Festplatten nicht mehr ansprechbar

  • Hallo Spezialisten,


    ich habe folgendes Problem.
    Nach einem fehlerlosen runterfahren von XP bootet mein PC nicht mehr :cry:
    Das Problem ist, dass die Festplatte im Bios richtig erkannt wird (Seagate 80 GB). Nach dem Bios-Start kommt nur noch ein schwarzer Bildschirm und die Festplattenleuchte leuchtet ununterbrochen.
    Habe dann versucht über die Recovery-Konsole irgendwas zu machen, aber die funktioniert auch nicht. Wenn die Konsole startet fragt sie an welcher Windowsversion ich mich anmelden möchte. Da ich nur eine habe besteht nur die Möglichkeit diese auszuwählen oder den PC neuzustarten. Wenn ich nun die Windowsversion wähle leuchtet die HD-Leuchte kurz auf und es passiert rein garnichts. :cry:
    Die einzige Möglichkeit die ich habe ist eine DOS 6.22 Bootdisk zunehmen, so komme ich immerhin noch zum DOS-Prompt. :P
    Wenn ich dort auf die Festplatte zugreifen möchte gibt es die Laufwerke (Partitionen) nicht mehr.
    In FDISK gibt er mir nur eine gesamte Festplattengröße von 8033 MB an und HPFS als Filesystem. Die angaben über die Partitionen sind auch sehr komisch die sind nämlich irgendwie negativ.
    Ich hoffe mir kann irgendwer weiterhelfen. Ich verzweifle im Moment da ich seit ca. einem Jahr kein Backup mehr gefahren habe und befürchte die Daten nie wieder zusehen.


    MfG
    Klex

  • Bei solchen Problemen würde ich eine Recovery-Installation
    versuchen, das heisst wenn XP die Partitionen findet, (*daumendrück*)
    bleiben die Dateien und Einstellungen erhalten.


    XP-CD einlegen, und dann nicht auf R, sondern
    auf Installieren gehen, in der weiteren Folge fragt Windows
    nochmals, ob die Installation repariert werden soll >Jetzt Ja.


    gruss hmm

  • Jo,
    Platte läuft wieder. Mit der Neuinstallation hat's leider nicht geklappt.
    Habe mal ne andere Platte als Master angeschlossen. Da war die Platte wieder da ! Gehe davon aus das es der MBR war.


    Naja, danke für den Tip.


    MfG Klex