Kommentare, Meinungen und Fragen zu dem Artikel


IPv6 am Computer und FRITZ!Box einrichten


Auszug:

IPv6 Windows XP, Vista, Windows 7 und in der FRITZ!Box einrichten

Immer wieder mal liest man von der Adressenknappheit im Internet. Der Hintergrund ist, dass das bisher verwendete IPv4 lediglich 4,3 Milliarden Adressen zur Verfügung stellen kann und diese werden in heutigen Zeiten der massiven Internetnutzung in Kürze nicht mehr ausreichen.
Daher wurde ein neuer Standard entwickelt, das IPv6 (Internet Protokoll Version 6) das unglaubliche 340 Sextillionen Adressen zur Verfügung stellt.

Nun bricht das Internet deswegen nicht zusammen, da die Provider sich mit kleinen Tricks wie der automatischen Zwangstrennung nach einer bestimmten Zeit helfen oder sie teilen mehreren tausend Nutzern dieselbe IP zu, da der Provider intern die individuelle Zuordnung anders regelt, wie es z.B. beispielsweise in deutsche Mobilfunknetzen geschieht.

Trotzdem wird eine Einführung des neuen IPv6 Standards auf lange Sicht unumgänglich sein und dies bedeutet, dass nicht nur Provider sondern auch der User am Heimrechner diverse Einstellungen vornehmen muss um weiterhin ungehinderten Zugriff auf alle Seiten im Internet zu haben.
Sollten Internetangebote nur noch per IPv6 erreichbar sein, können diese ohne entsprechende Konfiguration nicht mehr aufgerufen werden.

Wir beschreiben am Beispiel einer FRITZ!Box, wie dort IPv6 aktiviert werden kann und welche Einstellungen unter Windows XP,Vista und Windows 7 vorgenommen werden müssen um IPv6 nutzen zu können.