Aktueller Laptop für HomeOffice gesucht

  • Hallo!


    Mein 400€-Laptop von Acer aus dem Jahre 2009 hat nun leider einen Displayschaden. Momentan zeigt er gar nichts mehr an, bis vor kurzem noch extrem fehlerbehaftet. Es sah so aus, also ob etwas Farbe aufs Innere des Displays getropft wäre. Rentiert sich hierbei noch eine Reparatur oder sollte man den Laptop getrost in die Tonne kloppen oder max. zur Sicherheit aufheben, da er mit ext. Monitor noch funktioniert?


    Ich habe nun etwas gesucht und denke mir, dass ich zwar einen Laptop mit guter Hardware will, denn man weiß ja nie was die nächsten Betriebssysteme für Anforderungen stellen, allerdings muss es auch kein Gaming-Laptop sein. Oder macht es Sinn via HDMI den Laptop mit dem TV zu verbinden und dann zu spielen? Vermutlich ist das zu umständlich, oder?
    Ich könnte mich natürlich wieder mit einem 350 €-Laptop zufriedengeben. Allerdings hat der dann doch einen schwächeren Prozessor, deutlich weniger Arbeitsspeicher, weniger Festplattenkapazität und nur Onboardgrafik.
    Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, aber ich denke, dass ich ein paar gute Geräte gefunden habe, die vom Preis-/Leistungsverhältnis gut sind und ebenfalls mit ca. 1000 € nicht allzu teuer sind. Hier wären sie:


    Acer Aspire V3-771G-73611675Makk, schwarz (NX.RYQEV.001) | Geizhals.at Österreich
    Acer Aspire 7750G-7671675Bnkk (NX.RW6EG.002) | Geizhals.at Österreich
    Acer Aspire Ethos 5951G-2671675Wikk (LX.RHS02.084) | Geizhals.at Österreich


    Sind die Geräte empfehlenswert bzw. welchen würdet ihr ordern? Oder ist es sinnlos 650 € mehr auszugeben, wenn man nur die grundlegenden Anforderungen an die Maschine stellt?
    Ich meine gehört zu haben, dass Acer schnell den Geist aufgibt, wenn die Garantie ausläuft. Auch aus der Familie ist mir so ein Fall bekannt, weshalb ich mir denken kann, dass es alles andere als ein Zufall ist. Oder halten die Laptops nur knappe drei Jahre? Auf jeden Fall würde ich mich über Antworten freuen. Mfg

  • Nun ist es so, dass im Hause noch ein zweiter Laptop den Geist aufgibt. Es handelt sich ebenfalls um den Acer Emachines. Diese Geräte werde ich künftig meiden, denn es ist schon interessant, dass gerade beide Laptops ca. 9 Monate nach Ablauf der Garantie Defekte aufweisen. Vermutlich wurden sie gerade so gut gebaut, dass sie die Garantiefrist überstehen. Acer kaufe ich nun länger nicht mehr, höchstens irgendwann ein Travelmate. Momentan gibt es gute Angebote vor Ort, denn zwei idente Probooks im Haus müssen auch nicht sein, weshalb ich Richtung Asus tendiere. Momentan sind sie wirklich billig. Könnt ihr mir nur sagen, zu welchem ich raten soll. Vielleicht gebe ich auch das Probook her und behalte das Gerät von Asus.


    ASUS N56VM-S3029V
    ASUS N76VM-V2G-T5015V
    ASUS R500VM-SX092V
    ASUS A75VM-TY085V


    Ich denke, die dürften auf einem Level sein. Ich frage mich jetzt nur, ob ich das Probook oder das Gerät von Asus hergeben soll.

  • Was ist von dem Gerät zu halten vgl. mit dem Probook? Es hat zwar nur einen 6-Zellen-Akku, kein USB 3.0, Spiegel-Display, 15.6-Zoll und eine etwas schwächere Grafikkarte, dafür ist es ca. 80 € billiger und hat mehr Ram, sowie eine größere FP und schnellere CPU.


    SAMSUNG RC530-S04CH


    Welches Gerät ist besser (auch bzgl. Verarbeitung)?