Rechner startet nach Änderung der boot.ini nicht mehr

  • Hallo,

    mein Rechner startet nach Änderung der boot.ini nicht mehr.
    Zum besseren Verständnis aber erst mal eine Beschreibung der Hardware und die Vorgeschichte.

    Bei dem Rechner handelt es sich um ein Netbook Asus Eee PC 1000H, d.h. kein eingebautes CD/DVD-Laufwerk.
    Betriebssystem ist Windows XP Home.

    Angefangen hat es vor einigen Tagen, als AntiVir einen Trojaner fand und ihn angeblich in Quarantäne verschob bzw. ihn dann dort löschte.
    Leider mußte ich feststellen, daß das nicht der Fall war und die entsprechende Datei sich auch manuell nicht löschen ließ.
    Als auch andere Software zur Erkennung und Beseitigung von Malware versagte und der Rechner anfing, ein merkwürdiges Eigenleben zu beginnen, entschloß ich mich, ihn komplett neu zu installieren.
    Dazu kaufte ich zunächst einen externen USB DVD-Brenner und versuchte dann, mit der dem Netbook beiliegenden Support-DVD das Image aufzuspielen.

    Die Anleitung schreibt dazu:
    "Drücken Sie beim Starten auf <ESC>. Es erscheint der Bildschirm Please select boot device. ..."

    Das funktionierte nicht, der Rechner ließ sich nicht dazu bewegen vom DVD-Laufwerk zu booten und startete ganz normal.
    Deshalb habe ich über die Systemsteuerung die boot.ini geändert - zugegeben, ohne genau zu wissen, was ich da tat.
    Aber so ist das ja meistens, der Fehler sitzt vor dem Bildschirm...

    Die boot.ini müßte vor der Änderung etwa so ausgesehen haben:
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS/fastdetect

    Nach meiner Änderung sah sie dann so aus:
    default=multi(1)disk(1)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(1)disk(1)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS/fastdetect

    Das Problem ist sehr wahrscheinlich die (1) vor multi / disk / rdisk, jedenfalls startet Windows jetzt überhaupt nicht mehr.
    Es erscheint folgende Fehlermeldung:
    "Windows konnte nicht gestartet werden, da ein Festplatten-
    konfigurationsproblem vorlag.
    Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden.
    Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware.
    Informieren Sie sich in der Windows-Dokumentation über die
    Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen Sie die
    Hardwarereferenzhandbücher für zusätzliche Informationen zu Rate."

    Es ist nicht möglich mit "F8" in den abgesicherten Modus zu gelangen.
    Wie kann ich die boot.ini zurückändern, so daß Windows wieder startet und wie bringe ich den Rechner dann dazu vom externen DVD-Laufwerk zu booten, damit ich das Image aufspielen kann?

  • Hallo,

    danke für die Links, der erste hat mir weitergeholfen.
    Nachdem ich "Fastboot" im Bios deaktiviert hatte, konnte ich endlich vom DVD-Laufwerk booten und mittels des Image das System wieder herstellen.
    Damit hatte sich das Problem der boot.ini dann auch erledigt.
    Den zweiten Link kannte ich schon, war aber keine große Hilfe.

    Du hast Dich dummerweise aus Deiner eigenen Wohnung ausgesperrt und hast keinen Reserveschlüssel.
    Du rufst den Microsoft-Schlüsseldienst an und bekommst folgenden Rat:
    "Sehen Sie mal [in der Küchenschublade / unter dem Kopfkissen im Schlafzimmer / ... ] nach, da liegt erfahrungsgemäß meistens der Wohnungsschlüssel."
    Dumm nur, daß diese Orte alle in der Wohnung liegen, in die man ja nicht rein kommt...