Beiträge von mar_boe

    Laut IT-Handbuch von Westermann / ISBN 3-14-225042-5


    können die Lansegmentlängen von Datenkabeln bei:


    100Mbit/s Ethernet-Netzwerker bis 100m
    1Gbit/s Ethernet-Netzwerker bis 500m


    betragen

    Hallo !


    Hat du schon versucht den Benutzer erst einmal am lokalen PC ohne Netzwerkanbindung zu erstellen


    - User > Abmelden und Lokal Anmelden ohne Domäne


    den nur der DomänAdmin, hat das Recht User zur Domäne hinzuzufügen wenn das nicht expleziet für den DomänUser eingetragen wurden.


    - Nach der Anmeldung an die Domäne hat der User die DomänUserRechte und das sieht eine solche Vorgehnsweise nicht vor.


    Kontrolle der UserRechte auf dem Server währen also auch noch eine Lösung


    hatte das Problem schon einmal - konnte es mit dem hinzufügen der Rechte beheben !


    oft mal's sind fehlende Berechtigungen die Ursache von solchen Fehlern - das Passiert im eifer des Gefechts - und wird leicht Übersehn !


    gruss

    verschieb doch den Ordner "gemeinsame Dokumente" auf ne andere Platte
    das geht über die Registry wie folgt


    Schlüssel “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders” ;
    Schlüssel “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders”
    In der linken Fensterhälfte jeweils den Wert “Common Documents“ ändern auf den neuen Pfad des Freigabeverzeichnisses (Neue gemeinsame Dokumente)


    oder schalte doch die Meldung über volle Festplatte ab


    Schlüssel “HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer”. Erstellen Sie innerhalb der rechten Fensterhälfte einen neuen DWORD-Wert und geben ihm den Namen “NoLowDiskSpaceChecks“, dessen Wert müssen sie auf “1“ setzen


    viel Spass

    Habe das gleiche Gerät und verwende einen Treiber für Wxp SP1
    (baujahr 2002) läuf aber unter Wxp Sp2 !


    habe den Treiber lange nicht gebracht - schau mal nach ob ich ihn noch finde - kann ihn dir ja schicken - wenn interesse besteht

    Hallo Karakan155


    hatte das Problem bei einen Kumpel,
    da war der Fehler: das die Windows Firewall das Netzwerk mit sicherte -
    haben dann über Ausnahmen das lokale Netz entfern !


    Läuft seit dem ohne Probleme - das währe ja noch ne Idee


    gruss mar_boe

    Weis ja nicht welche AntiVirusSoftware du verwendest habe aber schon öfter erfaheren mussen das NortenAntiVirus das System ganz schön ausbrennst.


    Solltest du das prog. verwenden das versuchs mal mit anderem.

    Kontrolliere erst einmal, ob:


    - Benutzer für Netzwerk ein Passwort zugewiesen wurde
    - Benutzer "Jeder" für die Freigabe das Recht Lesen / Ändern hat
    - Die Rechner im gleichen Netzerwk. / Arbeitsgruppe sind
    - ob der Ping-befehl funktioniert


    Dann kannst du noch den Einrichtungs-Assi für Netzwerk von W. ausführen


    Netzwerk unter XP SP2


    Seit der Einführung von SP2 für Windows XP ist die richtige Konfiguration von Netzwerkrechnern für eine gute
    Anbindung an das Netz das A und O der Systemkonfiguration. Daher sollten Sie den Assistenten für die
    Netzwerkanmeldung verwenden, des weiteren sollten Sie sollten auf jeden Fall die Variante “Firmennetzwerk“ wählen. Öffnen sie das Fenster „System“ über „Start |Einstellungen | Systemsteuerung“, hier wechseln sie zur
    Registerkarte „Computername“. Hier klicken sie auf den Button [Netzwerkkennung], im Fenster “Willkommen“
    klicken Sie auf den Button [Weiter], im folgenden Fenster “Assistent für die Netzwerkanmeldung“ wählen Sie die
    Variante “Dieser Computer gehört zu einem Firmennetzwerk“ und klicken auf den Button [Weiter]. Im nächsten
    Fenster wählen Sie die Variante “Es wird ein Netzwerk ohne Domäne verwendet“ und klicken auf den Button
    [Weiter] und im nachfolgenden Fenster geben sie den Arbeitsgruppennamen (z.B. HOME) ein, klicken sie dann auf
    den folgenden Fenster auf den Button [Fertig stellen] und danach auf den Button [OK]. Nun noch einen Neustart
    und Ihr Netzwerk läuft.

    Hallo
    die Lösung des Problems liegt in der Rechtevergabe -
    wechsel dazu auf die Karteikarte Sicherheit des Freigegebenen Ordners und Schau mal nach werd den alles Rechte und welche man hat.


    Ich würde die vorschlagen das du den betreffenden User dann die Rechte vorn Hand einräumst (vollzugriff X), der User "Jeder" sollte noch Lesen/Ausführen und Auflisten bekommen.


    Schuld ist ein Fehler im Win der die nötigen Netzwerk- Freigabe- Rechte nicht anlegt - mal klappts - mal nicht.


    Aber so auf alle Fälle


    Gruß

    Kann sein das bei dir ein programm oder eine Anwendung klemmt,
    hatte das gleiche Problem mit einer alten version Von AVM Fritz!ISDNWatch nach dem ich das Programm manuell beendet hatte lies sich der PC normal beenden
    Daher wurde ich dir raten mal nach und nach alle anwendungen durch zu testen. bzw. aktualisieren auf neuste Version

    Hallo
    XP hat mit der Treiber und Gerätezuordnung bei ISA Probleme
    gehe wie folgt vor:
    1. Du musst den installierten Treiber restlos löschen auch Registrie
    2. Jetzt den Rechner ausschalten und den SCSI-Adapter ausbauen
    3. Dann neu Starten und den Treiber installieren mit Neustart
    4. Wiederung den Rechner ausschalten und den SCSI-Adapter einbauen
    5. Neustart des Rechners - OK - Funktion

    Habe mal ein bisschen in den Unterlagen gewälzt und folgendes ist dabei raus gekommen. Hoffe das ist hilfreich ...


    Netz~werk~verbin~dung~en unter Windows XP Professional


    1. Einrichten der Datei- und Druckervergabe


    Öffnen sie das Fenster “Netzwerkverbindungen“ über
    - Rechtsklick auf Desktopbutton Netzwerkumgebung | Eigenschaften |
    - im neuen Fenster einen Rechtsklick auf LAN-Verbindung | Eigenschaften |
    - im Fenster “Eigenschaften von ...“ kontrollieren Sie ob “Datei- und Druckervergabe für Microsoft-Netzwerke“ vorhanden ist, sonst über Installieren | Doppelklick auf Dienste | auswählen von “Datei- und Druckervergabe für Microsoft-Netzwerke“ | OK
    - Neustart von Windows

    2. Vergabe von IP-Adressen


    Öffnen sie das Fenster “Netzwerkverbindungen“ über
    - Rechtsklick auf Desktopbutton Netzwerkumgebung | Eigenschaften |
    - im neuen Fenster einen Rechtsklick auf LAN-Verbindung | Eigenschaften |
    - im Fenster “Eigenschaften von ...“ doppelklicken sie auf Internetprotokoll (TCP/IP)
    - im folgenden Fenster “Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP)“ klicken wir auf “Folgenden IP-Adresse verwenden:“
    - geben Sie nun unter IP-Adresse / Subnetzmaske / Standardgateway die gewünschten Bereichsdaten ein (z.B. IP > 192.168. 2.101 / Sub > 255.255.255.0 / Gateway 192.168.2.1
    - geben Sie unter “Folgende DNS-Serveradresse verwenden“
    bei Bevorzugter DNS-Server die IP > des Router (Gateway) ein (z.B. 192.168.2.1),
    den Eintrag Alternativer DNS-Server lassen wir frei
    - klicken sie nun auf den Button “Erweitert“
    - im neuen Fenster “Erweiterte TCP/IP- Einstellungen“ auf der Karteikarte WINS
    entfernen wir den Eintrag (Hacken) bei “LMHOSTS-Abfrage aktivieren“,
    unter WINS-Adressen in Verwendungsreihenfolge klicken Sie auf den Button [Hinzufügen] und
    geben im folgenden Fenster die IP-Adresse des Router (z.B. 192.168.2.1) ein,
    klicken Sie wiederum auf den Button [Hinzufügen] dann noch 2x [OK] und 1x [Schließen] fertig
    - Ein Neustart von Windows ist hier angebracht aber nicht vom System gefordert


    3. Einstellen der Netzwerkanmeldung


    Hinweis: Netzwerkanmeldung verwenden, Sie sollten auch auf jeden Fall die Variante “Firmennetzwerk“ wählen.
    Öffnen sie das Fenster „System“ über „Start |Einstellungen | Systemsteuerung“,
    - hier wechseln sie zur Registerkarte „Computername“.
    - jetzt klicken sie auf den Button [Netzwerkkennung], im Fenster “Willkommen“ klicken Sie auf den Button [Weiter], im folgenden Fenster “Assistent für die Netzwerkanmeldung“ wählen Sie die Variante “Dieser Computer gehört zu einem Firmennetzwerk“ und klicken auf den Button [Weiter].
    - im nächsten Fenster wählen Sie die Variante “Es wird ein Netzwerk ohne Domäne verwendet“ und klicken auf den Button [Weiter] und im nachfolgenden Fenster geben sie den Arbeitsgruppennamen (z.B. HOME) ein, klicken sie dann auf den folgenden Fenster auf den Button [Fertig stellen] und danach auf den Button [OK].
    - nun noch einen Neustart


    4. Einrichten von Usern


    Unter Windows XP Professional: Sie gehen über, eine rechts Klick auf den Desktopbutton „Arbeitsplatz“, im Kontextmenü „Verwalten“ und dann im Fenster „Computerverwaltung“, den Eintrag „Lokale Benutzer und Gruppen“ und dann „Benutzer“. Hier können Sie über eine rechts Klick auf einen bestehenden Benutzen „Kennwort festlegen, Alle Tasks, Löschen, Umbenennen und Eigenschaften“ oder auf eine freie Stelle in der rechten Fensterseite „Neuer Benutzer, Aktualisieren, Liste exportieren, Ansicht, Symbole anordnen und Am Raster ausrichten“ aufrufen und bearbeiten.
    - klicken Sie auf „Neuer Benutzer“, ein Fenster wird geöffnet.
    - hier tragen sie den „Benutzername(n)“ ein und vergeben das „Kennwort“.
    - außerdem sollten noch Häkchen unter „Benutzer muss Kennwort bei der nächster Anmeldung ändern“ entfernen.
    - setzen sollten Sie das Häkchen unter „Benutzer kann Kennwort nicht ändern“ und „Kennwort läuft nie ab“.
    - alle anderen Angaben sind nicht erforderlich! Klicken Sie nun auf „Erstellen“ und dann auf „Schließen“.
    - jetzt sollten Sie den so eben erstellten Benutzer seine Rechte zuweisen, da er nach dem Erstellen nur das „Benutzer“ – Recht hat!
    - gehen Sie wie folgt vor: Eine rechts Klick auf den „Benutzernamen“ z.B. Karl, im sich öffnenden Menü wählen Sie „Eigenschaften“ oder Doppelklicken auf den „Benutzernamen“. Das Fenster „Eigenschaften von Karl“ wird geöffnet, wählen Sie die Karteikarte „Mitgliedschaft“, klicken auf Hinzufügen, Fenster „Gruppen wählen“ | dann „Erweitert“ | dann „Jetzt suchen“, (möglichen Gruppen werden unten angezeigt) | Auswahl der Gruppe, z.B. „Administratoren“ | mit „OK“ bestätigen | dann wieder „OK“ oder erneut „Erweitert“ (bist Sie alle Gruppen eingetragen haben) | „Übernehmen“ | „OK“.


    viel Spass noch MAR_BOE

    Hallo


    Wenn du deine Verhabelung nur mit der Belegungsvariante T568A oder T568B vornimmst dann liegst du richtig aber du benoetigst dann für dein Netzwerk einen Hub oder Switch.
    Soll heissen alle Dosen werden entweder mit der Belegung T568A oder T568B aufgelegt.


    Ein mischen der Belegung, an einem Ende T568A und am anderen Ende T568B bewirkt das sich zwei Rechner direkt mit einander unterhalten koennen.


    Gruss

    Was so man davon halten, wenn der der zum Sturm auf Raubkopierer blässt, selbst einer ist.
    siehe Artikel - Zeitschrift -PC Professional Ausgabe 01|05
    Zitate:
    "Journalisten haben hinweise gefunden, dass man es bei Microsoft selbst nicht so genau mit Lizenzen nimmt."


    Wie verlogen ist diese Welt doch !

    Seit der Einführung von SP2 für WindowsXP ist die richtige Konfiguration von Netzwerkrechnern für eine gute Anbindung an das Netz das A und O der Systemkonfiguration. Daher sollten Sie den Assistenten für die Netzwerkanmeldung verwenden, Sie sollten auch auf jeden Fall die Variante “Firmennetzwerk“ wählen. Öffnen sie das Fenster „System“ über „Start |Einstellungen | Systemsteuerung“, hier wechseln sie zur Registerkarte „Computername“. Hier klicken sie auf den Button “Netzwerkkennung“, im Fenster “Willkommen“ klicken Sie auf den Button “Weiter“, im folgenden Fenster “Assistent für die Netzwerkanmeldung“ wählen Sie die Variante “Dieser Computer gehört zu einem Firmennetzwerk“ und klicken auf den Button “Weiter“. Im nächsten Fenster wählen Sie die Variante “Es wird ein Netzwerk ohne Domäne verwendet“ und klicken auf den Button “Weiter“ und im nachfolgenden Fenster geben sie den Arbeitsgruppennamen (z.B. HOME) ein, klicken sie dann auf den folgenden Fenster auf den Button “Fertig stellen“ und danach auf den Button “OK“. Nun noch einen Neustart und Ihr Netzwerk läuft.

    P.S.
    Die Dinger werden nicht immer mit einer CD verkauft - es geht auch ohne !!!
    Da die Kunden aber meist nur mit CD-kauften sind die Microsoft Windows XP Prof. Lizenz ohne CD nicht so einfach zu erwerben und müssen vom Händler bestellt werden.

    Aussage der Microsoft Hilfe zum Thema „Freigabe und Sicherheit“ - Rubrik „Berechtigungen“:


    „Anzahl der möglichen gleichzeitigen Netzwerkzugriff für die Verwendung von 'Jeder'-Berechtigungen (anonyme Benutzer).“


    Demnach musst du die Benutzer dem “Quasi-Server“ bekannt machten (in der Benutzerverwaltung anlegen und Rechte vergeben) , zumindest einen Teil die anderen können weiterhin über die Jeder–Berechtigung auf deinen Rechner zugreifen