Beiträge von UndRgRoUnD2304

    Hi Leute,
    ich habe mir im Mai nen schönen 40" LCD Fernseher von Samsung zugelegt. Alles Top, geiles Bild guter Ton, fein
    Hab mir jetzt ein HDMI Kabel und 2DVI-HDMI Adapter zugelegt damit ich auch wieder meinen TFT-Monitor erreiche.
    Läuft soweit alles, Ich habe auf beiden Geräten ein einwandfreies Bild, zumindest von der Qualität her.
    DENN, als ich im Mai zum Test mal beide Geräte dran hatte, zeigten beide ihre eigene Auflösung an, der TFT seine 1280x1024 und der Fernseher seine 1920x1080.
    Jetzt ist es aber so, dass ich auf beiden die selbe Auflösung habe, also entweder auf beiden Geräten 1920x1080 oder auf beiden 1280x1024.
    Ich hab ne Palit Radeon HD4870 verbaut. die das kann, lief ja schonmal, aber ich werde aus dem CatalystControlCenter nicht schlau, da gibts keine getrennte Einstellmöglichkeit für die Geräte.
    Kann mir da jemand helfen oder sogar ein anderes Programm empfehlen?

    Nun ja wenn du C:\ angibst, dann ist damit die komplette Bootpartition gemeint.


    Ich glaube auch nciht dass es unbedingt an den Treiber liegen muss.
    Ich habe zwar keine Nvidia-Grafikkarte aber den nforce4-Chipsatz, bei welchem es funktioniert, kann also wenn dann keine generelle "abgneigung" sein.


    Ich hab das allerdings mit Drive Image gemacht, was aber auch auf V2i setzt.


    Hast du versucht von der V2i CD zu booten und so das Backup zu erstellen ?

    ... sondern will ein Backup mit V2i von C:\Atelco machen in der Partion E:\Daten\Backup\Atelco.


    Das war der Post vor meiner letzten Frage.
    Jetzt frag ich mich was nun bedeuten soll, da ja "C:\Atelco" eindeutig ein Verzeichnis ist und kein Ordner.


    Zu dem Fehler
    Sollte es wirklich an dem Nvidia-Treiber liegen....
    versuchs doch einfach und schmeiß ihn runter, versuche dann ein Backup zu schreiben und guck ob der Fehler wieder auftritt.
    Was hast du denn für einen Chipsatz ?

    Es ist also nur ein Ordner-Backup.
    Prinziell ist das öglich, wird dir ja auch vom Programm so angeboten.
    Was willst du denn aus dem Ordner C:\Atelco sichern ?


    Wäre das reine Kopiren des Ordners nach E:\ nicht einfacher ?

    So, hatte mir ne andre Grafikkarte gekaut die doch noch schneller war, die Palit HD4870


    Es kommt drauf an was für Komponenten du haben willst, Highend ist mit 300€ insgesamt nicht drin, denn dann brauchst du ne Grafikkarte, RAM (nicht zu wenig und auch entspr Timings), ein vernünftiges Mainboard, nen schnellen Prozessor und eben auch ne schnelle Festplatte.



    Du solltest uns eben nochmal deine Vorstellungen genau mitteilen

    Also du verschiebst es auf der selben FP.... ?
    Warum willst du die Systempartition nach hinten.
    Windows muss immer von der ersten Partition booten damit es nicht zu Problemen kommt.

    Okay daran liegt es dann auch nicht.
    Wie schauts aus mit der Festplatte ?
    Was für ne Platte war das von der du das Image gezogen hast, und was für eine isss auf die du es schreiben willst? (IDE, SCSI, S-ATA, USB, FW ?? )

    Joa, ich nutze auch AntiVir 9 PE.
    Das läuft auf meinem Desktop, AVG läuft auf meinem Schleppi, da es zum Teil Probleme mit dem Update gibt, vor allem bei WinXP.


    Ansonsten hatte ich früher Norton AntiVirus 2004 und 2005 (u.a. auf mit der Internet Security) genutzt und war wegen der großen Ressourcenhungrigkeit unzufrieden.


    Das neue Norton 360 hat mich da gegen sehr angenehm überrascht, da man vom Prozess vin der leitung her nicht wirklich was mitbekommt.
    Ich überlege darauf umzusteigen, aber der Preis ist mit doch ein bisschen zu hoch, zumal mir nicht ganz klar ist, wie lange ich dann mit der Lizenz updaten kann.
    Wäre ganz nett wenn mir jemand ein kurzen Tip dazu geben kann.

    warum regts dich auf?
    ich finde NAS is ne schon ne feine sache.
    Allerdings hab ich bei der Iomega ScreenPlay HD Pro feststellen müssen, dass dort ein recht alter SAMBA-Server am Werke ist.
    Es gibt Boards (mir jetzt leider nicht geläufig) in denen beschrieben wird, wie man die alte gegen eine neuere Version austauschen und so einen 2MB/s Übertragungsweg bekommt.
    An sich dürfte das auch nicht illegal sein, denn man feilt an dem Linux was auf der Platte läuft, or ?
    USB ist immer noch schneller


    Nun zu die diddsen
    Erstmal Hallo und herzlich Willkommen in unserem Forum.
    Welches Gerät hast du denn?
    Wäre hilfreich um sich ein genaueres Bild machen zu können

    Sticks sind in der Regel mit FAT32 formatiert.
    Man kann sie ebenso wie externe Festplatten (die ebenso in FAT32 formatiert sind) in NTFS formatieren um Dateien abzulegen die größer als 4GB sind.


    An sich spricht nichts dagegen die Sticks zu formatieren.


    Das HTML-Seiten lange brauchen finde ich komisch. Wie groß sind die Dateien ?


    Und zum Treiber:
    Ab ServicePack1 stellt Windows automatisch den Treiber für USB bereit, da gibts nen universellen.