meine AVM Fritz! USB 2.0 >Die Fritz-Software weiß eine R

  • Windows XP home nimmt seinen eigen Treiber. Die Software die Fritz mit geliefert hat lässt sich nicht installieren. Ich hätte von Fritz gene "ISDN-Watch" und Fritz-web installiert um nur bei bedarf Kanal-bündelung schalten zu können und nicht immer.


    ich ein keinen Rat mehr, was bei w2k keine große sache ist; ist mit Windows XP home nicht möglich???

  • Hallo mani.


    Deinstallier alle Treiber die dazu gehören. Enferne im Gerätemanager die Fritz-Karte,
    baue sie am besten aus. Entferne alle dazugehörende Ordner usw.. Nimm einen Registry-Cleaner der auch die letzten Spuren löscht.
    Dann installiere ohne das die Karte eingebaut ist erst den Treiber der Fritz-Karte (wenn dies möglich ist). Computer herunterfahren, Karte einbauen dann müsste eigendlich das Fenster erscheinen in dem du gefragt wirst ob automatisch nach den Treiber gesucht werden soll oder von einer bestimmten Quelle. Du nimmst von einer bestimmten Quelle und suchst den Installationsordner oder den Treiber.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Hallo Peter,
    mir dem ein- und ausbauen ist glaube ich nicht das Problem, den WinXP hat "seinen eigenen"?? Treiber und will diese benutzen. Die mit gefielerte Sofware von AVM Fritz USB 2.0 besteht irrgend ein Prüfung nicht. Im Gerätemanager wird neue Treiber ( der von AVM mit einem ?-zeichen gekennzeichnet.
    Ich habe sorge den original Treiber zu deinstallieren > ich möchte nicht das ganz System neu installieren.

  • Hallo mani.


    Nun XP hat definitiv noch Probleme mit USB.


    Deswegen solltest du die Karte ausbauen, den Treiber deinstallieren (sonst nimmt
    XP immer wieder den eigenen) danach erst den Treiber von der CD installieren.
    Entweder automatisch oder du gibst die Hardware selber an( alles zu erreichen über
    den Gerätemanager). Das einzigste was XP dann meckert ist das der Treiber nicht
    WHQL-Zerifiziert ist, aber dabei bekommst du die Möglichkeit den Treiber trotzdem
    zu installieren.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • mani


    Hallo,


    du meinst XP meckert, weil der Treiber nicht signiert ist.
    Das ist aber in der Regel egal. Eine Neuinstallation musst du deswegen kaum befürchten. Im schlimmsten Fall wirst du den nicht original Treiber vielleicht wieder deinstallieren müssen.


    Mach das ruhig so, wie Peter sagt.


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • ups, da war Peter wohl schneller!
    nichts für ungut.

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • Darf das auch w2k treiber sein? Auf der Cd von AVM sind Treiber bis w2k;
    die neuen für winXP habe ich von AVM aus Netz. Ich wollte mit Laptop ins I-Net.


    Auf den anderen Rechnern ist w2k installiert und da ist alles kein Problem!


    Was ist denn so " Anders zwischen w2k und XP-home" außer der Netzwerk möglichkeiten

  • sträube dich nicht gegen Original-Treiber, mein Freund... :D


    Habe Mut und setz dich durch!

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)