Bei anklemmen einer IDE Platte bootet XP nicht mehr

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe mit meinem Rechner: AMD XP 2800+ ASUS A7N8X Deluxe mit SATA Raid (Performance) folgendes Problem:


    Ich installiere WinXp auf dem SATA Raid. Nach der Installation klemme ich in meinem Wechselrahmen eine normale IDE Platte an. Der Rechner bootet (Bootreihenfolge SCSI,CD-ROM-Floppy) einwandfrei ohne Fehlermeldung und ich habe zugriff auf die IDE Platte.


    Boote ich dann aber ein zweites Mal, findet er die System in der System32\config nicht mehr.


    Das Spiel habe ich jetzt schon x mal betrieben. Egal in welcher Reiehnfolge (erst Hardware Treiber und dann SP1a oder erst SP1A und dann Hardwaretreiber) zickt er rum und erkennt beim zweiten booten
    das System nicht mehr.


    Auch so geschichten wie fixmbr und oder fixboot bringen nicht das gewünschte Ergebniss. Auch der Versuch einfach die Systemwiederherstellung bzw Windwos einfach per autoreparatur wieder
    zu installieren bringt nichts.


    Das Spielchen habe ich jetzt auch schon mit IDE Platte beim Installieren angeschlossen lassen und beim installieren abklemmen gespielt.


    Meine Vermutung: Trotz Bootreihenfolge liest er erst vom IDE Datenträger - nach bzw. beim Hochfahren, schreibt er auf den IDE Datenträger einen Boot Record oder irgendwelche für den Start relevanten Informationen. Boote ich dann wieder ohne die Platte, fehlen ihm diese Informationen.


    Ich habe jetzt die Daten auf die Raid Partition gesichert (da ist mein ganzes leben drauf.... ich bete zu gott, dass jetzt alles klappt) und habe die Partition der IDE Platte gelöscht und eine Primäre Partition erstellt und diese mit NTFS formatiert.


    Hat einer von euch eine Ahnung, was das sein könnte?! Wie gesagt - das System läuft einwandfruchtig, bis ich diese Platte reinstecke - nach dem zweiten Booten kann ich dann heimschreiben, dass ich gefallen bin.


    Ich würde halt schon saugerne meine Wechelsplatte benutzen .... und bitte keine "Neu Installieren" Tipps - ich halte inzwischen dern Rekord im neuinstallieren....

  • Hallo PatrickBateman.


    Auf Anhieb kann ich dazu zwar nicht viel Hilfe leisten aber:


    Im Bios gibt es eventuell mehrere Bootoptionen mit SCSI?
    Bei einem externen SCSI-Controller wird immer der externe gestartet?
    Siehe hier:
    http://www.teccentral.de/forum/thema-21519.html


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Hi Peter,


    das ganze ist ein onBoard SATA Raid Controller.
    Stelle ich eine andere Option ein, bootet das System nicht - von daher
    kann ich davon ausgehen, dass es die einzig mögliche und damit richtige Einstellung ist - dieses Problem habe ich nämlich auch schon in Erwägung gezogen.

  • Hi Pat,
    gar nicht so einfach Dein Problem.Peter hat das schon richtig erkannt.
    Raid-Controller on Board müssen als Bootlaufwerk im Bios nicht als C:
    sondern je nach Bios-Version "Onboard ATA,RAID, oder "Other Boot Device" eingetragen sein. Info findest Du im Manual des Matherboards.


    Dazu kommt noch Folgendes:
    Wenn Du den Controller,an dem die Festplatten hängen,in den RAID-Modus schaltest,hast Du keinen Zugriff auf die Platten, die müssen zur Verwendung als RAID-System erst neu formatiert werden.


    Zur Einbindung von Raid unter XP fordern einige Controller vor der Installation eine Initialisierung des Raid-Systems von einer speziellen Bootsdiskette,damit die Installation auf das RAID-System zugreifen kann.
    (SCSI/RAID)


    Wird Dein SCSI-Controller nicht über INT 13 gesteuert,dann stimmt natürlich die"multi()-Syntax in Deiner Boot.ini nicht.
    Dann wäre der Verzeichnispfad eine scsi()-Syntax.Dazu bräuchtest Du einen eigenen Treiber des Board-Herstellers,der dann die Datei "NTBOOTDD.SYS" ins Haupverzeichnis schreibt.


    Der ACR_Pfad in der Boot.ini müsste etwa lauten:


    scsi(0)disk(0)rdisk(0)partition1\%systemroot%="Microsoft windows XP Home" /Fastdedekt


    Ein Blick ins Handbuch ist von Nöten. ;-)

  • Hallo Pat,
    Anhang zum RAID unter XP.
    Ein Hardware RAID-SYSTEM spiegelt dem Betriebssystem ein einziges Laufwerk vor.Kann schon sein ,daß Du neu installieren mußt.
    Den Windows XP-Treiber für den Raid-Controller kopierst Du dann auf eine Diskette.
    Wenn Du von der XP-Original-CD zur Installation bootest,kommt ein Hinweis,die Taste F6 zu drücken,um zusätzliche Treiber einzubinden.
    Mit Taste S wählst Du dann die Option "SCSI/RAID."
    Jetzt mußt Du die Treiberdiskette einlegen und die Install greift auf das RAID-System zu.


    Nur eine Info,wenn es daran liegen sollte.


    Gruß

  • Hallo


    Ich glaube, das liegt am Board.
    Hatte auch das Asus A7n8x Deluxe und nicht mal das Installieren con WinXP auf einer Sata-Platte funktionierte zufriedenstellend.


    Auch das Problem mit dem Nicht-Erkennen hatte ich.


    Erst ein Wechsel des MB brachte dann den gewünschten Erfolg. Asus dürfte da Probs mit Sata haben....

  • Hi,


    das Problem hatte ich auch vor kurzem nach einem Boardwechsel.


    Eingebaut wurde ein AOpen AX4C Max II.


    Nach einigen Versuchen habe ich mich an den techn Support gewendet. Dort erhielt ich sinngemäß die Antwort, das ich meine SATA als IDE konfigurieren soll (nähere Erklärungen warum fehlten).


    Danach lief alles bestens. Gruß
    Jupp

  • Doch! Auf jeden Fall fürs Recherchieren relevant. Ich habe nämlich jetzt genau das gleiche Problem und es könnte in der Tat sein dass es am Board liegt. Vielleicht auch am VIA Chipsatz, da ja mehrere Boards das gleiche Problem haben.