Herunterfahren,Neustarten,Abmelden oder Ruhezustand per Desktopverknüpfung


Durch eine Desktopverknüpfung ist es möglich, ohne Umweg über das Startmenü den
Rechner schnell herunterzufahren, neuzustarten, abzumelden oder in den Ruhezustand zu schicken.
Zuständig ist das Programm Shutdown.exe im System32 Verzeichnis.
Über Parameter lässt sich das Verhalten während des Neustarts oder des Herunterfahrens anpassen.

 

Wie erstelle ich die Verknüpfungen? 


Rechter Mausklick auf einen freien Bereich des Desktop >> Neu >> Verknüpfung wählen.
Im Dialog "Verknüpfung erstellen" die unten angegebenen Befehle für das Herunterfahren oder Neustarten eingeben.
Nun auf Weiter klicken und einen aussagekräftigen Namen vergeben, z. B "Herunterfahren".

Herunterfahren:

%systemroot%\system32\shutdown.exe -s -t 01 -f

(Fährt den Rechner mit einer Verzögerung von 1 Sek. herunter und schließt alle Anwendungen)

Neustarten:

%systemroot%\system32\shutdown.exe -r -t 01 -f

(Startet den Rechner neu mit einer Verzögerung von 1 Sek. und schließt alle Anwendungen)

Abmelden:

%windir%\system32\shutdown.exe -l -t 01


Die Parameter erklären sich wie folgt:

-s = herunterfahren (shutdown)

-r = neustarten (reboot)

-l = Abmelden (logout)

-t = Zeit (time) ohne weitere Angabe sind 30 sec. voreingestellt.

-f = alle laufenden Programme beenden.

-01= Zeitangabe 1 sec. in Verbindung mit -t.


Ruhezustand:

%windir%\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState 

 Siehe auch den Tipp: Windows blitzschnell sperren

________________________________________________________

Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de

© Copyright Michael Hille

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen,
die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen.
Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.