NTFS/HFS+-Treiber von Paragon integriert in NetGear ReadyNAS-Storage-Produktlinie

Paragons Universal-Dateisystemtreiber-Technologie UFSD in NETGEARs ReadyNAS-Speicherserie ermöglicht die reibungslose Kommunikation zwischen digitalen Multimediageräten.

Paragon Software GroupNETGEAR, weltweit tätiger Anbieter innovativer und technologisch anspruchsvoller Netzwerklösungen für Privatanwender, Unternehmensnetzwerke und Service-Provider, setzt bei der Entwicklung seiner Produkte wiederum auf Paragon-Technologie.
Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in den USA bettet die NTFS und HFS+-Treiber der Paragon Software Group in seine neueste ReadyNAS-Speicherserie ein. Durch Paragons plattformübergreifende Treibertechnologie sind NETGEARs ReadyNAS-Produkte mit sämtlichen Geräten und Computern kompatibel, und zwar unabhängig vom installierten Betriebssystem.


NETGEARs aktuelle Produktlinie an Netzwerkspeichern mit dem neuen Betriebssystem "ReadyNAS OS 6.0" bietet sowohl dem Privatnutzer als auch kleinen und mittleren Unternehmen eine unkomplizierte Speicherlösung, eben"storage made easy". Paragons NTFS-und-HFS+-Treiber ermöglichen einen transparenten Zugriff auf jedes Gerät im Netzwerk, egal mit welchem Dateisystem, und so lassen sich via NETGEARs ReadyNAS Dateien speichern, verarbeiten und teilen. Das Teilen von Filmen, Musik und andere Daten über das Netzwerk mit beliebig vielen angeschlossenen Geräten, d. h. mit PCs oder Mac-Rechnern, Smartphones und Tablet-Computern mit Android oder iPhones und iPads von Apple, wird so ganz einfach. 

"Paragons Treibertechnologie liefert uns genau die Leistung und Qualität, die wir für unsere RedyNAS-Produkte wollen", erläutert Matt Pahnke, leitender Produktmarketing-Manager bei NETGEAR Storage. "Unsere Kunden bekommen von uns produktivitätssteigernde innovative Technologien, mit der sie dann mehr aus ihren NAS-Geräten herausholen können, als sie je für möglich gehalten hätten."
"Über die Partnerschaft mit NETGEAR freuen wir uns sehr", sagt Konstanin Komarow, Geschäftsführer von Paragon Software. "Die Nachfrage nach plattformübergreifender Kommunikation zwischen Multimedia- und Mobilgeräten wächst stetig. Unsere Technologie stellt sicher, dass digitale Geräte einfach und nahtlos Daten untereinander austauschen können, und zwar unabhängig vom Plattformtyp oder vom Betriebssystem."


Durch Paragons plattformübergreifende Technologie werden Speichergeräte, Smartphones, Tablet-Computer, Set-Top-Boxen, Multimedia-Player, Router, NAS und andere Geräte miteinander kompatibel, egal welchen Chipsatz oder welches Betriebssystem (Android, Windows, Mac, iOS oder Linux) die Plattform mitbringt. Mehr Informationen zu Paragons UFSD-Technologie gibt es auf der Webseite.

 

(mh)

Quelle: Pressemitteilung

 

wintt-Forum

forum 200x200 ori

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen