Sony SDM E76D Problem

  • Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit zeigt der TFT von Sony ständig ein kleines Informationsfenster. In diesem Fenster steht "DDC-CI: on" bzw manchmal auch kurz "Off". Dieses Fenster lässt sich nicht einfach schließen, da es eine Information vom Monitor ist und auf Dauer ist dies sehr nervig, denn es ist mittig auf dem Bildschirm. Es erscheint eigentlich schon beim Start des rechners und verschwindet manchmal für sekunden manchmal auch etwas länger. Auf die Knöpfe am Monitor zu drücken zeigt auch keine Wirkung.
    Wie bekomme ich dieses Informationsfenster wieder weg, bzw. womit hängt es zusammen, dass es überhaupt erscheint?


    MfG SealSoldier

  • DDC steht für "Display Data Channel" und ist Teil des Vesa Standards.
    DDC ist ein serieller Bus, der für Erkennung und Parameterabfrage zwischen dem Monitor (egal ob Analog mit 15pol DSub), DVI oder HDMI Schnittstelle.
    Der Zusatz CI steht für Common Interface und gilt als Erweiterung für den Datenchannel. Der Zusatz CI läßt einen Monitor mittels Sensor sich selbst kalibrieren.


    Ich würde einmal nach einem neuen Treiber suchen.

  • Hallo,


    habe genau das selbe Problem seid einigen Tagen. Hast du vlt. zwischenzeitlich eine Lösung gefunden. Hab auch schon Support von Sony angemailt, aber von dort noch keine Nachricht erhalten. Das Fenster ist echt nervend, normales arbeiten ist so nicht möglich.

  • Hallo

    Ich habe da etwas gefunden.
    Dazu ist ein Eingriff in die Registry nötig.

    Daher ist dieser Tipp unter Vorbehalt.

    Bitte vor der Änderung die Registry sichern.

    Hier der Tipp:

    Zitat


    Um das abzustellen:


    • Regedit öffnen: Start -> Ausführen -> regedit
    • Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\Display\0000\Default
      • Es kann sein, dass der Schlüssel nur bis "Services" vorhanden ist, für diesen Fall muss man einfach die Unterschlüssel anlegen:
      • Rechtsklick auf Services > Neu > Schlüssel > Class
      • Rechtsklick auf Class > Neu > Schlüssel > Display
      • Rechtsklick auf Display > Neu > Schlüssel > 0000 eintippen (vier Nullen)
      • Rechtsklick auf 0000 > Neu > Schlüssel > Default
      • Rechtsklick auf Default > Neu > Zeichenfolge > DDC eintragen


    • DDC im rechten Fenster doppelklicken > 0 eingeben und OK drücken
    • Registriereditor verlassen und den Rechner neu starten.
  • Hallo *Blue*,


    danke für die Antwort, leider hats nicht funktioniert.
    Werd mal weiter im Netz suchen und auf die Antwort vom Support warten, müßte ja bald mal was kommen.

  • Also, der Monitor meckert eigentlich nur, dass er manchmal ein DDC Signal bekommt, manchmal auch nicht.


    Meistens ist dafür ein Wackelkontakt am Monitorkabel oder den Steckern verantwortlich. Durch diesen "bricht" kurzzeitig das DDC Signal ab. Jedes Mal wenn es dann "wiederkommt" gibt der Monitor eine solche Statusmeldung aus.


    Wenn nun das Intervall des Wacklers kürzer ist, als die Anzeigedauer der Nachricht wird diese ohne Pause immer wieder angezeigt, was dann am Ende so aussieht als würde die Nachricht dauerhaft angezeigt.


    Bei manchen Monitoren hilft es, den DDC-Pin des VGA Steckers einfach ganz abzuklemmen, da dann keine Änderungen des DDC Signals kommen, kommt dann auch keine Statusmeldung mehr.


    Wenn man am Kabel selbst keine Pins abmachen möchte (oder einfach nur um es mal kurz zu testen) empfehle ich einen sog. Gender-Changer. Das sind kurze "Zwischenstecker" die man an einem Ende des Kabels aufsteckt. Von diesen gibt es einen, der ursprünglich als Portschoner für Notebooks gedacht war/ist


    VGA Gender Changer, Male to Female


    Dort dann einfach den entsprechenden Pin rausziehen (geht ganz leicht ;-) ).


    Ich selbst nutze diese Stecker um für 3D Brillen eben jenen DDC zu "entkoppeln" damit das Signal nicht vom Monitor verfälscht wird.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Hallo,


    ich weiß, dass dieses Thema schon was älter ist. Hatte das gleiche Preoblem mit meinem Sony Monitor. Durch Suchmaschienen habe ich öfter das gleiche Problem gefunden, aber niemand hatte eine echte Lösung dagegen. Pins abklemmen oder einen anderer Ausgang, anderes Kabel oder sogar ein anderer PC haben keine Wirkung gezeigt. Ich bin zufällig darauf gestoßen:


    Hab das Ding (Sony E96D also gleiche Baureihe) komplett auseinandergeschraubt, die kleine Hauptplatine von allen Steckern befreit und die Rückseite auf kalte Lötstellen überprüft. Da waren ein paar Stellen zu bemängeln, die ich verbesserte. Auserdem habe ich mit einem Messgerät einige Kondensatoren überprüft. Das Messgerät hat eine 9 Volt Batterie und ich weiß nicht ob es an der gringen Spannung des Messgeräts gelegen hat und somit vielleicht der Prozessor irgendwie wieder "eingerenkt", also resetet wurde. Vielleicht lag es an den vermeidlich kalten Lötstellen oder sogar an den Steckern, die eventuell nicht richtig drin waren.


    Jedenfalls lief dannach überraschenderweise alles wieder :D
    Im Anhang ist eine Anleitung, in der steht, wie man den Monitor auseinandernimmt. Ist echt knifflig mit den ganzen Klemmen aber das war es mir wert :D


    Hoffe damit jemandem geholfen zu haben.


    MfG


    Shurik