Systemsteuerung in Benutzerkonto als Admin nutzen

  • Ich möchte als WinXP-Benutzer mit eingeschränkten Rechten über runas /user:administrator "explorer.exe" in der Kommandozeile alle Unterpunkte der Systemsteuerung als Admin nutzen (sekundäre Anmeldung). Das hat das 1. Mal einwandfrei gefunzt. Ich konnte das Admin-Passwort eingeben und die Systemsteuerung uneingeschränkt verwenden.


    Als ich alles beendet hatte und dasselbe Verfahren später noch einmal anwenden wollte, ließen sich im DOS-Fenster plötzlich kein Tastatureingaben mehr machen. "Command.com" mit der Eingabe von z.B. "help" funzt dagegen weiter.


    Auch nach einem Neustart funzt runas /user:administrator "application" nicht mehr.


    Was könnte sich geändert haben und wie kriege ich das Verfahren wieder zum Laufen?

  • Da es immerhin einige Interessenten für dieses Thema zu geben scheint, will ich selbst wenigstens eine Lösung für das Problem vorstellen, die ich inzwischen gefunden habe.


    Sie lautet: Seht euch mal das Programm "SuRunner" an, das auch schon von PCWelt untern dem Titel "Sicher mit Admin-Rechten arbeiten" vorgestellt worden ist. Das ist ein ganz hervorragendes Programm, das außerdem noch die Sicherheit erhöht gegenüber anderen Lösungen (z.B. Windows' "Ausführen als" oder "MakeMeAdmin" oder Ähnliches).


    Damit ist zwar mein eigentliches Problem (das ich besser "keine Tastatureingaben in DOS-Fenster möglich" oder so ähnlich hätte nennen müssen) noch nicht gelöst, aber vielleicht konnte ich hier dem einen oder anderen von Nutzen sein.


    SuRunner ist übrigens deutsch, ist gut dokumentiert, besitzt ein deutsches Forum und ist recht einfach zu installieren und anzuwenden.