Beiträge von motzi

    Ich bin ein besitzer des HP Omen. Für meine Zwecke reicht das ding.


    Zocke da zurzeit auch Ark Survival Evovle drauf. Da kriegen manche Desktop PC ja angst beim rendern. Komischer weise Spiele ich auf Mittleren einstellungen ( schatten und AA und zwei anderen Einstellungen auf low) und habe 30 FPS +/- 5


    Jedenfalls bin ich sehr sehr sehr zufrieden. Das Design ist TOP. Wobei man sagen muss der Akku ist echt lau. Ist für mich unrelevant da ich eh immer in der Nähe einer Steckdose bin.


    Zu der GPU, ja ist "nur" eine 860m aber kommt auf die Anwenugen drauf an.



    Aber die meisten Spiele schafft es, wird zwar warm (nicht laut!). Aber ich bin den Kompromiss eingegangen. Irgendwo muss man abstriche machen, hab ich auch erfahren müssen. Aber ich bin zufrieden mit dem Omen.


    Hab es für 1150€ bekommen, da war vor knapp einem Monat bei HP ne 15% Aktion drauf und dazu noch Schüler Rabatt. 300€ Rabatt ist schwer zu bekommen und hab sofort zugeschlagen

    Win10 Pro ist besser als sein Ruf. Als Win10 Enterprise in Unternehmen noch eine Idee besser. Kenne beides als Admin (beruflich und innerhalb der Familie). Ja, es ist anders und die Verknüpfung mit dem MS Store kann man kritisieren. Was den Ruf von Win10 allerdings richtig ruiniert, ist der ganze Dreckskram, den die Hersteller als Test- und sonstige Schrott-Versionen noch mit installieren.

    Bei mir dreht sich derzeit alles um das Ausfindigmachen einer neuen Haftpflicht, da ich im Rahmen eines Versicherungswechsels meine gesamten Policen kontrolliert und mich nach besseren Leistungsangeboten erkundigt habe. So orientiere ich mich derweil an einer Haftpflichtversicherung mit Test hier auf.cosmosdirekt.de/private-haftpflichtversicherung/haftpflichtversicherung-vergleich/ und denke bald meinen neuen privaten Versicherungsschutz gefunden zu haben. Den halben Tag habe ich heute schon damit verbracht, um mir die Leistungen verschiedener Versicherer anzuschauen und zu vergleichen. Nun bin ich wieder im Bilde und habe Refernzwerte, um mich schlussendlich für einen neune Tarif zu entscheiden.

    Ich würde von Windows kommend erstmal zu Linux Mint wechseln, da es den "Übergang" am einfachsten macht. Mit Mint erstmal Fuß in der Linuxwelt fassen und dann bei Bedarf, Zeit und Lust weiterziehen zu anderen Distributionen.


    Linux Mint 19.1 wurde nochmal optisch an Windows 10 angelehnt, sodaß hier recht zügüg man sich zurechtfinden wird. Die Hardwareerkennung ist sehr gut, sodaß vermutlich alles sofort von Beginn an klappt.



    Ich halte nicht viel davon Neueinsteigern Debian SID oder Slackware oder Gentoo zu empfehlen, da hierfür doch ein gewisses Maß an Wissen oder Zeit bei Problemen nötig ist. Diese richten sich nicht an Einsteiger oder Anfänger, Mint schon mit allen Vor- und Nachteilen (wie z.B. proprietäre Software oder Treiber sind dabei).


    Für mich muß die Kiste laufen und der Arbeitsrechner soll keine Spielwiese sein. Wenn ich basteln will, tue ich das in einer VM oder auf einer separaten Kiste. Von daher wird der Themenstarter als Umsteiger m.E.n. mit Linux Mint 19.1 sehr gut fahren.