Serverbasierte Benutzerkonten nerven!

  • Hallo XP-Spezialisten!
    Ich habe vor Monaten einen Tipp aus einer PC-Zeitschrift probiert und zum Start serverbasierte Konten eingerichtet.


    Nachdem beim Start meines Admin-Kontos immer die Fehlermeldung kam, dass zu wenig Speicher da sei (kann eigentlich überhaupt nicht sein bei 512 MB RAM und 90 GB HD), habe ich das Profilverzeichnis gelöscht und die Konten zurück gesetzt.


    Trotzdem kommt bei mir immer öfter die Meldung, dass eine Anmeldung mit dem Profil fehl geschlagen sei und daher das Standard-Profil geladen werde. Das geht dann zwar wesentlich schneller als mein normales Profil, dafür stürzt die Kiste aber sehr oft ab, wenn intensive Aufgaben zu rfüllen sind (Kopieren vieler Dateien gleichzeitig mit anderen Anwendungen etc.).
    Wie bekomme ich denn dieses S......profil wieder weg? Mit "net share...." klappt´s jedenfalls nicht!


    *Seufz!*


    Danke Euch!

    Merlin


    \"Man muss seinen PC nicht verstehen. Man muss sich nur zurecht finden!\"
    (Ganz frei nach Sigmund Freud)

  • Ich gebe zu das ich mich da nicht mit auskenne, aber meines Wissen existieren in deinem Fall immer zwei gleiche Profile.
    Eines auf den Server und eines Lokal, welches zum Einsatz kommt wenn die Serververbindung mal nicht besteht.

    Zitat

    ...habe ich das Profilverzeichnis gelöscht und die Konten zurück gesetzt.


    Welches hast du denn gelöscht.
    Wenn du nur das Lokale entfernt hast, müsste es eigentlich zu diesem Effekt mit dem Laden Standardprofils kommen wenn die serververbindung nicht besteht.
    Aber wie gesagt bin da keine Leuchte.