator oder als Benutzer der Mitglied
der Gruppe "Administratoren" ist an.
Bevor es weiter geht, müssen einige Einstellungen geändert werden, um den Ordner
"System Volume Information" sichtbar und zugänglich zu machen:
1. Windows Explorer starten
2. Klicke im Menü Extras auf Ordneroptionen.
3. Klicke auf die Registerkarte Ansicht.
4. Aktiviere unter Versteckte Dateien und Ordner das Kontrollkästchen "Alle
Dateien und Ordner anzeigen", und deaktiviere danach das Kontrollkästchen
Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen).
5. Klicke im angezeigten Dialogfeld auf Ja, um zu bestätigen, dass diese Dateien
angezeigt werden sollen.
6. Doppelklicke auf das Laufwerk, auf dem Windows XP installiert ist.
7. Klicke dann mit der rechten Maustaste auf den Ordner System Volume
Information und anschließend auf Eigenschaften.
8. Klicke auf die Registerkarte Sicherheit.
9. Klicke auf Hinzufügen und gib den Namen eines Benutzers ein, der Zugriff
auf den Ordner bekommen soll (z.B. Administrator). Klicke auf OK und
anschließend erneut auf OK.
10. Öffne den Ordner System Volume Information. Der Ordner enthält einen
oder mehrere Ordner mit Namen "_restore {GUID}".
Wähle einen dieser Ordner aus.
11. Innerhalb des Ordners "_restore {GUID}" gibt es unter Umständen mehrere
Ordner, die mit "RPx" beginnen. Diese Ordner sind so genannte
"Wiederherstellungspunkte". Öffne einen Ordner, dessen Erstellungsdatum/-
uhrzeit möglichst genau vor dem Zeitpunkt der Beschädigung der
Registrierungsdateien liegt.
12. Wähle den Unterordner Snapshot aus: z.B.
C:\System Volume Information\_restore{GUID}\RP34\Snapshot
13. Kopiere die folgenden Dateien aus dem Ordner Snapshot in den Ordner
"\Systemroot\regbak" und benenne diese um:

o _REGISTRY_USER_.DEFAULT >>>> DEFAULT
o _REGISTRY_MACHINE_SECURITY >>>> SECURITY
o _REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE >>>> SOFTWARE
o _REGISTRY_MACHINE_SYSTEM >>>> SYSTEM
o _REGISTRY_MACHINE_SAM >>>> SAM


Bei diesen Dateien handelt es sich um Sicherungskopien der Registrierungsdateien
aus der Systemwiederherstellung eines bestimmten Zeitpunkts.
Es ist wichtig, daß ein Ordner mit Erstellungsdatum/-uhrzeit möglichst genau vor
dem Zeitpunkt der Beschädigung der Registrierungsdateien ausgewählt wird.

Vorsicht: durch den Start von Windows XP mit den im Abschnitt Windows XP
wieder zum Starten bringen kopierten Dateien wird ein aktueller Snapshot
angefertigt. Dieser ist unter keinen Umständen für die Wiederherstellung zu wählen,
da die in ihm enthaltenen Regstrierungsdateien nur ein Abbild ihrer selbst beinhalten
(logisch oder?).
Des weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass die Wiederherstellungspunkte nicht
verfügbar sind. Warum? Nun, wir haben das Betriebssystem mit veralteten
Registrierungsdateien gestartet. Das Betriebssystem weiß von den vorherigen
Wiederherstellungspunkte gar nichts. Eine automatische Wiederherstellung kommt
somit nicht in Frage!
Wir benötigen daher eine Kopie der Registrierungsdateien aus einem früheren
Wiederherstellungspunkt, um die früheren Wiederherstellungspunkte wieder
verfügbar zu machen.
Wir führen nun den letzten Schritt der Rücksicherung durch. Dabei kopieren wir die
aus einem früheren Wiederherstellungspunkt zurückgesicherten
Registrierungsdateien aus dem Ordner \Systemroot\regbak in den Ordner
\Systemroot\system32\config.

1. Wiederherstellungskonsole starten
2. Die folgenden Befehle eingeben:


C:\WINDOWS>cd system32\config
C:\WINDOWS>copy ..\..\regbak\software
C:\WINDOWS>copy ..\..\regbak\system
C:\WINDOWS>copy ..\..\regbak\sam
C:\WINDOWS>copy ..\..\regbak\security
C:\WINDOWS>copy ..\..\regbak\default


3. Mit dem Befehl Exit verlassen wir die Wiederherstellungskonsole und der
Computer wird neu gestartet.
Die Wiederherstellung der Registrierungsdateien ist damit beendet. Windows XP
wird mit der neuen (alten) Registrierdatenbank starten.
Änderungen an der Registrierdatenbank, die zwischen dem Datum des
Wiederherstellungspunktes und dem Zeitpunkt der Beschädigung der
Registrierungsdateien liegen sind natürlich verloren. Doch ist dieser Weg eine
bessere und schnellere Alternative zur Reparatur eines beschädigten Systems als
der Reparaturmodus durch das XP Setup (Reparaturinstallation).
Merke: es ist wichtig einen aktuellen Wiederherstellungspunkt oder eine Sicherung
der Systemdateien zu besitzen.



ANHANG


Eine andere Systemkonfiguration via Systemwiederherstellung
wiederherstellen


1. Klicke auf Start und dann auf Alle Programme.
2. Klicke auf Zubehör und danach auf Systemprogramme.
3. Klicke auf Systemwiederherstellung und dann auf Computer zu einem
früheren Zeitpunkt wiederherstellen.


Sicherung der Systemdateien

Um die wichtigen Systemdateien für eine Wiederherstellung aktuell zu halten ist eine
fortlaufende Sicherung dieser Dateien notwendig. Es macht nicht viel Arbeit, da ein
Sicherungsjob mit allen benötigten Parametern erstellt und gesichert werden kann.
Werden die Dateien auf eine zweite Festplatte gesichert, so läuft der
Sicherungsvorgang relativ schnell ab (~1 Min.). Die Sicherungsdatei kann nach dem
Archivierungsvorgang gelöscht werden, denn die Registrierungsdateien im Ordner
\Systemroot\repair sind nun aktuellen Datums.
So sichert man die Systemdateien:

1. Klicke auf Start und dann auf Ausführen
2. Gib ntbackup in der Eingabezeile ein und klicke dann auf OK
3. Im Sicherungsprogramm wähle die Registerkarte Sichern.
4. Markiere das Objekt Systemstatus (System State).
5. Als Sicherungsmedium geben wir z.B. C:\backup.bkf an und starten die
Sicherung mit Klick auf Sicherung starten.
6. Nach erfolgreicher Sicherung löschen wir die eben erstellte Datei backup.bkf
oder archivieren diese auf CD/DVD.


Die Systemwiederherstellung aktivieren/deaktivieren

1. Klicke mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und anschließend auf
Eigenschaften.
2. Wähle die Registerkarte Systemwiederherstellung.
3. Ist das Kontrollkästchen bei Systemwiederherstellung deaktivieren nicht
aktiviert, so ist die Funktion aktiviert. Um diese zu deaktivieren klicke auf das
Kontrollkästchen.




komentarschreiben.png
komentarlesen.png


______________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des
Betriebssystems erforderlich machen.
Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.



 

wintt-Forum

forum 200x200 ori

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen