Beiträge von marko-baumgart

    Hi, lunahobby, hab grade Dein Posting gelesen.
    Sag ich ja, HP. Eigentlich eine Schande für ne Weltfirma, oder?
    Die Produkte sind gut, aber die Treiberinstallation. Ist übrigens bei Epson teilweise genauso. Ob beide den selben Softwareentwickler beschäftigen?
    Naja, Hauptsache, es funktioniert wieder.

    Alles Gute, Marko:D

    Hi, Frem, hi, kaiserfive.
    Hast Du mal irgendein Emulator (C64, Amiga, oder dergleichen) installiert, Frem? Dadurch hatte ich mir mal einen ähnlich klingenden Schädling eingefangen.:mad: Hab ihn mit Antivir und Ad-Aware wieder wegbekommen.


    Probiers mal.


    Euer Marko

    Hallo, lunahobby.

    Ich würde den ScanJet im abgesicherten Modus deinstallieren, dann normal starten, und den Treiber erneut installieren, aber vorher Scanner vom Computer trennen, erst anschliessen, wenn Du dazu aufgefordert wirst. Kann sogar sein, dass Du das mehrmals machen musst. Ich hatte das mal mit nen DeskJet-Drucker vom HP, anscheinend werden die Treiber nicht sauber programmiert.
    ;)

    Gruß, Marko

    Hi, Leute,
    da hab ich ja ein Thema verzapft...;)


    Natürlich habe ich beim RegCleaner jeden angeblich nutzlosen Eintrag in der Registry und OLE-Einträgen gegengecheckt, aber keine Abhängigkeiten gefunden. War übrigens eine Heidenarbeit, mit googeln und so. Ausserdem habe ich eine Datei namens folder.htt überprüft, ist ja ne HTML-Vorlage, aber die ist meines Erachtens auch in Ordnung. Als Webdesigner war´s einfach, GoLive sei Dank. Für noch mehr Tipps wäre ich echt dankbar, wiwe gesagt, Reparaturinstallation möchte ich möglichst umgehen, Systemwiederherstellung ist mir nicht möglich, hab ich abgeschaltet.


    Dank Euch allen
    Marko

    Hi, kaiserfive,
    danke für die Vorschläge.
    Ich habe zum Saubermachen WinSysClean benutzt, die 4 GB waren temporäre Files auf Laufwerk C. Ich habe mit RegCleaner die Registry entmüllt, und natürlich defragmentiert(Pagefile und Festplatten), mache ich regelmäßig einmal im Monat, aber Problem besateht weiter. Wenn ich auf normale Dateien rechtsklicke, startet das Kontextmenü sofort, auch im Explorerfentster, wenn ich auf die Fläche rechtsklicke, ZIP-Ordner sind auch nicht betroffen, ich meine, da ist irgendein Registry-Eintrag gelöscht worden, nur weiß ich nicht, welcher.

    Seit meiner letzten Systemreinigung (4 GB Müll) klappt das Kontextmenü der Ordner- und Laufwerkssymbole erst nach einigen Minuten auf. Auch Ordnerfunktionen über Menüleiste hat den gleichen Effekt. Mein System ist ein Athlon XP 2600 mit 1 GB RAM, Win XP Prof. Wer kann mir helfen? Alle SP´s und Updates sind installiert. Eine Reparatur- oder Neuinstallation möchte ich umgehen.

    Dank im Voraus für Eure Hilfe
    marko-baumgart

    Stimmt, das ist eine Windows-IP-Adresse, sie wird immer vergeben, wenn es mit DHCP-Adressvergabe nicht klappt. Ist eines der Notebooks oder Geräte mal in einem anderen Netzwerk gewesen, oder ausgefallen, während es am Netz hing? Möglicherweise muss auch die Ethernet-Adresse fest eingestellt werden. Die 127.0.0.0 ist die lokale IP-Adresse (Loopback) eines Computers, wenn irgendwelche Webserver darauf laufen, man kann auch stattdessen localhost:// eingeben. Versuch mal, für Ethernet DHCP abzuschalten, und vergib allen Ethernet-Geräten feste IP-Adressen. Hast Du Dein Notebook auch über WLAN am Router hängen, vielleicht unbeabsichtigt? Wenn ja, könnte es sein, das das Notebook über WLAN eine IP-Adresse automatisch beziehen will, aber sich nicht am Linksys-Router anmelden kann. Dann vergibt Windows diese Adresse.

    Nappy hat recht, Karakan, hatte mal eine Zeitlang das gleiche mit NEC 3500AG-Brenner und Toshida-DVD-ROM. Hab dann mal die DMA-Einstellungen gecheckt, und der 2. IDE-Kanal lief dauerhaft im PIO-Modus. Habe dann über Gerätemanager den IDE-Treiber neu installiert, Funktion Treiberaktualisieren, aber nicht automatisch, sondern über Liste auswählen.


    Viel Glück beim Probieren.

    Versuch mal folgendes: DOS-Startdiskette rein, bei der Eingabeaufforderung fixmbr eingeben, repariert einen beschädigten MBR, durch fdisk-Verwendung, so wie Du es gemacht hast, könnte der MBR beschädigt worden sein. Wenn das auch nicht hilft, von einer BartPE-CD starten, und manuell die Windowsinstallation komplett sichern, über fdisk Platte neu partitionieren, und Backup einspielen, so lief das bei mir auch.


    Viel Spass noch