Beiträge von mar_bo

    Wollte dich nicht verunsichern -
    habe dir nur mit geteilt was die Datev und Microsoft (Empfehlungen) dazu sagen.
    Habe selbst 6GB gewählt und bin Glücklich damit.


    mein Sys.:
    C: 6 GB System
    - : 6 GB System (Spiegelung / Hardware)
    D: 52,5 GB Daten
    E: 52,5 GB Brennen
    Z: ca. 1,5 GBTemp (Swap)
    - : ca. 1,5 GBTemp (Swap / Spiegelung / Hardware)

    1. Installations Path (I386)
    2. Tools (divers Software)
    z,B.:
    -DirectX 9.0b Endbenutzer-Laufzeitbibliothek
    Downloadgröße: 293 KB
    -820291
    Downloadgröße: 761 KB
    -817778 Update für Windows XP SP1
    Downloadgröße: 1,2 MB
    -814995
    Downloadgröße: 1005 KB
    -322011
    Downloadgröße: 419 KB
    -327405
    Downloadgröße: 1,8 MB
    -327979
    Downloadgröße: 864 KB
    -821253 Windows-Fehlerberichterstattung
    Downloadgröße: 349 KB
    -Windows Messenger 4.7
    Downloadgröße: 988 KB
    -5850 Microsoft Windows Journal Viewer
    Downloadgröße: 7,0 MB
    -Windows MovieMaker 2
    Downloadgröße: 8,2 MB
    3. Office (Version je nach belieben)


    Standart- Installation


    dann das ganze auf CD's / DVD ( CDRW / DVDRW) sichern und nach einen einen totalen Datenverlust steht das Sys. in ca. 20 Min. wieder!
    (Backup partiotion ist out)


    na' wie hört sich das an !

    Würde dir Vorschlagen für das BS mehr als 4GB zu verwenden, das könnte unter umständen knapp werden (bis 3GB nur Plattform von XP Pro) . Habe mein System (inkl. aller notwendigen Updates) vor 14 Tagen neu aufgesetzt und musste feststellen das die Pro version ganz schön gierig ist, was Plattenplatz an geht.
    Im Online-Handbuch der DATEV-EG werden mindestens 6GB, bester 8GB bis 10GB für eine XP Pro Installation empfohlen.

    Installiere mal Probehalber den Diskeeper 7.0 Lite, besser als WinDefrag.
    Der gibt dir dann nach einer Festplatten Analyse genaue Auskunft über die Platzbelegung!
    Angezeigt werden unteranderen auch Auslagerungs-Dateien, Reservierter-PlattenPlatz und Verzeichnisse!

    Gewusst wie !
    Das Defrag von XP ist nur ein billiger Abklatch vom Orginal- Prog. "Diskeeper 7.0"
    Das Kostet ca. 40 - 50,0 Euro.
    Die gratis (Lite) Version gabs bei "Windows Intern", einziger Haken daran ist das sich das lästige Hinweisfenster zum Prog.-Start öffnet.
    Positiv ist auch die Genaue Anzeige der Plattenplatzbelegung mit ...!

    Arbeiten Sie mit mehreren User an einem PC oder in einen Netzwerk ? Und Sie möchten die Zugriffsrechte auf Dateien und Ordner für User und/oder Gruppen individuell gestalten ?


    Dann gehen Sie wie folgt vor:


    1. Erweitern der Dateifreigabe einstellenÖffnen ein Fenster (z.B. Arbeitsplatz), gehen Sie in die Steuerleiste und öffnen "Extras | Ordneroptionen", im jetzt erscheinenden Fenster Ordneroptionen wechseln Sie auf die Karteikarte "Ansicht" hier entfernen sie die folgenden Häkchen: - Einfache Dateifreigabe verwenden (empfohlen)Bestätigen Sie die Auswahl mit “Übernehmen“ und “OK“.Wählen oder Erstellen Sie jetzt einen Ordner z.B. mit dem Namen “TEST“ und mit einem Rechtsklick auf den Ordner, öffnet sich das Kontextmenü. Wählen Sie hier “Freigabe und Sicherheit ...“, das Fenster “Eigenschaften von Test“ öffnet sich.


    2. Karteikarte “Freigabe“ für den Netzwerk- ZugriffHier wählen Sie jetzt “Diesen Ordner freigeben“, vergeben Sie einen “Freigabename“ und eventuell einen “Kommentar“, klicken Sie jetzt auf den Button “Berechtigungen“. Das Fenster “Berechtigungen von ...“ wird geöffnet. In der Karteikarte “Freigabeberechtigungen“ ist standardmäßig nur der Benutzer “Jeder“ mit den Rechten “Lesen“ “Zulassen“ versehen. Sie können jetzt die Rechte “Vollzugriff“, “Ändern“ und “Lesen“ genauer definieren, über “Zulassen“ oder “Verweigern“. Um nun einen User ihrer Wahl mit separaten Rechten zu versehen, klicken Sie diesen an (weiter unter 4) oder fügen ihn ein, über den Button “Hinzufügen...“.


    3. Fenster “Benutzer oder Gruppen wählen“ Hier können Sie “Objekttypen“ und “Pfade“ anwählen um die Suche nach den User oder der Gruppe zu beschleunigen. Standardmäßig sind alle Lokalen Objekte angewählt (diese Einstellungen sollten Sie nicht ändern).Klicken Sie auf den Button “Erweitert...“, das Fenster wird nach unten erweitert und auf der rechten Seite des Fensters erscheint der Button “Jetzt suchen“ klicken Sie auf diesen. Im unteren Teil erscheinen jetzt alle vorhandenen “User“ und “Gruppen“, wählen Sie eine/n aus und bestätigen sie mit “OK“. Um weitere hinzuzufügen wiederholen Sie diesen Schritt bis alle gewünschten Einträge im Fenster “Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein ...“ stehen, klicken Sie dann zur Bestätigung auf “OK“.


    4. Karteikarte “Freigabeberechtigungen“ Hier sind alle USER und Gruppen zu sehen, klicken Sie den gewünschten an, um die spezifischen Rechte zu bearbeiten (“Vollzugriff“, “Ändern“ und “Lesen“ | “Zulassen“ oder “Verweigern“).Bestätigen Sie die Auswahl mit “Übernehmen“ und “OK“. Gegebenenfalls eine erscheinende Warnmeldung lesen und mit “OK“ bestätigen.


    5. Karteikarte “Sicherheit“ für den Lokalen ZugriffHier können Sie jetzt im Fenster “Gruppen- oder Benutzername“ ihre Auswahl treffen. Markieren Sie den User oder die Gruppe mit einen Klick. Im unteren Fenster “Berechtigungen für ...“ sehen Sie jetzt die effektiven Rechte des Users oder der Gruppe und können diese bearbeiten.


    Was bedeuten was im einzelnen !


    - Recht “Vollzugriff“ > Öffnen, Ändern, Lesen, Ausführen, Inhalt anzeigen, Schreiben, Löschen


    - Recht “Ändern“ > Öffnen, Ändern, Lesen, Ausführen, Inhalt anzeigen, Schreiben


    - Recht “Lesen, Ausführen“ > Öffnen, Lesen, Ausführen, Inhalt anzeigen


    - Recht “Ordnerinhalt auflisten“ > Öffnen, Inhalt anzeigen
    - Recht “Lesen“ > Öffnen, Lesen, Inhalt anzeigen


    - Recht “Schreiben“ > Öffnen, Ändern, Lesen, Inhalt anzeigen, Schreiben


    - Recht “ “ > Nicht definiert, Zugriffe wird verweigert !


    Achtung, Wichtig, Immer beachten !


    1. Achten Sie darauf, nicht alle aus zusperren, ein Benutzer sollte immer Vollzugriff haben. Da sonst eine Dateileiche auf dem Datenträger ist, die nur mit “FORMAT LW:“ noch entfernt werden kann !


    2. In jeden Fall sollten Sie dem System immer “Vollzugriff“ gewähren, damit es diese ändern, bearbeiten und löschen kann (Virenscanner, Defragmentierung usw.) !


    3. Änderungen sind sofort nach dem Bestätigen mit Übernehmen oder OK wirksam ! Der Ordner oder die Datei kann jetzt nur noch von autorisierten Usern bearbeitet werden !


    4. Erst einmal alle Einstellungen in Ruhe durchtesten, dann Anwenden (DUMMY- User / Datei) !