Guest Anmeldung auf NAS

  • hallo zusammen,
    ich habe ein NAS-laufwerk im netzwerk angeschlossen.
    jetzt sehe ich in der protoklierung das sich die pc`s in einem gewissen zeitabstand auf dem nas als guest anmelden und dadurch das nas aus dem satandby holen.
    wenn ich mich mit meinem user und pw dort anmelde ist das ja ok, aber welcher dienst bei win xp prof. meldet sich zyklisch als guest an ??
    .....mfg........

    MfG Filmstier

  • Das wird die automatische Suche nach Netzlaufwerken sein.


    Dabei überprüft XP beim Aufrufen der Netzwerkumgebung, ob es neue Freigaben gibt bzw. ob welche nicht mehr verfügbar sind.
    (damit wird die Liste der Freigaben unterhalb von "Netzwerkumgebung" im WinExplorer erzeugt)


    Ist also eigentlich ein ganz normales Verhalten....


    Man kann das ganze allerdings auch abstellen:


    1. Öffne den Explorer und klicke auf das Menü "Extras" -> "Ordneroptionen".


    2. Wähle den Reiter "Ansicht" und suche die Option "Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen".


    3. Durch entfernen des Hakens davor diese Funktion abschalten.

    4. Bestätigen mit dem "OK-Button".



    Danach wird dann zwar die Liste der Netzwerkfreigaben noch angezeigt (auch die lässt sich löschen, einfach die Verknüpfungen unter : C:\Dokumente und Einstellungen\"Benutzername"\ Netzwerkumgebung löschen) aber um auf Freigaben zugreifen zu können muss man diese dann fest als Netzlaufwerk einbinden oder sich durch die Netzwerkumgebung "hangeln" um die Freigaben zu sehen.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Hallo Mike,
    habe die Einstellungen vorgenommen.
    Hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
    Hier mal die LogFiles von meiner Nas.


    2009-02-17 10:56:12 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 10:55:53 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 10:24:12 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 10:23:53 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 09:52:12 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 09:51:53 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 09:20:12 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK
    2009-02-17 09:19:52 guest 192.168.xxx.XX kplaptop SAMBA --- Login OK


    ........der Laptop ist im Momment der einzigste PC im Netzwerk wo an ist.


    .....hast du vieleicht noch eine Idee was hier versucht zu verbinden ??

    MfG Filmstier

  • Also zumindest wissen wir jetzt, dass das NAS eine SMB Freigabe bereitstellt :D


    Was mich so stutzig macht sind die Zeitintervalle, erst 20 Sek Abstand, dann 31 Minuten dann wieder nach 20 Sek....


    Das ist auf jeden Fall ein Broadcast um die Erreichbarkeit der SMB Freigabe festzustellen, ich würde jetzt mal spontan auf WINS oder NetBIOS tippen, allerdings ist das nur ne Vermutung.


    Als Test könntest Du mal alle Netzwerkdienste nacheinander abschalten um festzustellen welcher Dienst sich denn da nun alle halbe Stunde nach den vorhandenen Freigaben umsieht.



    ach so, als kurzer Tipp zur Angabe von Netzwerkadressen:


    Nur die letze Zahl unkenntlich zu machen ist relativ sinnfrei, da man dann nur einen Scann über das ganze Subnetz macht.
    (maximal 254 Adressen)


    Du solltes also lieber auch die zweite Zahl von hinten wegxxxxen.
    (dann müsste man 254 Subnetze x 254 Adressen scannen)


    Die ersten beiden Zahlen sind eh so gut wie überall gleich, da sie für private Netzwerke "reserviert" sind...

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • hallo mike,
    danke für die schnelle antwort.


    du meinst die netzwerkdienste vom pc,
    wenn ja wie kann ich dann unter den vielen diensten die laufen die herausfiltern die für das netzwerk zuständig sind?


    danke noch für den tip wegen der ip adresse wollte meinen beitrag editieren aber es geht irgentwie nicht!

    MfG Filmstier

  • Sorry, hat bisschen gedauert, aber ich habe doch glatt übersehen, dass Du schon geantwortet hast.


    Soo, die IP-Adressen habe ich mal geändert, selber ändern geht nach einer gewissen Zeit nicht mehr...


    Nun zum Thema:


    Ja, ich meinte die Netzwerkdienste von XP, ich habe hier:
    Windows XP - Alle unöntigen Windows Dienste abschalten eine Liste aller XP Dienste gefunden, da kannste ja mal raussuchen, welche für Netzwerke zuständig sind und die dann mal testweise abschalten...


    Alternativ geht das auch mit diesem Tool: SeconfigXP 1.1
    (wenn man auf Download klickt wird zwar ein Login angezeigt, rechts daneben ist aber auch ein Link zum direkten herunterladen)


    Wichtig, den SMB over TCP/IP darfste natürlich nicht abschalten, sonst kann auf die Freigabe des NAS nicht mehr zugegriffen werden.


    Wenn nach dem deaktivieren der anderen Dienste trotzdem noch ständige Guest Logins kommen, wird genau der benötigte SMB Dienst der Übeltäter sein. Kann ich mir aber nicht vorstellen, auf meiner NAS gibts trotz SMB keine ständigen Broadcasts die die NAS wecken.



    Aber vll. könnte sich ja mal ein Netzwerker mit mehr Hintergrundwissen (zwinker zwinker Tricky Ricky :D) dazu äussern!

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Moin moin,
    hast du mal geschaut ob du selbst über "Guest" auf dein NAS-Laufwerk kommst?


    Den Dient der automatisch nach Freigaben sucht hab ich auch rausgeschmissen.
    Ich hatte vor einiger Zeit auch mal ein NAS-LW, was zwar mit ner extra Software lief, aber auch ohne den Dienst klar kam.


    Windows hat doch standartmäßich kein Samba.
    Das is doch der Linux-Dienst für Windows-Freigaben - wird der auf dem NAS-LW ausgeführt?

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304

  • ....hallo,
    nein über gest komme ich nicht auf mein nas, da ich den guestzugriff auf die nas gespert habe.
    es kommt nur wer mit korekter anmeldung auf das nas.

    MfG Filmstier

  • Hm, ich halte es eher unwahrscheinlich dass es NetBIOS is, da das eher zum Einsatz kommt, wenn es ums Booten übers Netzwerk geht, wobei auch Windows selbst damit arbeiten kann, da es ursprünglich zur Namesauflösung und zum Paketversand genutzt wurde, was aber heute das Netzwerkgerät selbst übernimmt.


    NetBIOS ist bei WinXP dann installiert, wenn du auch das IPX/SPX-Protokoll installiert hast. Ist das der Fall?

    Gruß


    UnDRgRoUnD2304

  • Soo, bevor jetzt hier noch mehr Unsinn kommt, muss ich mal einschreiten!!


    1. Windows kann sehr wohl auch im Auslieferungszustand auf SMB zugreifen, und zumindest theorethisch ist Samba nix anderes.


    2. NetBIOS hat rein gar nichts mit "über Netzwerk booten" zu tun, das ist PXE. Ausserdem ist auch NetBIOS standardmässig bei XP immer aktiviert, um die Kompatibilität mit alten Windows Systemen zu haben, weil nämlich alle Windows vor Win 2K noch WINS nutzen. Ausserdem hat NetBIOS auch gar nichts mit IPX/SPX zu tun!!


    NetBIOS erledigt die Namensauflösung bei WINS (zumindest das war halbwegs richtig) und ist nicht abhängig vom entsprechenden Protokoll. Es muss nur für die Protokolle eingebunden werden, die "ihre" Namensauflösung nicht über DNS bekommen (können).


    Es KANN also sowohl für TCP/IP als auch für IPX/SPX oder andere Protokolle genutzt werden und muss dann dafür aktiviert werden.


    3. Bei 99% aller PC´s regelt das Betriebssystem wofür welches Netzwerkprotokoll genutzt/gebraucht wird und nicht die Hardware. Auch die Namensauflösung wird nicht von der Hardware gemacht, ebensowenig wie "den Paketversand". Natürlich werden die Datenpakete über den Netzwerkadapter verschickt, aber selber "packen" tut die Netzwerkkarte im Normalfalle nicht.



    So, das alles hilft nicht wirklich bei dem eigentlichen Problem, es ist auch nicht alles 100%-ig "fachgerecht" erklärt, aber immer noch besser als irgendwelchen Quatsch zu schreiben!!


    Das war aber auch der Grund, warum ich sagte ein Netzwerker (also jemand der weiss wovon er redet) solle da mal was dazu sagen, weil uns das sonst nicht wirklich der Problemlösung näherbringt.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!