Beiträge von UndRgRoUnD2304

    Die Platte alleine laufen zu lassen, damit sie irgendwas (was auch immer, ohne irgendwas zu unterstellen) zieht geht nicht.
    Du musst ja irgend einem Gerät sagen, WAS es von WO, WOHIN laden soll.
    Die Box kann nen FileServer laufen lassen, wenn die Platte dran ist, damit du auf ne Art Freigabe zugreifen kannst.
    Aber für das was du machen willst brauchst du nen Rechner.
    Geht nicht anders.

    Was willste denn mit nem Patch-Panel ??
    Ein Patch-Panel ist ne komplett inaktive Komponente, siehe Bild, da ist nicht mehr dran [Blockierte Grafik: http://www.germes-online.com/direct/dbimage/50019678/Patch_Panel.jpg]
    (Bild von germes-online.de)
    Das du brauchst ist mindestens ein Switch und einen DHCP-Server.
    Du kannst auch nen simplen Router laufen lassen, da diese schon ab 20€ zu kriegen sind und über einen DHCP-Server verfügen. (DHCP-Server regeln die Adressvergabe für die PCs und mehr oder weniger den Datenverkehr).
    Mit nem Router und meinetwegen auch nem 8er oder 16er Switch haste immer genug durch den Router verwaltete Steckplätze für Rechner zur Verfügung.


    Deinen Vista-Rechner kannste höchstens als Druck-, Datei-, oder Webserver laufen lassen.
    Für Sachen wie User-Anmeldung (also ne Netzwerkdomäne) brauchste ein richtiges Serverbetriebssystem. z.B. Windows Server 2000

    Jutn Abend,
    der Techniker wird da wohl auf ner Wartungsseite des Betreibers gewesen sein.
    Als ich mein Kabelmodem (hab rftonline) bekommen habe, war der techniker auch auf ner speziellen Seite.
    An sich kannst du deine Bandbreite per Software bestimmen - aber die liegt festinstalliert bei deinem Provider.


    Hey cuckoo dein Arris müssteste unter 192.168.100.1 ansprechen können, ist ne kleine Diagnoseseite, die vlt gesperrt ist... (kommst aber rauf wennde dein Modem neustartest und gleich draufschaust)
    Es kann sein, dass dein Anbieter dir diese Seite während des laufenden Betriebs sperrt, msus aber nicht sein.

    zja es lässt sich bis jetzt leider nicht ändern...


    Da mussich dann Linux ein großes Lob zusprechen, die machen z.b. bei Debian, wenn eine neue stable-Release rauskommt - was als nächstes dann sid wäre - ein Master Upgrade.
    Da wird dir dann angeboten von deiner (momentan heißt die "etch") aktuellen Distributions-"ausgabe" auf die neue zu upgraden.
    Das sollte man in diesem Falle auch mit den Vista-Usern tun, da den sonst quasi in Knie geschossen würde.
    Neues System gekauft, egal ob "richtig" oder OEM, und dann einfach abgeschoben, weil neue version und eingestellter Support

    Das sehe ich aber auch. Vista läuft ganz gut und wenns mal ein Problem gibt, dann kann man das recht gut beheben.
    Naja aber ich verstehe neinach nicht warum sofort an Windows 7 gebastelt wirde und Vista bald verstoßen werden soll...
    XP haben se doch auch bis SP3 hochgepatcht....sollte man bei Vista bis zu nem gewissen Punkt auch machen, zumal se erst sämtliche Geräte mit Vista angespriesen haben und alles einglich so schick und so toll sein sollte.

    Jou na ist ja auch nicht schlimm, so lernt man voneinander ;)


    Hehe das mit den "heilenden Händen" (ich nenne es Aura ^^) hab ich gestern wieder bemerkt.
    Beim Kumpel wo die Treiberinstallation nich gefunzt hat, hab ich einmal den Treiber deinstallier, neu installier und nen reboot gemacht...BUMM es lief ^^
    er hats ni geschafft ;)

    achsoo das meinste.
    Ne mit Systemfehlern hat diese Funktion nichts zu tun.
    Diese Funktion kann beim POST (PowerOnSelfTest) also den Starttests prüfen ob die Tastatur und ein DIskettetnlaufwerk angeschlossen sind und bricht ggf. den Start ab. ;)

    Naja bei Vista ist das kein großes DIng mit der 64bit Variante, denn Vista ist in der Lage automatisch einen Kompatiblitätsmodus für 32bit (x86) auszuführen.
    Das heißt, dass wenn du ein z.b. iTunes (die 32bit Version) startest nichts davon mitbekommst.
    Lediglich im TaskManager siehst du dann hinter der iTunes.exe ein kleines * sieht dann so auf iTunes.exe *
    Das zeigt dir an dass das Programm im 32bit Modus ausgeführt wird.


    Ich selbst habe einen Dell Vostro 1710 und nur die 32bit Vista Business drauf (OEM Version) und habe nicht das Gefühl dass ich die 64er bräuchte (obwohl ich 4GB) habe, aber das hängt immerhin damit zusammen was du mit deinem Laptop dann machen willst.


    PS: was willsten mit deinem Laptop dann machen?
    ich habe festgestelllt, dass sich die HP Laptops, gerade die HP Pavillons, in Aufgabenbereichen wie Leistung und "Rechenarbeiten" äusserst schwer stellen.


    Dann würde ich dir doch einen andren empfehlen

    kleiner tipp:
    schmeiß den Müll runter und installier dir was vernünftiges.
    Da gibts zum Beispiel qip, trillian, miranda und einige andre
    (Adium für MacOS, Kopete für LInux u.v.a. die alle wesentlich besser funktionierne als dieses ICQ6-Gedöns)

    hehe, bei steht jetzt endlich auch der Anschluss bei 1&1 bevor...


    zu der Frage mit dem HomeServer...
    für mich sind die klaren Vorteile, dass man da 4 LAN-Ports hat und nicht wie bei dass sie n-Draft WLAN beherrscht...
    Sie hat ne integrierte DECT-Basis, was aufwendiges Kabelverlegen erpsart und die Telefoniekonfiguration erleichter (mir egal, mir macht per Hand einstelln Spaß ;) )
    Ansonsten, Fritzbox is eben schön stabil und bietet vernünftigen Repeaterbetrieb bei stabiler Verbindung, guter Geschwindigkeit und starker Verschlüsselung

    moin moin,
    als ich habe seit Juni diesen Jahres Vista Business (x86) und hänge via WPA2-PSK auf meinem Router.
    Habe mir vor kurzem nen neuen WLAN-CHip (Intel 4965AGN) vorrausschauend für unsern DSL anschluss (mit dem Frotzox Homeserver) gekauft, wegen n-Draft....
    Hänge auch mit diesem über WPA2-Psk dran und habe ebenfall keine Probleme....


    Vielleicht stimmt bei deinem Router ne Funkkanaleinstellung nicht, weshalb dieser mit andren Funknetzen ins gehege kommt.
    Versuche den Kanal mal umzustellen, denn von WEP als WLAN verschlüsselung kann ich dir, wie viele andere hier, nur abraten...
    Ist mittlerweile nicht mehr sicher und is "abhörbar" - bietet somit keinen Schutz mehr

    Hallo,
    auch wenn ich diesen Thread vlt parallel zu http://www.win-tipps-tweaks.de…alarm-fehler-beheben.html
    diesem aufmache.


    Ich habe mitbekommen dass das Windows Update und das Update Programm meines Windows Defenders scheinbar nicht mehr ins Internet kommen.
    Es gibt keine genaue Fehlermeldungen, jedoch bleibt der Downloadfortschritt konstant bei 0%.


    Hat jemand von euch auch dieses Problem und kann mit da weiterhelfen?


    Danke schonmal