Laptopgrafikchip Ersatz

  • Hallo,
    ich habe da nen Laptop bei dem der interne Grafikchip die Backen zugeniffen hat, das BIOS piepst seine Töne das besagen.
    Ich hab da so ne Idee, will se aber nich auf Teufel komm raus durchziehn weils ja immer mit kosten verbunden is.
    Und zwar gibts doch solche Erweiterungsgrafikkarten im PC Card Format.


    nun die Preisfrage ^^
    Ist es möglich den Laptop so wieder zum Laufen zu kriegen wenn ich eine solche Grafikkarte einsetze ?
    UND , was auch sehr wichtich is, Wird das Bild das diese Graka erzeugt dann auf dem Display ausgegeben ?

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304

  • Hallo,
    ich kann mir nicht vorstellen das es funktioniert,
    da das Display seine Signale von Grafikkarte
    bekommt bzw weiterhin mit der Grafikkarte
    verbunden ist.


    Das nächste Problem kommt mit der Software
    Installation, wenn kein Bild auf dem Display
    vorhanden ist, kann sie nicht installiert werden.


    Was man machen könnte, Festplatte ausbauen,
    in einem Baugleichen Laptop einbauen und da
    die nötige Software installieren.


    Danach kannst du dein Loptop mittels PCMCIA
    Grafikkarte oder USB-Grafikkarte mit einen externen
    Monitor verbinden.

    USB-Grafikkarte


    Evtl. hat ja jemand eine bessere Idee wie ich ?


    Gruß
    Mic
    Edit:
    Kannst du mal ein Link von der PCMCIA Grafikkarte posten ?

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Also da würde selbst ich die Finger von lassen, das ist ein Haufen Arbeit.


    Erstmal muss man den Lappi dazu kriegen trotz kaputter GraKa überhaupt zu booten. Und das geht eigentlich nur, wenn man am BIOS selbst rumschraubt (nicht nur Einstellungen verändern, weil das ohne Display eh nicht geht, sondern am BIOS rumproggen) und das dann drüberflasht.


    Dann sollte man anstelle einer PCMCIA Grafikkarte lieber ein USB Modell nehmen, da geht das spätere Installieren einfacher. (Die könnte man dann sogar in irgendeiner freien Stelle des Laptops verbauen, anstatt da so einen Knubbel am PCMCIA Slot rausstehen zu haben)


    Wenn es am Ende wirklich wieder im Laptop Display zu sehen sein soll müsste man dieses gegen einen gleichgrossen TFT austauschen den man dann aber mit Saft vom Laptop betreibt. das ist ziemlich viel Arbeit weil man die ganze Elektronik eines TFT´s nicht so ohne weiteres in die Klappe reinkriegt, man müsste diese also etwas dicker machen, z.B. mit einem Distanzring. Oder eines der neuen superflachen OLED Displays einsetzen, kann kostet dann aber wieder mehr.


    Dann lieber das Display ganz abnehmen und nen TFT dahinterstellen. dann hat man ne denkende Tastatur ,mit nem externen Monitor.


    Dann müsste man entweder an einem baugleichen Laptop die ganze Software installieren und die Festplatte tauschen oder sich ne spezielle XP Installations CD basteln die man dann völlig blind installieren lassen kann. Und dazu müsste man dann zumindest ein paar der Treiberpakete umpaketieren (also die Setupdateien umproggen), da sich manche Treiber sonst ja auch nicht installieren liessen.


    Und wenn man sich dann die ganze Arbeit gemacht hat, und irgendetwas läuft schief, kann man nichtmal feststellen wo der Fehler lag, weil ja nichts zu sehen ist.


    Wenn man den Lappi noch booten kann, könnte man vorher mal testen, ob eine Linux BootCD evtl. die externe GraKa erkennt und selbst angeworfen kriegt, aber bei solch "exotischer" Hardware kann man da Pech haben... und wenn man nicht grade ne externe GraKa rumliegen hat ist halt die Investition in eine neue ziemlich hoch nur um es mal zu probieren.



    ABER: Wenn einen der ganze Act nicht abschreckt ist es auf jeden Fall machbar!! Nur eben etwas "preisaufwändiger" ;-)

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Hey danke für die kleine Konfrontation


    Aber leider scheiterts eben beim finanziellen Aufwand, ist nicht mein Laptop und der "Halter" will sich die Investition, gerade bei den möglichen Risiken nicht leisten.


    Aber dennoch vielen Dank für schnelle Hilfe ;)

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304