Beiträge von PC_Rookie

    Soooo,
    -neuester Treiber für die GraKa besorgt
    -AntiVir runter und Antivirenkit 2005 Pro rauf (meckert GTA nicht mehr an)
    und???????
    Das verfl..... Bild friert immernoch ein, wann es will. Mit den unterschiedlichsten Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige. (PerfNet, WMIAdapter, SmartLinkService,... usw.). Ich sterbe hier bald!!! Andere Foren ergeben auch nix, weder zur GraKa (wessen Lüfter immernoch Laut ist, wie ein Düsenjet), noch zum Spiel (welches ich bald anzünden werde).
    Zum Lüfter sag ich schon nix mehr, war wohl sehr verwöhnt von der passiven Kühlung der Vorgängerkarte. Ausserdem bestelle ich heute noch nen leiseren Lüfter (Zalman VF700-CU).
    Jetzt habe ich allerdings eine Vermutung, was das Einfrieren angeht: Ich benutze 2 Soundkarten. Eine OnBoard (Realtek AC 97), eine externe (Creative Live! 24bit external). Beide laufen, d.h.: ich benutze die Realtek für die Vorhörfunktion (Kopfhörer) meiner Musikprogramme. Kann sich da vielleicht was beissen? Wenn ja, die Realtek-Geschichte (also den Treiber) einfach deinstallieren, oder wie muss ich das anstellen?
    Andere Foren, so ca. alle, die es gibt :D , haben gänzlich versagt. Ihr seit meine letzte Hoffnung. Sonst muss ich mir wieder nen alten c+4 holen, mit Datasette. Der lief....
    Ach so, halt. Ein Ding kommt noch: Seit die neue GraKa drin ist, werden Windows Media Dateien nur noch in völlig bunten Farben, also total unerkennbar, wiedergegeben.

    Mit der Kurzanleitung der Grafikkarte ist es echt nicht weit hergeholt. Genausowenig gibt die Anleitung meines Boards her, was den Verbau einer neuen Graka angeht.
    Werde morgen zu dem Händler, der mir die Karte verkauft hat und das dort vor Ort klären. Eventuell hat er eine Alternative im Ärmel.
    Danke erstmal, wenn wieder was ist: Ich weiss, wo ich Euch finde...

    Danke, Hyrican.
    Die temperatur liegt stabil um 30°C. Blöde Frage: Wieviel darf denn Maximum sein, damit ich ungefähr weiss, wann ich die Feuerwehr rufen muss?
    Allerdings ist noch nicht alles vom Tisch. Aus dem NT kommt eine Peitsche raus, deren 4-poligen Stecker ich an die Graka angeklemmt habe. Ist das verkehrt?
    Denn der Lüfter der graka läuft definitiv auf sehr hohen Touren. Besteht dort eine Konfigurationsmöglichkeit?

    Danke, für die vielen Antworten und die Mühe.
    Die Grafikkarte ist nagelneu aus´m Laden, gemeint hatte ich den Prozessorlüfter, wie Hyrican richtig erkannt hat. Dachte, das hatte ich geschrieben...
    Stimmt, die Graka habe ich mit ner Peitsche verbunden. Werde das sofort ändern.
    Die Schicht der Paste auf dem Prozessor sollte hauchdünn sein??? Dann muss ich auch hier nochmal ran.
    Aber was Everest angeht, habe ich da keine Möglichkeit gefunden, die Temperatur des Prozessors einzusehen. Ich suche weiter...

    Hallöle.
    Habe mir heute eine neue Graka gekauft. MSI RX 9800.
    Installation verlief gut (ich hoffe es ist egal, in welche der 2 Anschlüsse in meinem Gehäuse man das Powerkabel für eben jene Graka steckt). Treiber, etc., alles bestens.
    Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich den Prozessorlüfter entstaubt und das Aluteil (wie auch immer man es nennt) mit den Kühllamellen gereinigt. Ich hoffe, mit der neuen Paste habe ich keinen Fehler gemacht (etwa 1mm dick).
    Nun ist das Problem, dass hier ständig ein Lüfter auf Hochtouren läuft (???). Ausserdem startet GTA San Andreas (des Problemes aller Ursprung) nicht mehr, ich werde es neu installieren müssen.
    Mit welchem Tool kann ich denn die Prozessortemperatur prüfen?
    Hat hier jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
    Läuft der Lüfter der Grafikkarte so laut? Ist ne blöde Fragestellung, ich weiss. Aber ich habe Hoffnung, dass es nur das Graka-Kabel ist, weil es evtl. in der falschen Buchse steckt. Oder muss ich die Graka irgendwie konfigurieren? Ich denke mal nicht. Ach, Wissen ist Macht.
    Werd also, notgedrungen, nochmal den Rechner aufmachen...
    Danke, für Eure Hilfe.

    Holla,
    wer mein gestriges Problem nicht mitbekommen hat: Ich sitze derzeit mit meiner Grafikkarte (Radeon 9200 SE) zwischen den gefletschten Zähnen vorm Rechner und bin auf der Suche nach ner neuen.
    Eigentlich bin ich gar nicht so der Gamer, aber wenn ich dann doch alle 5 Jahre mal ein Spiel installiere, sollte schon alles hinhauen und am Besten noch gut aussehen.
    Also, was nehmen? Bis 100,-EUR könnte ich ausgeben, aber es gibt da ja soo viel.
    Mein Prozessor ist der Pentium 4 (3,2 GHz), der DDR RAM komplett von Elixir, und zwar 1024MB (2x 256MB und 1x 512MB).
    Was benutzt Ihr, was könnt Ihr empfehlen? Und was genau tut eine 128MB und eine 256MB Grafikkarte? Auf dem Gebiet bin ich noch absolut unbefruchtet... (könnte mir aber vorstellen, dass das ähnlich wie ein Arbeitsspeicher funktioniert und 256MB deutlich besser sind, eventuell oder ganz sicher auch teurer, richtig?)
    Ich danke Euch schonmal für alles.

    So....
    am A.... hängt der Hammer!!!
    Grafiktreiber runter, neue wieder rauf: Funzt nix.
    Neue runter, alte wieder rauf: Läuft.
    ABER, sobald ich die Auflösung verändere knallt´s.
    Physischer Grafikspeicher fehlerhaft.
    Hat jemand ne vernünftige Grafikkarte im Angebot?
    Nun denn, werde mir also Montag eine neue besorgen. Bis dahin ist 800x600 angesagt. Ich danke Euch...
    P.S.: GTA startet durch das Problem gar nicht mehr. Bis Montag tote Hose... Aaarghhh.

    Hi Funkenzupfer.
    Bisher habe ich den neuen Speicher nur mit GTA ausprobiert. Werde also gleich mal nen Test machen und schauen, ob zum Absturzzeitpunkt etwas protokolliert wurde und dann weiter sehen.
    Ich habe mittlerweile weitergegoogelt und da lese ich enorm viel von veralteten Grafiktreibern und daraus resultierenden Abstürzen. Man soll sowas ja nicht pauschaliesieren, ich hoffe allerdings sehr, dass bei mir da der Frosch die Locken hat.

    Hi Leude...
    Ich habe gestern GTA San Andreas installiert und da selbst bei geringsten grafischen Anforderungen das Bild gehackt hat, habe ich mich entschlossen, meinen 512MB DDR RAM zu erweitern. Mein Board ist definitiv mit 333 MHz unterwegs, der neue DDR RAM (512MB) ist ein 400er. Man sagte mir, dass mein Board das eventuell selber erkennt und dementsprechend taktet. Da nun in den Systeminformationen 1GB angezeigt wird denke ich, dass mit dem Speicher und der Taktung alles gut ist (2x 256MB, 1x 512MB). Und GTA läuft sogar ruckellos. Aber leider immer nur 10-20 Minuten. Dann steht das Bild und der Rechner startet neu. Was ist da los? Kann mir das jemand verraten? Ach so, Grafikkarte ist Radeon 9200 SE mit 128 MB, der Prozessor ist n 3,2er Pentium 4.

    Hi Leuts, bin eilig aufem Sprung.
    Kurze, schnelle problemstellung: Beim Hochfahren springt der AntiVir Guard nicht an und es kommt ne Meldung, dass kein Eintrag der T-Online Direktanwahl im DFÜ vermerkt ist und ob ich sie manuell aktivieren möchte. Anschliessend kommt ZoneAlarm dazu und fragt, ob ich AntiVir Zugriff aufs Netz geben möchte. Ich ZACK: springt der Antivir Guard an.
    Und das, bei jedem Anschalten. Hat jemand Hilfe?

    Mh, also weitere Daten habe ich nicht verloren (meines wissens nach).
    Was mich so kümmert, sind die verweigerten Zugriffe auf bestimmte Sektoren und Dateien. Sollte ich mir da keine Sorgen machen? Vielleicht ist der ganze Babel ja normal. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.

    Hi Leuts.
    Ich habe doch vor kurzem meinen Rechner platt gemacht und, lange vorher, clevererdings von einem Proggi (TuneUp) die Seriennummer verschlampt (inkl. meiner T-Online Zugangsdaten. Das kann wirklich stressig werden).
    Ein Freund kam auf die glorreiche Idee, dass das Anfordern der Nummer beim Hersteller zu lange dauert und wollte sie auf seriall.com raussuchen. Danke!!!
    Denn, zack, n hübsches Java-Script raufgescheppert. In 2-facher Ausführung. Ich habe AntiVir laufen lassen und beides, auf Anraten eines Arbeitskollegen, mit selbigem gelöscht.
    Nun bin ich mir bei dem Protokoll arg unsicher und wollte Euch bitten, mal nen Blick zu werfen. Wäre mehr als nett.
    Ich bin schon wieder so verunsichert, dass ich den Rechner am Liebsten erneut neu installieren würde.
    P.S.: Ich habe mittlerweile übrigens eine neue Version von TuneUp gekauft...


    Erstellungsdatum der Reportdatei: Dienstag, 28. Juni 2005 21:26



    Start des Suchlaufs: Dienstag, 28. Juni 2005 21:26


    Speichertest OK
    Master-Bootsektor von Festplatte HD0 OK


    Bootsektor von Laufwerk C: OK
    Bootsektor von Laufwerk D: OK
    Bootsektor von Laufwerk E: OK



    C:\Dokumente und Einstellungen\Chris\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\Content.IE5\6P3S5SRA
    prompt[1].htm
    [FUND!] Enthält Signatur des Java-Scriptvirus JS/Dldr.IstBar.K.1
    WURDE GELÖSCHT!
    C:\Dokumente und Einstellungen\Chris\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\Content.IE5\K1EF09MN
    prompt[1].htm
    [FUND!] Enthält Signatur des Java-Scriptvirus JS/Dldr.IstBar.K.1
    WURDE GELÖSCHT!
    C:\Programme\T-Online Fotoservice
    Resources.zip
    ArchiveType: ZIP
    --> ProductInfos\Fotoabz?ge.html
    Unkown Error
    --> ProductInfos\Grillsch?rze.html
    Unkown Error
    C:\Programme\WinRAR
    rarnew.dat
    ArchiveType: RAR
    HINWEIS! Einige Dateien dieses Archives sind auf mehrere Teilarchive verteilt (multiple volume)
    C:\WINDOWS\Temp
    ZLT013ac.TMP
    Zugriff verweigert! Fehler beim Öffnen der Datei.
    Fehlercode: 0x000D
    WARNUNG! Zugriffsfehler/Datei gesperrt!



    Ende des Suchlaufs: Dienstag, 28. Juni 2005 21:39
    Benötigte Zeit: 12:57 min



    3221 Verzeichnisse wurden durchsucht
    45109 Dateien wurden geprüft
    7 Warnungen wurden ausgegeben
    2 Dateien wurden gelöscht
    0 Viren bzw. unerwünschte Programme wurden repariert
    2 Viren bzw. unerwünschte Programme wurden gefunden



    Edit:
    Ich habe das Log aufs Wesentliche gekürzt. Pagefile und die Registry sind immer für AV gesperrt und wieso das ständig im Log - inkl. Erklärung - mit aufgeführt ist, geht mir auch ab. Ebenso die Bootsektorlesefehler der anderen HDs.
    ast

    Hi Fans...
    Kurze Frage: Ich habe AntiVir installiert (freeware) und mich nervt, dass es so super langsam bootet. Ein Bekannter hat sich jetzt GData gekauft und meinte, es hätte auf Anhieb zig Probleme (Viren, Trojaner) bei ihm gefunden, die AntiVir links liegen gelassen hat.
    Ist AntiVir so schlecht, bzw. GData so gut? Oder hat GData mal ganz einfach strengere Kriterien, so dass manche erkannte Viren oder Trojaner vielleicht gar keine sind?
    Bevor ich es mir nämlich kaufe, wollte ich noch ein wenig Feedback einholen...
    Ausserdem wäre es blöd, wenn bei mir ständig angemeckert wird, obwohl gar keine akute Gefahr herrscht.
    Im Test hat das Prog übrigens super abgeschnitten.
    Grüsse...

    Hey, Mr. DJ!
    Sehr cool,
    eines der Progs lade ich mir gerad runter. Werde mal durchschnuppern.
    Ich danke Dir.
    Wer ansonsten ein bestimmtes Programm favorisiert (vielleicht für Anfänger am Besten, etc.), der möge sich doch bitte mal freundlich äussern.
    Ansonsten, Liebe für alle. 8O

    Hi Folks,
    ich bin derzeit auf der Suche nach einem Programm, mit dem ich Flash-Animationen erstellen kann. Hat da vielleicht jemand ne Lösung für mich, möglichst Freeware? Falls es doch etwas kostet darf es natürlich gern weniger sein (Geld)... :D
    Ich danke Euch

    Also...
    der angezeigte Fehlercode war der "Fehlercode 37".
    Ich habe in der Registry den Upper- sowie den Downerfilter gelöscht und nach anschliessendem Neustart waren beide Laufwerke wieder da.
    Ich danke nochmal herzlichst (meine Mutter übrigens auch, sie hat sich sehr über meinen Text amüsiert, fand es aber nett, dass kaiserfive eine Lanze für sie brechen wollte).

    @kaiserfive: Ich habe die kompletten Daten, inkl. Musik meiner Schwester auf d: gezogen, welches ich vorher (nach grosser Verwunderung über seine Unformatiertheit) eigenhändig formatiert habe.
    Und natürlich ist meine Mutter lernfähig. Nur, dass sie ein wenig Angst vor Technik und unbekannten (technischen) Dingen hat.
    Freeware ziehen ist bei ihr dann auch so n Ding. Sie ist über Modem im http://www., und zwar so langsam, wie es nur geht.
    Und dass sie d: die ganze Zeit unbeachtet (und unformatiert) gelassen hat, lag daran, dass sie einfach mal nicht wusste, was c: oder d: sind.
    Das soll ja auch überhaupt nicht respektlos oder herablassend über meine Mama berichten. Wollte das Ganze aus meiner, wie ich finde, ziemlich witzigen Beobachterposition beschreiben...
    Und am selben Abend hat meine Schwester über f: noch fleissig CDs archiviert (auf d:). Also wollte ich damit sagen, dass sämtliche Laufwerke noch funktionierten, als ich das haus schon längst verlassen hatte.
    michael: Super, werde das die Tage gleich mal ausprobieren.
    THX

    So, ich nochmal.
    Folgendes: Meine Mutter (43 Jahre alt) hat seit gut 2 Jahren einen Rechner (1,4 GHz, 40GB Festplatte, XP Home). Das hübsche Stück wurde von einem Bekannten meiner Eltern eingerichtet, damals hatte ich es noch nicht so mit PCs.
    Neulich beschwerte sich meine Mutter, der Rechner wäre chronisch -voll-, also warf ich mal nen Blick. Und siehe da. Der gute Mann hat den Rechner vorbildlich hergerichtet, komplett ausreichend für den Haus(frauen)gebrauch. 7GB Systempartition, der Rest für alles andere. Allerdings hat der nette Onkel weiter nicht gedacht und die grosse Partition blieb unformatiert. Er war wohl der Meinung, meine Mutter würde den Rest schon erledigen. HAHA!!! Von wegen.
    Meine liebe Mama hat nämlich fleissig auf c: gespeichert, installiert und wenn es möglich wäre, hätte sie dort auch noch ihre Wäsche aufgehängt.
    d: blieb völlig unbeachtet. Was ist überhaupt d: ? (am Rande: meine Mutter ist schon froh, wenn sie beim DVD-Player durchs Menü findet. Lange Zeit war der Videotext ihr Internet)
    So habe ich erstmal alles an Dokumenten, Bildern und Musik meiner kleinen Schwester auf d: gezogen und alles war wieder gut.
    Bis ich heute zu Besuch bei meiner Mama war und sie mir sagte, wenn nicht sofort beide Laufwerke im PC wieder zu benutzen seien, fände nachher im Garten eine Verbrennung statt.
    Im Arbeitsplatz waren die Laufwerke nämlich verschwunden. CDs wurden nicht erkannt und im Gerätemanager waren die Laufwerke mit dem Fragezeichen versehen, das auftritt, wenn ein Gerät nicht erkannt wird. Und ich bin natürlich der Schuldige!!!
    Meine Idee: Die Treiber für die jeweiligen Geräte runterladen (AOpen CD-RW CRW 2440 und Toshiba DVD-ROM SD-M1612) und neu installieren. Aus dem Gerätemanager deinstallieren hat nämlich nicht gefunzt.
    Ist mein Denken okay? Und am Wichtigsten: War das meine Schuld? Denn, nachdem ich die andere Partition gefüllt hatte, war meine Schwester wieder eifrig dabei, CDs zu archivieren. War sie es? Ist sie an den Pranger zu stellen?
    Helft mir bitte, Klarheit zu schaffen und meiner Mutter eine vernünftige Argumentation auf den Tisch zu legen... und ich bin gerettet.

    XP müsste doch das Laufwerk von allein erkennen, oder?
    Also versuch doch mal, im Gerätemanager das Laufwerk zu deinstallieren (Rechtsklick, -deinstallieren-, bestätigen).
    Anschliessend den Hardware-Assistenten öffnen und das Gerät sollte neu erkannt werden.
    Vielleicht hilft es Dir?