Beiträge von ast

    Explorer von der AVI-File-Untersuchung abhalten...


    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\CLSID\{87D62D94-71B3-4b9a-9489-5FE6850DC73E}\InProcServer32


    ...den fetten Schlüssel löschen. Dadurch lassen sich auch blockierte AVIs löschen.


    Wie immer...Schlüssel vor jeglichen Löschaktionen vorher per "Exportieren" sichern.


    Gilt nur für XP...Vista hat diese CLISD nicht.

    Hm, ich habe hier ein O-XP. Hilft dir ja nun nicht weiter, aber bei mir öffnet sich dein beschriebenes Vorlagenfensterchen inkl. der einzelnen Register.


    Dort lassen sich aber nur die vorhandenen Vorlagen aufrufen. Erstellen lassen sie sich nur über den von mir genannten Aufgabenbereich, dort sind unten die Punkte wählbar, eine *.dot zu erstellen, bzw. sie als Vorlage zu speichern, oder als einfaches Doc.
    Wie das mal bei O-97 war, kann ich überhaupt nicht mehr sagen. MS ist aber bekannt dafür, den User mit neuer "usability" abzunerven. Bei jedem Versionssprung sitzt "Altbekanntes" woanders.
    War bei O-00 zu O-03 schon so und zu O-07 wirds wohl ähnlich sein. :D


    Siehe XP und Vista. :twisted:

    Weiß nicht genau, was du meinst, vermute aber das es der Aufgabenbereich ist. Zu finden unter Ansicht, dort kann man das aus- und einblenden.


    Auf der rechten Seite befindet sich dann der Aufgabenbereich und unter "Mit Vorlage beginnen/Allgemeine Vorlagen" sind dann die Register, falls es die sind, welche du suchst.


    Ansonsten müsstest du dein Problem mehr präzisieren.

    Das ist ja nun eine hoffnungsvolle Liste, die Funki da erstellt hat. :rolleyes:


    Zitat von Fuz

    Teste den Specherriegel also mal in einem anderen PC.


    Wo nun wieder die Punkte 1, 2, der Liste, sowie der 1. Teil des Zitats selbst...


    Zitat von Fuz

    Auch andere Mainboardkomponenten, die den Speicher ansteuern, können verantwortlich sein, ja sogar der Prozessor selbst.



    ...greifen könnten und damit wohl etwas sinnfrei wären. :D


    Ich glaub da eher MemTest.


    Die Hoffnung aber stirbt bekanntlich immer zuletzt. :D

    An und für sich hat dieses erweiterte Outlook Express ja nun eine Datenbank dabei.


    Wie sieht es in...


    %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Windows Mail\Backup


    ...aus, ist da auch nichts mehr drin?

    Systemsteuerung/Standardprogramme/Standardprogramme festlegen aufrufen und Thunderbird sollte dort gelistet sein. Den dann markieren und dann die Festlegungen treffen.
    Das sollte es sein. Ausflüge in die Reg sind für derlei nicht notwendig.

    Meinst du die Aktivierung?


    Nach 10x soll Schluss sein? Das ist ein Gerücht, wie so Vieles im I-Net.


    Solange du "nur" eine Reparaturinstallation durchführst bzw. auf dem gleichen PC neu installierst, wird entweder keine erneute Aktivierung verlangt oder du kannst aktivieren so oft du willst.


    Häufig gestellte Fragen zur Microsoft-Produktaktivierung Win-XP


    Zitat von Textauszug

    Bei der mehrfachen Installation von Windows XP auf demselben Computer unter Verwendung desselben Product Keys ist die Anzahl der zulässigen Aktivierungen nicht begrenzt. Die MPA wirkt gegen Softwarepiraterie, indem sie einschränkt, wie oft ein Product Key auf verschiedenen Computern aktiviert werden kann.


    Windows Vista: Aktivieren von Windows Vista Win-Vista


    Zitat von Textauszug

    Sie können Windows beliebig oft auf demselben Computer installieren, da der Windows Product Key bei der Aktivierung mit Informationen zur Hardware Ihres Computers abgeglichen wird. Wenn Sie umfassendere Änderungen an der Hardware vornehmen, kann eine erneute Aktivierung von Windows erforderlich werden.


    Oder meinst den Volume-License-Key?


    In der Reg sind nur der VLK und die ProductID vermerkt. Kannst du mit Everest Home im Klartext auslesen unter der Rubrik Betriebssystem.


    Eine zu speichernde Datei bzw. Regeinstellung für die Wieder- Weiterverwendung zur Aktivierung gibt es so nicht mehr.


    stichwort wpa.dbl sichern ist auch schon lange nicht mehr aktuell.

    UAC ist nicht der Grund. Selbst bei komplett abgeschalteter UAC bekommst du keinen Zugriff auf diese Ordnerverweise.
    Dort hat nur das System(konto) Zutritt, welches immer über dem Adminkonto steht.


    Diese dienen unter anderem Programmen, welche bestimmte Pfade erwarten und ansonsten nicht installiert würden (Kompalibilitätsgründe). Sie bekommen den Pfad zu sehen, werden dann aber in den richtigen Vista-Bereich umgeleitet.


    Für dich selbst sind sie auch eher nutzlos. Deshalb gehe im Explorer unter Extras in die Ordneroptionen/Ansicht und hake "Geschützte Systemdateien ausblenden..." an. Dann sind die Links verschwunden und stören bzw. verführen nicht mehr zum Anklicken.


    Setze aber bei "Alle Dateien und Ordner anzeigen" den Punkt und die Ansicht ist dann wie früher bei XP, wo wirklich beide Punkte angehakt sein mussten um alles zu sehen, ohne diese vorgeschaltete Webseite "Wollen Sie wirklich, blabla..." geliefert zu bekommen.

    Suchender


    Benutzt du alle installierten Browser gleichzeitig?


    Egal :D


    Zu Opera kann ich zwar nüscht sagen, Fox hat aber 2 schnelle Löschschalter parat.


    Entweder unter Extras/Einstellungen/Datenschutz/Private Daten Haken ins 1. Feld und daneben auf den Einstellungsbutton klicken, was alles beim Beenden des Fuchses jedes Mal gelöscht werden soll.


    Oder alternativ STRG+Umschalt+Entf drücken, dann wird ebenfalls alles über den Einstellungsbutton Festgelegte gelöscht, allerdings nur dann.


    IE7 hat etwas Ähnliches...Extras/Browserverlauf löschen.


    Da kommt dann ein Fensterchen, in dem ausgewählt werden kann, was weg soll.


    Helloween


    Zitat

    C:\Dokumente und Einstellungen\%Benutzer%


    Die Variable dazu ist %userprofile% (spart auch Tipperei) :D


    Pfad wäre also...


    "%userprofile%\lokale einstellungen\temporary internet files"


    btw: Vista's Temp-I-Files-Ordner ist standardmäßig versteckt und schreibgeschützt. Im Explorer sieht/findet man den nicht über die Ordneransicht.


    Aber auch dort hilft die Variable...


    "%userprofile%\appdata\local\microsoft\windows\temporary internet files"


    ...entweder über das Suchfeld des Startmenüs oder per Ausführen eingegeben, um ihn zum Vorschein zu bringen.



    Funki


    Zitat

    Die speichern den Rums alle woanders...


    Jaja, gilt mittlerweile auch etwas für Vista. :D :D

    Maskiere doch mal das Pünktchen mit Unicode... :D


    Code
    1. http://www.win-tipps-tweaks.de


    [qoute]http://www.win-tipps-tweaks&#0 046;de[/quote]



    Code
    1. &#0 046;

    Diese 7 Zeichen generieren einen Punkt.


    Wenn du die Leerstelle zwischen den beiden Nullen entfernst wird ein Punkt in diesem Board angezeigt. Aber die Seite generiert nur den Punkt. Es wird immer noch das Unicode-Zeichen verwendet und dann springt die Beschränkung nicht an.

    aber egal.


    Im Anhang liegt eine Zip. Da ist eine Textdatei mit Trennzeichen drin.


    Beispiel:


    Code
    1. SHELL-STATION;HANSA-STR.60;D-01097;DRESDEN


    Das ist eine gekürzte Version, alles Unwichtige bis auf die Tankstellen, deren Adressen und PLZs wurden entfernt.
    Wer braucht schon den Rest (die ersten 3 Spalten((8 Deutschland SS3404068)) und die Letzte) aus deinem pdf-Anhang. :twisted:
    Wenn doch, melden.


    Umbenennen als Dateiendung-.csv und in Excel öffnen. In die Spalten klicken zum Verbreitern der Zellen. Solltest du weitere Zellen benötigen, musst du sie selbst einfügen.


    Viel Spaß damit. ;)

    Helloween #4


    Gecached oder nicht (wink @Bang :D), wenn du mal einen Link mit vorkonfigurierter Suchabfrage setzen willst, dann in der Form...


    http://www.win-tipps-tweaks.de/forum/search.php?query=Suchstichwort wäre z.B. gecached&do=process


    Zitat


    http://www.win-tipps-tweaks.de…query=gecached&do=process


    Das bringt dann auch immer den hier zu Tage. :D


    Weitere Beispiele:


    Zitat


    http://www.win-tipps-tweaks.de…virenprogramme&do=process



    Evtl. hattest du ja was besseres als Suchwort(e), denn Kombis sind ja auch möglich...


    Zitat


    http://www.win-tipps-tweaks.de…+avast+antivir&do=process


    Dann könntest du ja mal den Link nochmals posten. ;)

    Hier scheint eine etwas nähere Erklärung nötig.


    Zitat von flienchen

    kommt bei mir diese Auswahl nicht im rechten Fenster


    1.)


    Vorhanden ist in einer normalen Installation eigentlich nur...


    Zeichenfolge (REG_SZ) WaitToKillServiceTimeout mit dem Wert 20000


    ...das sieht man ja auch so im Beitrag.


    Dieser Wert betrifft die Wartezeit des Systems auf zu schließende Dienste und wird nur beim vom Benutzer eingeleiteten Herunterfahren verwendet. Gleiches gilt natürlich auch für das Abmelden bzw. Neustarten.


    Fehlende Registrywerte müssten natürlich erst erstellt werden.


    2.)


    Terminierung von Prozessen beim Herunterfahren bzw. Abmelden und Neustart (denn dabei wird auch erstmal Alles beendet/geschlossen).


    Die Standardwartezeit beträgt dabei ebenfalls 20000.


    Zeichenfolge (REG_SZ) AutoEndTasks steuert die automatische Beendigung von Prozessen durch Windows selbst.


    1 = Windows beendet selbstständig alle offenen/hängenden Prozesse (dabei gehen auch nicht gespeicherte Daten verloren)


    0 = Windows macht garnichts, jetzt erscheint nach einer gewissen Zeitspanne der sinngemäße Dialog...


    2a)
    Für hängende Prozesse:


    Programm XY kann nicht beendet werden...


    (Mit den 2 Buttons)


    Sofort beenden | Abbrechen


    2b)


    Für nicht gespeicherte Daten (z.B. ein noch offenes Textprogramm ist auch ein Prozess) wird der Shutdown angehalten und es erscheint der Speicherdialog, den man kennt, wenn man selbst ein Programm mit nicht gespeicherten Daten schließen will.


    Diese Dialoge werden beim Wert mit 1 nicht mehr gezeigt.


    Nun noch 2 weitere Werte, welche die Wartezeiten auch dafür steuern und nicht vorhanden sind.


    Zeichenfolge (REG_SZ) HungAppTimeout mit einem Wert von (möglich sind 0 - ~ ebenfalls Millisekunden) ist für hängende Prozesse zuständig.


    Zeichenfolge (REG_SZ) WaitToKillAppTimeout mit einem Wert von (möglich sind 0 - ~ ebenfalls Millisekunden) ist für das Beenden von Benutzerprozessen zuständig.


    Eine passende Datei zum Import dieser Werte in die Registry wäre...



    ...wobei ich den Unterschlüssel CurrentControlSet (ohne 001) nutze, 001 - 002 (XP) werden sowieso vom System ergänzt.


    Vista hat 001 und 003. Wobei 001 automatisch angepasst wird, 003 hingegen nicht. Müsste also manuell erfolgen.


    Ebenfalls sind die hier benutzten Werte 2000 beliebig, ich habe mich jetzt nur an dem Beitrag orientiert.
    Getestet wurden von mir unter XP dauerhaft die Werte 50. Wobei dabei das System förmlich "herunterkracht". Theoretisch wären auch kleinere Werte bis hin zu 0 möglich, davon ist aber abzuraten, Windows macht das nicht lange mit. :twisted:


    Anmerkung:


    Für Vista ist m.M. nach als kleinster Wert 200 (bei mir) zu setzen. Darunter (50) gab es z.B. Probleme mit der Spracheinstellung. Bei mir ist das englische Sprachpaket installiert und Windows war beim Neustart selbstständig auf Englisch umgestellt. Ist zwar kein Drama das wieder umzustellen, aber man sieht, die Grenze war erreicht. Nicht jeder Wert bringt Nutzen.


    Einen Wert von 200 halte ich selbst noch für jedes System als unbedenklich. Dazu könnten die Meinungen auseinander gehen, betont wurde deshalb auch "ich selbst".


    Testen muss das Jeder für sich.


    Er/Sie ist dann auch für die vorherige Speicherung seiner offenen Prozesse verantwortlich. Wer gerade damit ein kleines Problem hat, sollte diesen Tweak lieber lassen.