Mainboard akzeptiert kein NoName Ramspeicher! Was tun?

  • Ich habe mir bei http://www.reichelt.de einen DDR-PC266 512MB Ramspeicher gekauft. Als ich ihn einbaute und meinen PC anschaltete, fing mein PC an zu piepsen. Ich habe dann Chipsatz Update und Bios Update gemacht.
    Ich sollte das laut Medion (Hersteller meines PCs) machen.
    Danach ging er immer noch nicht.
    Jetzt habe ich aber mal den NoName Ramspeicher bei meinen Eltern eingebaut: und da ging er. Den Ramspeicher von meinen Eltern habe ich bei mir eingebaut. Allerdings war der von Infineon und nur 256MB!


    Weiss jemand warum Mainboards manchmal so wählerisch sind und was ich jetzt machen soll?

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • hi,



    die meiste mainboards sind sehr wählerisch mit oem-arbeitsspeicher... in gewisse fällen klappt es einfach nicht...


    du kannst vielleicht mal versuchen um im bios dein RAM-Einstellungen zu ändern: versuche mal aus mit einstellung optimal oder aggressive (unter advanced settings)



    gruss...



    franky...

  • Das Prob is ich hab einen Aldi PC.
    Da kann man noch nichtmal den FSB Multiplicator erhöhen bzw. ändern.
    Also ich guck da mal im Bios.
    Hab ja Bios Update gemacht und es kann ja sein das die Settings nicht mehr richtig sind!


    ThX im voraus!


    Spywear

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • du brauchst nichts zu ändern am fsb oder multi...
    unter diese optionen im bios hast du meistens die ram-einstellungen... da kannst du meistens einstellen optimal, aggressive oder save (oder ähnliches, ist unterschiedlich nach bios-version) und das erlaubt dir jeder bios...


    dieses hat nichts zu tun mit übertakten, aber mit systemstabilität...



    gruss...



    franky...

  • Was soll ich jetzt genau einstellen?
    Ich weiss gar nicht ob ich das finde oder ändern kann!
    Weil bei meinen Bios sind sachen nicht zu ändern,
    wie zB. der FSB.
    Und wenn ich das dann ändern kann mit dem ram.
    Soll ich dann immer: umstellen,ram einbauen,pc an,wenns net geht:ram wieder raus,pc an,umstellen......usw.????

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • also, gehe im bios... findest du normal ein reiter advanced settings... da hast du fsb und multiplikator... diese kannst du unberührt lassen... da findest du auch ram-settings, mit möglichkeiten optimal/agressive oder normal (vielleicht musst du vorher cpu und ram settings auf manuell stellen)... diese verschiedene optionen kannst du mal ausprobieren (da ich hier ein anderes mainboard habe, kann ich dir die exakte termen nicht geben)...


    im schlimmsten fall kann es sein das dieser ram einfach nicht kompatibel ist mit dein mainboard... dann kann ich dir nur empfehlen dein ruckgabe recht zu nutzen und bei http://www.geizhals.at mal nach original-ram zu gucken... die sind auch nicht mehr teuer im PC2100 ausführung... nehm am besten samsung oder infineon, die verursachen die geringste problemen... ich bin mir nicht sicher aber glaube selbst das medion meistens mit samsung riegelt arbeitet (kannst du sehen auf den aufkleber von deine alte ram)


    solltest du verschiedene ramriegel benutzen ist es auch wichtig das du keine mischbestuckung hast, weil da haben viele rechner problemen mit...



    gruss...



    franky...

  • Mein 256MB DDR-PC266 ist von Siemens.


    Ich versuche jetzt den NoName umzutauschen bei Reichelt für nen Infineon. Ich hoffe das der klappt.
    Zudem war der NoName Ramspeicher nur One-Sided wenn du weisst was ich meine....

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • falls deine alte speicher 256md hat und du dieser auch weiterhin benutzen möchtest, wurde ich dir auch empfehlen um weiter auszubauen mit 256mb-riegeln, weil selbst so ein kleiner unterschied kann schon problemen verursachen...


    zum umtauschen bei reichelt: da hast auf jeden fall dein 14-tagiges rückgaberecht, falls du online bestellt hast...



    gruss...



    franky...

  • ALso ich hab jetzt mal geguckt.


    Und ich hab nix gefunden, wo ich jetzt was ändern könnte.


    Leider...


    Bei mir gibts Standard Bios Features
    Advanced Bios Features
    Integrated Peripherals
    PnP Configuration
    Power Management

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • Hi Spywear,
    nicht gleich an den Einstellungen fummeln.Es kommt auf die Anordnung der Speicher an.
    Der Neue von Medion hat 4 Sockel und und mit 2x 256MB Riegel.Ist das richtig?
    Also von links.
    Sockel 1......256 MB(beleg)
    Sockel 2......512 MB
    Sockel 3......256 MB(belegt)
    Sockel 4......512 MB
    Durch den Dual-Channel laufen 2 Speicher immer als Einheit und sollten gleich sein.
    Ergo:Tausche den 512er um und nehme dafür 2 256er oder noch einen 512er dazu.
    Bei verschiedenen Speichergrößen 1+3 und 2+4.
    Übersehe nicht die 400 MHz der Riegel. ;-)


    Gruß Bit

  • @ Bit | Du raffst irgendwie nich so ganz!
    Ich habe 2x DDR Slots in meinem PC.
    Einer Slot ist mit einem Siemens DDR-PC266 256MB ausgestattet.
    In den 2ten soll jetzt ein NoName DDR-PC266 512MB.
    Diesen NoName Speicher will mein Mainboard aber nich annehmen.
    Gott weiss warum!
    Und deshalb hat mir Franky den Vorschlag gemacht mal im Bios was zu ändern.


    @ Franky | Ich schreibe dir mal auf was ich im Advanced so alles drinstehen hab und was ich anwählen bzw. ändern kann oder nicht.

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • So ich hab zufällig ein Thread angeguckt und mache das jetzt ebenfalls:


    Mein PC:


    Pentium 4 2,00 Gigahertz
    Geforce 4 MX 460
    Mainboard MD 3500
    Siemens DDR-PC266 256MB
    C-Media Soundkarte


    Ich benutze WinXP Home (OEM) und Knoppix.


    Mein COmputer ist ca. 2 Jahre alt. Habe ihn am 28.04.03 erworben.

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • Axo sry Bit.


    Ich habe mir deinen Post nochmal durchgelesen.
    Du bist davin ausgegangen das ich den allerneuesten Aldi-Rechner besitze. Dem ist (leider) nicht so.

    Nur weil man viel postet heisst das noch lange nicht, dass man Ahnung hat!

  • Hi Spy,
    es lag nicht an einer verkalkten Rafflücke,sondern an der Antiraff-Info.


    Teste mal Deinen 512er Solo auf beiden Steckplätzen.
    Daß Speicher nicht erkannt werden, meine Herren,liegt nicht immer am Takt oder am FSB sondern auch an der Architektur der Ram',besonders bei älteren Board's.z.B -Doppelseitige-oder beidseitige Bestückung der Chips wäre so ein Fall.


    Gruß Bit