Defragmentieren über das Kontextmenü

  • Defragmentieren über das Kontextmenü


    Das mitgelieferte Defragmentierungstool ist nur über viele Mausklicks zu erreichen.
    Einfacher ist es das Kontextmenü der Laufwerke um den Eintrag Defragmentieren
    zu erweitern.

    Wie erweitere ich das Kontextmenü?


    Dazu erstellen wir eine Textdatei z.B. mittels rechtem Mausklick auf den Desktop und wählen
    Neu > Textdatei.


    Die daraufhin erstellte Datei benennen wir um in Defrag.inf


    [Blockierte Grafik: http://www.xp-tipps-tricks.de/grafiken/defraginf.png]


    Die Mahnung dass die Datei dadurch unbrauchbar evtl. wird kann ignoriert werden.


    Öffne die Datei und füge folgenden Inhalt ein:


    Code
    1. [version]
    2. signature="$CHICAGO$"
    3. [DefaultInstall]
    4. Addreg=Defrag
    5. [Defrag] HKCR,"Drive\Shell\Defragmentieren\command",,,"DEFRAG.EXE %1"


    Speichere die Defrag.inf ab.
    Als nächsten Schritt klicke die Defrag.inf mit der rechten Maustaste an und wähle aus dem Kontextmenü installieren.
    Im Kontextmenü jeder Festplatte oder Partition findet sich ab sofort der Eintrag
    Defragmentieren.


    Falls Defrag einmal versehentlich gestartet wird, kann es jederzeit mit STRG + C abgebrochen werden..


    Um den Eintrag wieder zu entfernen einfach den Schlüssel Defragmentieren wieder löschen.


    HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Defragmentieren


    [Blockierte Grafik: http://www.xp-tipps-tricks.de/grafiken/defraginf_reg2.png][Blockierte Grafik: http://www.xp-tipps-tricks.de/grafiken/defraginf_reg1.png]





    _______________________________________________________
    Dieser Tipp stammt von http://www.xp-tipps-tricks.de
    © Copyright Michael Hille


    Warnung:
    Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen,
    die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen.
    Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.