USB-Stick-Bezeichnungen

  • Hallo an Alle,


    ich versuche herauszufinden, welche Unterschiede zwischen High-Speed, Ultra-Speed und Ultra-High-Speed bestehen, finde aber noch nichts, was mir wirklich weiterhilft.


    Vielleicht weiß auch jemand, ob man das Kopieren bzw. Löschen von Daten vom Stick beschleunigen kann. Ich habe das Programm "TeraCopy" getestet, geht zwar ein wenig schneller, aber doch nicht gerade umwerfend.


    Gruß, anoli

  • Hallo,


    also Full Speed entspricht mit 12MBit/s USB 1.1


    High-Speed mit 480MBit/s USB 2


    Super Speed bis zu 5GBit/s bei USB 3



    Ich nehme mal an die Bezeichnungen die Du suchst sind von Herstellern, da hilft nur die Bedienungsanleitung.


    Klaus

  • Hallo,


    @ Klaus, schönen Dank für die Erklärung. Ich mache die Feststellung, dass die Bezeichnungen je nach Hersteller variieren u. das finde ich verwirrend. Bei vielen Sticks ist oft keine echte Bedienungsanleitung dabei.


    Mich wundert der lahme Datentransfer, der mich stört. Deswegen Test mit TeraCopy.


    @ *Blue*, schönen Dank für den Buffer-Tipp, hatte den zwar schon erhöht, aber dann wahrscheinlich nicht genug. Ich gehe mal auf Maximum.


    Sorry, ich frage trotzdem etwas laienhaft, was bewirkt der Buffer eigentlich?


    Manchmal macht man doch Sachen, ohne wirklich zu wissen, was da vor sich geht.


    Gruß, anoli;)

  • Hallo,


    welches BS benutzt Du? Vielleicht hilft es Dir wenn Du statt der (ich spekuliere) XP Treiber die für das Board (ich spekuliere weiter auf USB on Board) veröffentlichten Treiber nimmst.


    Ansonsten gibt es bei Heise ein Tool um den Stick zu testen, vielleicht ist er einfach nur kaputt, soll vorkommen.


    Klaus

  • Hallo,


    auf meinem Haupt-PC benutze ich XP Professional SP 2.


    Kann man eigentlich feststellen, welche Treiber "in Arbeit" sind, ob XP o. vom Board?


    Könnte es vielleicht auch der USB-Anschluß selbst sein? Fällt mir gerade ein.


    Gruß, anoli


  • Ansonsten gibt es bei Heise ein Tool um den Stick zu testen, vielleicht ist er einfach nur kaputt, soll vorkommen.

    Klaus



    Oder bei uns:

    H2testw 1.4

    Auch wäre es einmal interessant um welche Modell es sich bei dem Stick handelt.
    Welche Schreib und Leseraten hat dieser?
    Das von mir verlinkte Tool kann diese Auslesen.
    Bitte die Angaben plus Hersteller einmal hier einstellen.

    Kostengünstige Produkte sind in der Regel langsammer als ihre teuren Kameraden.

    Und Buffer ist mit Zwischenspeicher gleichzusetzen.

    Zitat


    [I]Die Vorteile von TeraCopy werden besonders bei großen Datenverschiebungen deutlich: Durch dynamisch angepasste Buffergrößen wird das Suchen und anschließende Zusammensetzen der Dateibrocken beschleunigt.[/I]

  • Hallo,


    der Stick ist ein Transcend JetFlash, 1GB, und die ermittelte Leserate nach dem Integritätstest wird mit 11,6 MB/s angezeigt, ohne Fehler.


    Da ich vor dem Test den Stick geleert habe, nachdem ich die Readme-Datei gelesen habe, konnte ich z.B. feststellen, dass der größte Brocken, ein Ordner 139/193 MB etwa 1 Stunde für die Verschiebung gebraucht hat, mit TeraCopy 20MB/Buffer.


    Die MB-Angabe beruht auf folgendes: wenn man die Eigenschaft des Ordners anklickt, kommen 2 Angaben, 1x die Größe mit 139 und 1x Größe auf Datenträger 193. Da muß ich auch zugeben, dass ich diesen Hinweis nicht verstehe, habe aber auch noch nicht versucht, dies in Erfahrung zu bringen. Vielleicht weiß das einer von Euch!?


    Klaus, würde mich interessieren, welches Tool Du meinst, denn H2testw kommt auch von der Heise-Seite.


    Ein Dankeschön nochmal zwischendurch an Euch fürs Antworten, macht richtig Freude in diesem Forum. Hätte ja noch so viele Fragen.....


    Gruß, anoli:D

  • Hi, die Angaben "Größe" und "Größe auf Daten" weichen in der Regel immer von einander ab.
    Das liegt an der Formatierung und der daraus folgenden Einstellung der Cluster- oder Blockgröße.
    Je kleiner du die Cluster-/Blockgröße wählst desto optimaler ist die Speichernutzung deines Laufwerkes (egal welches)
    Ich empfehler dir, deinen USB-Stick neuzuformatieren.
    Dazu nimmst du das bestehende Dateisystem und setz einfach die Blockgröße auf den kleinsten Wert den es gibt.
    Bringt dir ne effizientere Nutzung des freien Speichers.

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304

  • Hallo,


    UndRgRoUnD2304, danke für deine Antwort u. die Erklärung mit der Block-/Clustergröße u. Speichernutzung, finde ich ja interessant. Ist ja gut zu wissen, wenn man eine FP partitioniert.


    Meinst Du FAT32 mit dem Dateisystem?? Ich habe in irgend einem PC-Heft neulich gelesen, man sollte Sticks mit diesen Dateisystem formatieren.


    Beim Übertragen mit Teracopy habe ich zwischendurch feststellen können, dass Html-Seiten die meiste Zeit benötigen. Das ist aber wahrscheinlich nicht verwunderlich.


    Vielleicht kann mir die Frage, die ich vor einigen Tagen gestellt habe, "kann man eigentlich feststellen, welche Treiber "in Arbeit" sind, ob XP o. vom Board?", noch beantwortet werden??


    Gruß, anoli

  • Sticks sind in der Regel mit FAT32 formatiert.
    Man kann sie ebenso wie externe Festplatten (die ebenso in FAT32 formatiert sind) in NTFS formatieren um Dateien abzulegen die größer als 4GB sind.


    An sich spricht nichts dagegen die Sticks zu formatieren.


    Das HTML-Seiten lange brauchen finde ich komisch. Wie groß sind die Dateien ?


    Und zum Treiber:
    Ab ServicePack1 stellt Windows automatisch den Treiber für USB bereit, da gibts nen universellen.

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304

  • Hallo,


    nein, die Clustergröße habe ich noch nicht umgestellt. Ich werde den Stick neu formatieren mit deinem Tipp der kleinen Clustergröße.


    Mir fällt aber sonst nicht ein, woran es liegen könnte, dass diese Übertragung so lange gedauert hat.


    Gruß, anoli


  • Die MB-Angabe beruht auf folgendes: wenn man die Eigenschaft des Ordners anklickt, kommen 2 Angaben, 1x die Größe mit 139 und 1x Größe auf Datenträger 193. Da muß ich auch zugeben, dass ich diesen Hinweis nicht verstehe, habe aber auch noch nicht versucht, dies in Erfahrung zu bringen. Vielleicht weiß das einer von Euch!?


    Hallo Anoli :sehrgut:


    Die Dateien sind vermutlich zum Teil komprimiert, geh mal auf Eigenschaften des Ordners und dann auf Erweitert, Da kannst Du es sehen. Vermutlich ist das auch mit ein Grund für die langsame Übertragung.


    cu,


    Rick