Beiträge von erwin12345

    at cuckoo...vielen Dank für Deine Bemühungen..


    hab gestern Abend kurz vor Toresschluss noch unbeabsichtigt Erfolg gehabt in dem bei der xten Wiederholung von "Updates suchen" plötzlich nicht mehr 8 sondern nur noch 1 "Update" angezeigt wurde.


    Und zwar der SP2. :-) zum Haare raufen.


    Ich hab diesen dann installiert, der Fehler ist weg. Dafür findet der Defender keine Updates aber das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.


    Dank dir


    Achim

    Moin,

    ich probiers mal bei Euch :-)

    Benutze eine Vista Enterprise SP1...lade Updates nur für Windows.

    Hatte einen regelmässigen Updatefehler und habe (für mich neu) ms-helper benutzt. Seither wechselt der Updatefehler..hab jetzt 80070050.

    Recherchen im Internet brachten mich bisher nicht weiter...

    Hab dann auch mal versucht das Software Distribution VZ per Hand zu löschen...gibt wieder denselben Fehler

    Idee Eurerseits ?

    Gruss Achim

    Na also dann versuche ich mal morgen Abend während des Länderspieles die SATA-Platte zu reparieren mittels Wiederherstellungspunkt. Wobei ich nicht weiß, ob auf der Platte da was ist. Werden wir ja sehen, melde mich Donnerstag nochmal.


    Danke soweit


    Achim

    Guten Tag,


    tja, folgende Frage - auf der oben genannten Maschine war eine SATA-Platte mit 250GB verbaut. Beim Booten mit Windows XP Datacenter kam regelmässig sofort der Bluescreen mit C0000218 Registrierungsdatei fehlgeschlagen. Datenträgerdefekt ? Konnte aber keine Neuinstallation per Recovery Disk durchführen, da noch viele Bilder auf dieser Platte waren.
    Also habe ich eine IDE-Platte verbaut, die SATA-Platte abgehängt und die Recovery-Disk mit XP Datacenter Edition hat dann auf dieser Platte installiert. Platte während des Installationsprozesses mit NTFS formatiert (kein quick-format)


    Soweit so gut. System oben, dann fehlten ein paar Gerätetreiber. Hab mit Nvidia angefangen und den Treiber installiert. Der wollte einen Neustart. Nach dem Neustart kam die Meldung: No System, insert boot disk.


    MBR defekt ? Hab also die Reparaturfunktion der XP-CD benutzt, repariert, Neustart, System lief wieder.


    Nach dem nächsten Ausschalten des PC selbes Spiel wieder. No System, insert boot disk


    Meine Frage nun - ist es Zufall dass sowohl ein Blue Screen auf der SATA-Platte auftritt als auch dass die neu installierte IDE-Platte offensichtlich Schwierigkeiten mit dem MBR hat ?


    Der Rechner gehört einem kleinen Jungen. Hätte dem schon gerne das System wieder ans Laufen gebracht.


    Danke Euch im Voraus für Eure Unterstützung.


    Achim

    Moin,


    bin heute von einem Kollegen angesprochen worden, der sich darüber aufregte, dass anscheinend, genauer weiss ichs nicht, Word oder Excel beim Start im Internet suchen geht, und das erst seit geraumer Zeit.


    Kenne dieses Verhalten nicht ausser das MS-Applikationen ja gerne heimtelefonieren, aber normalerweise so, dass es der User nicht merkt.


    Kollege hat Telekom-DSL.


    Wie kappt man den Drang zum Telefonieren ? Office Version kenne ich nicht, dürfte aber die "Standard-Version" sein die mit XP Home rausgeht, kann das sein ?


    Ciao ciao


    Erwin :confused:

    OK ich boote mit Knoppix, entseuche die Maschine. Dann muss ich aber noch die Windows-SAM oder wie die heisst cracken. Neuaufsetzen ist mir zu aufwendig.


    Habt ihr ein Crackprogramm oder ist das zu tief in der rechtlichen Grauzone ? :-)


    So long


    Erwin

    Moin,


    ein Kollege von mir benutzt privat einen W2K-Rechner SP4. Dort hatte er einen autologon über die Registry eingerichtet.


    Seit kurzem kommt er nun nicht mehr an die Maschine, da er das eingebaute lokale administrator-Konto benutzte und ansonsten keine weiteren administrativen Konten auf der Kiste sind. Auch keine nicht-administrativen Konten. Gast ist deaktiviert. Es kommt immer die Meldung "Passwort falsch". Der Rechner ist das einzige Mitglied einer Arbeitsgruppe.


    Wie cracke ich die Kiste um die Hoheitsrechte wiederzuerlangen ?


    Sachdienliche Hinweise gerne,


    Ciao erstmal

    Hallöchen,


    gehe zwar gleich heim, aber lese mir morgen die Antworten durch zu obigem Thema - ein Anruf bei der Telekom (Provider des XP-Rechners) und Nennung der HW-Daten (Teledat 430 LAN) brachte zutage, dass eine Verbindung eines zweiten Rechners über dieses DSL-Modem nicht so ohne weiteres möglich ist. Ich will "nur" Internetzugriff für das Notebook.


    1. Möglichkeit lt. Telekom: Zweite Netzwerkkarte einbauen und per gedrilltem Kabel und Standardgateway auf IP-Adresse des XP-Home-Rechners setzen (am Notebook) könnte die Verbindung klappen. Allerdings ist auf dem XP-Home-Rechner eine Norton Firewall in Betrieb, die das vielleicht stört.


    2. Möglichkeit: DSL-Router kaufen und per Switch können dann mehrere Rechner angeschlossen werden. Kostet leider Geld, die Netzwerkkarte liegt schon rum incl. Treiber.


    zur ersten Möglichkeit - hat da jemand Erfahrung ? Das Notebook hat XP-Prof SP2 und steht beim Geschäftseinsatz auf DHCP und ist Mitglied einer Win2K-Domäne.


    Danke für die Infos, lese sie morgen.


    Grüss Euch
    Erwin

    nein, nein, das ist eine schlichte office xp standard installation version multilingual mit office service pack 3.
    Im Internet kommt leider nur ein ellenlanger Hinweis, der sich auf Office 2003 bezieht. Office XP ist aber meines Wissens die Version 2002.


    die meldung kommt beim ersten starten mit dem hinweis, dass nur sicherungen zurückgespielt werden könnten aber keine neuen sicherungen getätigt. jener button ist dann grau.


    any ideas ? (ausser dem link ?)

    Moin,


    neuerdings gibt es ja die Möglichkeit Office-Einstellungen mittels Profil Wizard zu sichern und bei Bedarf wiederherzustellen. Wenn ich das mache, kommt nach dem Start folgende Fehlermeldung : cannot find the INI in the same folder as the wizard executable


    Was will mir das Programm hiermit sagen ? :twisted:

    Moin,


    bei einem Dell D410 mit SP2 und allen Updates kommt ab und zu die Meldung: Generic Host Process for Win32 Services hat einen Fehler ermittelt und musste beendet werden.
    Im Hintergrund steht das Fenster Understanding Data Execution Prevention mit ein paar Erklärungen - also wenn ich das richtig verstehe hat DEP festgestellt das svchost geschützten Speicher benutzt und es dann abgeschaltet.
    Im Internet habe ich gelesen, dass man DEP über die boot.ini mit dem Schalter /NoExecute=AlwaysOff abschalten kann. Hab ich gemacht mit dem Erfolg dass das Notebook mit diesem Eintrag nicht gebootet hat.


    Wer weiss Rat ?


    Erwin

    moin, wollte hier noch ne info hinterlassen, worans hing:


    also welche ip-adressen man nimmt , scheint egal zu sein,
    bei Netzwerkverbindungen des Rechners emil erscheint, wenn rechner pi verbindung ins internet hat, ein icon das auf die standard-internet-verbindung des rechners PI Bezug nimmt und den aktuellen Status zeigt. In meinem Fall war das der Smart-Surfer.


    Da ich aber wegen der Kanalbündlungs-Möglichkeit die letzten Male mit Oleco gesurft habe, hat sich der Rechner Emil offensichtlich geweigert, diese Verbindung zu benutzen.
    Ergo: Surfst Du über die komische "gemeinsame Internetverbindungs-Funktionalität von Mickisoft" wirst Du nur dann Erfolg haben (im Sinne weiterer Rechner, die im LAN hängen und über einen Web-Rechner surfen), wenn der Web-Rechner auch tatsächlich über die Standard-Verbindung draussen ist.


    bis zum nächsten Mal