Windows 7 schneller machen


Windows 7 Indizierung

Sofern man die Indizierung nicht seinen Bedürfnissen angepasst hat, läuft diese permanent im Hintergrund. Bei älteren Laufwerken kann das schon Windows 7 Logoziemlich nervig sein. Die Indizierung ist notwendig, um jederzeit eine schnelle Suche zu gewährleisten. Jedoch sollte man sich die Liste der zu indizierenden Orte einmal genau anschauen, um überflüssige Bereiche zu entfernen. Wird die Such-Funktion erst gar nicht oder nur sehr selten in Anspruch genommen, empfiehlt es sich den Index-Dienst zu deaktivieren. Für die Suche wird dann lediglich etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Die Aktivität des Laufwerks ist dafür aber deutlich reduziert.

1.Indizierende Orte überprüfen

Dafür ruft man Systemsteuerung > Indizierungsoptionen auf.

Indizierungsooptionen
Indizierungsooptionen

Nachdem die Schaltfläche "Ändern" angeklickt wurde, sollte die folgende Liste auf die wichtigsten Orte beschränkt werden, indem man die Häkchen an die entsprechenden Stellen setzt bzw. entfernt. Im ersten Fenster "Indizierungsoptionen" wird auch die Anzahl der Dateien, die indiziert werden angezeigt. Man hat so auch einen Vorher-Nachher Vergleich.

Indizierte Orte
Indizierte Orte


2. Index- Dienst deaktivieren

Die Dienste lässt man sich über Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste anzeigen.

Dienste
Dienste


Nun bekommt man eine Liste mit allen Diensten, die unter Windows 7 verfügbar sind, angezeigt. In dieser ruft man den Dienst "Windows Search" auf.


Windows Search
Windows Search

Unter "Eigenschaften von Windows Search" hat man jetzt die Möglichkeit den Starttyp dieses Dienstes auf "Deaktiviert" zu stellen.


Eigenschaften von Windows search
Eigenschaften von Windows search

Die übernommenen Änderungen werden durch einen Neustart des Systems wirksam.