Rechner überhitzt!

  • Ich habe ein Problem mit meiner CPU (AMD Athlon 2700+) seit ich ihn
    zusammen mit meinem Mainboard (Gigabyte GA-N400-L) in meinen PC eingebaut habe: er überhitzt. Nach mehreren Minuten Betrieb ist er schon auf 59° und in Spielen geht er auf bis zu 64°. An meinem Kühler (Arctic Cooling Copper Silent 2 TC) liegt es nicht, der kühlt bis 3200+. Zuerst dachte ich es würde an meinem schlechten 300 Watt Netzteil liegen, aber nachdem ich mir vor kurzem ein Enermax 460 Watt Netzteil kaufte ist alles wie vorher, obwohl das sogar über einen speziallüfter verfügt das der CPU die heisse Luft entzieht. Ich habe auch schon mehrere male erfolglos neue Wärmeleitpaste aufgetragen.
    Könnt ihr mir Helfen?

    Pc:
    2x Geforce 8800 GT
    Asus P5N-E SLI
    2x 2 Gigabyte OCZ Ram 800
    Intel Core 2 Quad Q6600 @2.4 ghz
    OS: Windows Vista Home Premium 64-Bit
    Netzteil: Corsair 550VX

  • Hallo Patty,


    der 2700+ ist dafür bekannt, dass er schon im "Leerlauf" 55 Grad erreicht...


    Selbst die besten Kühler sorgen nicht für einen kühlen CPU!!!


    Lies mal diese Seite aufmerksam durch.


    So viel Paste haste nicht...aber Kopf nicht hängen lassen, vielleicht kommt noch ein guter und vor allem ernstgemeinter Tipp!!!

  • Hm naja mein Browser stürtzt ab wenn ich auf die Seite gehe.
    Jedenfalls ist es kein wirklicher 2700+.
    es ist ein per bios hochgetakteter 2200+
    Aaaaber bevor alle sagen dass es daran liegt:
    Es war auch vor der Übertaktung schon so, genau so,
    also habe ich mich entschlossen ihn auf 2700+ zu takten wenn es eh
    keinen Unterschied macht. :twisted:

    Pc:
    2x Geforce 8800 GT
    Asus P5N-E SLI
    2x 2 Gigabyte OCZ Ram 800
    Intel Core 2 Quad Q6600 @2.4 ghz
    OS: Windows Vista Home Premium 64-Bit
    Netzteil: Corsair 550VX

  • ...na dann wird sich dein CPU bald auflösen und dein Board vielleicht gleich mit...und wenn du Glück hast bleiben die Speicher und alles, was so im Slot steckt, von der Katastrophe verschont. Vielleicht überhitzt auch das Netzteil, denn es muss ja konstant Höchstleistungen verrichten...


    Mutig Mutig... takte ihn doch mal kurz auf 3200+....komm, nur einmal...


    Bist du bei anderen Dingen im Leben auch so "cool" oder gehört der PC dem großen Bruder, der gerade als Austauschstudent in Australien weilt..?

  • 1. Nein das ist mein Pc :twisted::twisted:
    2. Mein 300 watt netzteil hats schon zerlegt aber daer CPU läuft shon seit nem Jahr so und es ist nix Passiert (bis dato) :evil:
    3. ein 460 Watt netzteil sollte das doch bewältigen können :?
    4. Wie schon gesagt: Es war schon vorm Übertakten so, dass der Computer Überhitzt! :x
    5. Kann mir vielleicht mal jemand wirklich Helfen?

    Pc:
    2x Geforce 8800 GT
    Asus P5N-E SLI
    2x 2 Gigabyte OCZ Ram 800
    Intel Core 2 Quad Q6600 @2.4 ghz
    OS: Windows Vista Home Premium 64-Bit
    Netzteil: Corsair 550VX

  • Also ich hab noch ma nachgesehn und ich hab dochn 2400+
    Ich hab ihn jetz auch wieder mit 2400 mhz getaktet und, oh überraschung, er überhitzt IMMERNOCH GENAUSO

    Pc:
    2x Geforce 8800 GT
    Asus P5N-E SLI
    2x 2 Gigabyte OCZ Ram 800
    Intel Core 2 Quad Q6600 @2.4 ghz
    OS: Windows Vista Home Premium 64-Bit
    Netzteil: Corsair 550VX

  • Also wenn dein Prozessor bei 2400+ und bei 2700+ die selbe Temperatur hat, dann würde ich mal das Temperaturmeßprogramm abschiessen und was vernünftiges zulegen.
    Es ist ganz klar, das ein Prozessor bei übertaktung auch heisser werden muss.


    Probleme mit zu heissen CPU's hat man aber auch, wenn man nicht weis, wie man Wärmeleitpaste auftragen muss. Manche schmieren ALLES drauf, was in der Tube ist. Damit erreicht man dann eher genau den gegenteiligen effekt. Der Lüftger kann die CPU absolut nicht mehr kühlen, weil der Abstand einfach zu groß ist.
    Grob gesagt sollte die Wärmeleitpaste nur Hauchdünn aufgetragen werden. Gerade so viel, das der Kupferblock gerade eben nicht mehr durchschimmert.


    Auch ein falsch herum aufgesetzter Lüfter kann zu obigem Effekt führen.


    Oder ein schief aufgesetzter Lüfter.

  • Guten Morgen,


    zumindest läuft der PC noch :wink:


    Es gibt da ein sehr gutes Tool, okay, es gibt viele gute, ich weiß, aber hier die Beschreibung von "SpeedFan 4.20":


    Das kleine Freeware-Tool "SpeedFan" sorgt dafür, dass sich CPU und Mainboard nicht überhitzen. Die Temperaturen von CPU, Mainboard und Netzteil werden dabei ausgelesen. Die Drehzahl des Lüfters kann nach Belieben eingestellt werden, so dass sich auch die Lautstärke von störenden Lüftern vermindern lässt.


    Such dir mal dieses Tool und überwache diese angezeigten Temperaturen.
    Zum Download bereit ist es u.a. bei T-ONLINE


    Schönen Sonntag noch :wink: