Beiträge von Winfried

    Hey Leute,


    viele arbeiten ja in der aktuellen Situation von zu Hause aus. Damit das funktioniert und zum Beispiel wöchentliche Meetings oder Konferenzen abgehalten werden können, bedarf es einiger Tools und Software. Ähnliches gilt natürlich auch für das sharen von Dateien und die allgemeine Kommunikation mit den Kollegen.


    Wollte daher mal von euch wissen, was für Programme im Einsatz sind und wie ihr allgemein mit der Situation zurechtkommt.


    VG

    Hallo Hallo!


    ich bin ganz neu in der Stadt (Karlsruhe) und werde da bist ende Juli sein. Dann fliege ich weg um meine Tauchlizenz zu machen. Dafür würde ich gerne sowohl Schwimm- als auch Tauchkurs machen, die mich für die Lizenz vorbereiten können. Wisst ihr, wo man sich insbesondere über den Tauchkurs informieren kann? Ich habe kurz gesucht und viele hilfreiche Information habe ich nicht gefunden.


    Danke

    hab während des Studiums natürlich Java und php kennegelernt und auch in andere gängige Programmiersprachen reingeschnuppert.
    Bei meinem ersten Job brauchte ich ab und zu php, und nun kommt ein neuer Anfang auf mich zu und ich muss mich wieder irgendwie in Java reinfuchsen, weil ich das wohl häufiger brauche ..
    Ist es so wie beim Radfahren, verlernt man das nicht?
    Oder muss ich nochmal von Grundauf neu anfangen?

    Mh, ganz schön viel hast du dir da vorgenommen! Eine Website muss von Beginn an ordentlich aufgebaut werden, sonst bringt auch die bestplatzierte Werbung nichts. Außerdem muss jemand sie regelmäßig aktualisieren, damit die Kunden und Interessenten auch regelmäßig drauf schauen.


    Ob sich da eine breite Masse für interessiert ist die andere Frage, aber das können ja dann eure Kunden entscheiden. :D


    Gut finde ich zum Beispiel das Wordpress Hosting von Pixel X: https://www.pixelx.de/wordpress-hosting.html


    Es werden verschiedene Pakete angeboten , je nach dem, wie (auf welche Weise) ihr eure Website gestalten wollt. Außerdem stehen bei PixelX die Server in Deutschland, was sie von übrigen Anbietern abhebt und aus datenschutzrechtlichen Gründen natürlich von Vorteil ist..


    Du kannst dir das Angebot ja mal anschauen. Eigentlich ist es auch für "Nicht-ITler" einfach verständlich und die Pakete werden gut aufgeschlüsselt. Auf das Google-Ranking wird ebenfalls Acht gegeben:thumbup:

    Ich hab die mal meinem Chef vorgeschlagen, der ist auch schon fleißig am recherchieren. ;)

    Also ich finde Wärme und Sonne okay, aber dieses schwülheiße Ungetüm was über uns schwebt seit einigen Tagen und sich nicht entladen will, also das ist nicht meins!

    Ich würde auch keine meiner beruflichen Entscheidungen rückgängig machen.

    Man weiß ja nie welche Erfahrung man deswegen ausgelassen hätte, die man heute schmerzlich vermissen würde.

    Bei einer Zeitreise nur um etwas in der Vergangenheit zu ändern sollte man vorsichtig sein.. das haben mir zahlreiche Hollywood Blockbuster gezeigt.

    Außerdem ist man nie zu alt um zu lernen oder studieren, dafür muss man nicht an der Uhr drehen.

    Ein Kollege hat bei der WB fernstudium 12 Jahre vor Renteneintrittsalter ein Fernstudium für Medieninformatik absolviert: https://www.wb-fernstudium.de/…medieninformatik-msc.html

    Warum?

    Einfach weil er sich weiterbilden wollte und es damals in der DDR nicht ging

    Pauschal ist deine Frage ziemlich schwer zu beantworten. Es geht auch immer ein wenig um den Zweck der Datei. Geht es darum, etwas so lang wie möglich zu konservieren und das Medium, auf welchem sich die Datei jetzt befindet (z.B. Magnetband) hat eine kurze Halbwertszeit, dann ist eine Digitalisierung schon sinnvoll. Zum Beispiel in Form eines Files auf einer SSD-Festplatte (höhere Lebensdauer). Was man privat mit seinen Medien anstellt, finde ich nicht so spannend wie die Risiken und Chancen im Arbeitsumfeld. Da gilt es seit einer Weile einen Riesenberg analoger Daten zu transformieren und nutzbar zu machen und all das vor dem Hintergrund der Datenschutzfrage, so wie es bspw. in diesem Artikel besprochen wird.

    Also ich bin ein riesen Fan von Laserdruckern! Find ich einfach einfacher und gerade wenn man wirklich viel druckt lohnt sich das total und man muss nicht ständig neue Tinte rein friemeln. Aber wie Mannitwo schon sagt, es ist halt teurer... Müsstest du dann echt gucken was für dich günstiger ist: Laserdrucker oder Tintendrucker plus Druckerpatronen. Falls du den Tintendrucker nimmst, würde ich dir raten vor dem Kauf von Druckerpatronen alles gut zu vergleichen und zu gucken, was du brauchst und was du nicht verwenden kannst. Guck mal auf der Seite hier, da sieht man schon gut wie das preislich auseinander geht...


    Ansonsten vielleicht noch als Tipp: Fotos drucken hat meiner Meinung nach eine bessere Qualität, wenn man es an Fotoautomaten ausdrucken lässt. Hatte da mit normalen Druckern keine gute Erfahrung.

    Hey,


    an der Uni sind diese Kurse leider nur für Studenten. Es gibt die Möglichkeit als Gasthörer an Vorlesungen teilzunehmen.
    Es gibt allerdings die Möglichkeit das Cambridge Certificate als Fernstudium an einer Fernhochschule zu machen.
    So kannst du es auch gut mit deiner Ausbildung unter einen Gut bekommen ( Sprachen im Fernstudium und Fernunterricht bei der SGD ).


    Es müsste auch möglich sein, dass du dir den Kurs auf das Wochenende legst auf an Wochentagen, wo du mehr Zeit hast.
    In einem Fernstudium ist der Anteil, den du dir selbst erarbeiten musst sowieso relativ hoch und zum Ende hin gibt es Tutorien
    mit anderen Leuten.
    Aber musst du dieses Zertifikat machen um dann zum TOEFL zugelassen zu werden oder siehst du es eher als Vorbereitung?

    Also ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, und habe es so erlebt, dass mein Handy so lange eine Folie angebracht war keine Displayschäden hatte.
    Ob das nun an der Folie liegt oder ich ohne auch keine gehabt hätte ist fraglich.
    Ich konnte eine Beeinträchtigung in der Haptik feststellen, da es sich ungewohnt und nicht unbedingt besser angefühlt hat.
    In der Farbintensität sah ich keine Einschränkungen.
    Allerdings erwies sich die Folie als wahrer Schmutzfang. An den Seiten hat sie sich nach und nach abgelöst, weil immer mehr Staub hinein geraten ist.
    Woher mein Vorredner allerdings die Preisvorstellung hat ist mir schleierhaft.
    Hier z.B. (https://www.etuo.de/panzerglas-displayfolien) beginnen die Preise bei gerade mal ca. 2 Euro.
    Kann allerdings nicht sagen was es da für qualitative Unterschiede gibt.
    Kommt aber auch immer aufs Modell an.