Beiträge von Howie69

    Spybot hat allerdings so an die 100 Dateien bzw. Probleme gefunden - alle einzeln entfernen :cry:
    Ich habe jetzt vor allem die speziellen, mit bekannten Dateien runtergeschmissen, also alles, was mit "mybar" usw. zu tun hat. Das Lesen von eMails über Outlook funktionierte danach zwar erstmal nicht, aber nach dem Neustart lief alles problemlos.
    Wie komme ich blosse an all diese Dialer?? Über Kazaa & Co.?? Mein Gott! Wie gut, dass ich über DSL ins Netz gehe, dann kümmern mich die Dialer doch nicht, oder?

    Habe eben mal Spybot durchlaufen lassen....mehr als 100 Probleme. Ich habe sie alle beseitigen lassen mit dem Ergebnis, dass ich kein Internet mehr hatte. Aber nachdem ich alles bis auf die Entfernung von "Mybar" rückgängig gemacht habe, lief es wieder. Was hat Spybot, was Norton System Works nicht hat??

    Habe ich noch nicht laufen lassen.


    Den MediaDesktop hatte ich - glaube ich jedenfalls - mal drauf. Ich werde das evtl. alles mal deinstallieren. Wo genau bekomme ich dann das "normale" Kazaalite als Download? Vielleicht habe ich da beim Download schon was falsche verstanden.


    Und die anderen Dateien? Ist es anzunehmen, dass die durch Spybot gekillt werden??

    Eine Pfadangabe konnte ich nicht finden! Nur den Bildschirm, den ich auf meiner Homepage hinterlegt habe, habe ich bekommen. Auch die Suche mit dem Explorer bringt nix.


    An wen geben diese Dateien denn mein Surfverhalten weiter?? Wie funktioniert das Ganze?


    Ich bin jedenfalls jetzt der Meinung, Kazaa runterzuschmeissen. Das Risiko ist mir dann doch ein wenig zu gross - man sollte heutzutage jedes Risiko in diesem Bereich minimieren.

    Hallo liebe XP-Fans!


    Ich arbeite mit NIS 2004 und bin eigentlich begeistert von dem Programm. Die Virensuche läuft gut. Ein Problem für mich ist es, dass das Programm bei der Durchforstung immer wieder drei sog. "Bedrohungen" findet, mit Dateinamen liefert, sie aber nicht löschen kann! :cry:
    Wenn ich sie mit Hilfe des Explorers suche, findet der Rechner sie nicht. Ich möchte dieses Problem gerne aus der Welt haben und wollte mal gucken, ob jemand dasselbe Problem und vielleicht eine Lösung hat. Die Dateien heissen cd_clint.dll, NPMYWAY.DLL und TOPSerach.dll. Die sich darauf beziehenden "Bedrohungsnamen" heissen "Adware.Cydoor", "Adware.Mybar" bzw. "Adware.Topsearch". Ich habe die Anzeige des Fehlers eingefroren und als JPG-Datein auf meiner HP gespeichert. Ihr könnt das Bild unter http://www.heuschert.de/bilderfamilie/norton/fehler abrufen.


    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Gruss Howie



    Danke dir!


    Naja, das mit der Suche ist immer so eine Sache. Man muss wirklich die richtigen Begriffe wählen, um Erfolg zu haben. Ich habs auch versucht, hatte aber leider keinen Erfolg.


    Das Problem habe ich auf radikale Art und Weise beseitigt. Ich habe den Rechner im abgesicherten Modus gestartet. Danach habe ich das NIS-Verzeichnis umbenannt, Windows neu gestartet und NIS neu installiert. Ich habe dann nicht die Benutzer aus XP übernommen sondern eigene NIS-Konten gewählt. Ich wurde also der Supervisor und alles läuft so wie es soll....

    Hi,


    da habe ich mir, vollgepumpt mit dem Gefühl von Sicherheit, NIS 2004 gekauft, nachdem ich bereits mit der 2002er-Version sehr zufrieden war.
    Ich habe dann die Installation durchgeführt, wobei ich meine, darauf geachtet zu haben, auch als Administrator alle Rechte zu besitzen. Nach den ersten positiven Eindrücken musste ich allerdings feststellen, dass ich nicht alle Rechte beim Zugriff habe. Wenn ich z.B. Internet Security konfigurieren möchte, kriege ich eine Fehlermeldung, dass ich eben nicht alle Rechte besitze. Wie kann das sein? Ich habe daraufhin versucht, NIS zu deinstallieren, und das ging auch nicht....


    Wer kann mir helfen und hat evtl. ähnliche Erfahrungen gemacht??


    Danke an alle!!
    euer Howie :cry:



    Mit Neuinstallation ist also auch die Formatierung der Platte gemeint, nicht wahr?


    Zumindest bin ich jetzt auf dem richtigen Weg...es soll doch aber auch Progs geben, die WindowsXP quasi "aufräumen" (Norton evtl.?). Könnte man nicht auch diesen Weg gehen?

    Zitat von Hoschy

    Hmm, also ich würde an Deiner Stelle eine Neu-Inst. vorziehen.
    Und was den Zeitaufwand angeht, leg Dir einfach ein Image an. Dann ersparst Du Dir das nächste mal die unnötigen Installationen und Einstellungen.


    Gruß Hoschy


    Danke Dir!


    Nun ist es so, dass Du mir mal erklären müsstest, was ein "Image" ist und wie ich es anlege. Ich kann zwar neuinstallieren, aber ansonsten fehlt mir so einiges an Fachwissen.
    Können solche Fehlermeldungen durch zuviele Installationen von unnötigen Dingen wie z.B. den Yahoo!Messenger ausgelöst werden?


    Gruss Andreas

    Leider gibt mein Rechner immer öfter Fehlermeldungen raus, die zum Beenden des jeweiligen Programmes führen. Meist ist der Explorer (6.0) betroffen. Es wird mir dann angeboten, den Problembericht zu senden, das Programm ist aber in jedem Fall zuende.
    Auch beim Runterfahren wird meistens meine Grafikkarte "bemeckert", obwohl sie eigentlich immer lief.


    Sollte ich eine Neuinstallation wagen? Das ist zwar ein immenser Zeitaufwand, aber wenn es etwas bringt, würde ich das schon riskieren, denn ich habe Angst davor, dass dies jetzt überhand annimmt. Oder gibt es eine Routine, ein Programm, dass Windows speziell auf solche Fehler durchforstet?


    Danke jedenfalls für Eure Tips. :wink:
    Howie

    Danke erstmal, ich werde es mal probieren. Würde schon gerne Outlook Express behalten, da ich es mittlerweile sehr gut gerne und eigentlich von der Benutzerfreundlichkeit auch in Ordnung finde. Nur wie gesagt, ein bisschen mehr Blockade für Spams wäre auch nicht schlecht


    Howie