XP Aktivierung

  • Hallo,

    ich habe ein Problem mit der XP Aktivierung.

    Ich habe eine altes Notebook von SP1 auf SP3 upgedated. Hardware hab ich nicht verändert.

    Es funktionierte zuerst alles. Aber dann wurde ich aufgefordert XP zu aktivieren. Was ich auch online getan habe.

    Aber bei jedem Neustart wurde ich erneut dazu aufgefordert.

    Ich habe also die Aktivierung telefonisch gemacht und die Zahl eingegeben. Aber selbst damit tritt das gleiche Problem auf. Nach jedem Neustart muss ich neu aktivieren.

    Windows merkt sich einfach nicht, dass ich das schon gemacht haben.
    Wenn ich nach der Aktivierung überprüfte, ob aktiviert ist, sagt er mir ja.

    Ich komme zwar durch die Eingabe der Zahl ins Windows, aber das ist doch etwas lästig, da sie doch sehr lang ist.

    Ich habe bereits die XPAntispy Einstellungen überprüft, aber die passen.
    Mir fehlen allerdings die Dateien: wgalogon.dll, wgatray.exe und checkcontrol.dll. Kann es daran liegen?

    Ich habe jetzt schon gegoogled aber alle sagen im Prinzip, dass es mit der Zahl vom MS-Telephonservice funktionieren sollte, was es ja auch tut, nur leider nicht auf Dauer.

    Kann mir jemand helfen?

    Danke im voraus
    [FONT=&quot]Cara[/FONT]

  • Herzlich Willkommen im Forum "cara"


    Eine Alternative besteht darin, das WGA-Update zu de-installieren, was Microsoft jedoch nicht vorgesehen hat. Sie können die Dateien aber von Hand entfernen und damit den vorherigen, funktionsfähigen Zustand Ihres Systems wiederherstellen.

    Schritt 1:
    Gehen Sie in das System32-Verzeichnis der Windows-Installation, und benennen Sie die Dateien Wgalogon.exe und Wgatray.exe um, beispielsweise in Wgalogon.bak und Wgatray.bak. Starten Sie Windows neu.

    Schritt 2:
    Drücken Sie die Tastenkombination
    <Win>-<R>, geben Sie „ regsvr32 %Windir%\system32\LegitCheckControl.dll /u“, und bestätigen Sie mit „OK“. Starten Sie Windows neu.
    Schritt 3:
    Gehen Sie in das System32-Verzeichnis, und benennen Sie die Datei LegitCheckControl.dll beliebig um.

    Schritt 4:
    Starten Sie Regedit (über
    <Win>-<R>). Löschen Sie die Schlüssel "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\Notify\WgaLogon“, „ Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows[FONT=&quot]
    \CurrentVersion\Uninstall\WGA[/FONT]
    “ und „ Hkey_Local_Machine\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\[FONT=&quot]
    Uninstall\WgaNotify[/FONT]
    “ – oder benennen Sie sie um. Nach einem weiteren Windows-Neustart sind Update und Warnmeldung verschwunden.
    Schritt 5:
    Damit sich das WGA-Update nicht wieder auf Ihrem PC einnistet, aktivieren Sie über „Systemsteuerung, Automatische Updates“ die Option „Updates herunterladen, aber den Installationszeitpunkt manuell festlegen“. Vor der Installation neuer Updates überprüfen Sie dann stets, ob das WGA-Tool dabei ist, und nehmen es gegebenenfalls von der Installation aus. Sollte es versehentlich erneut in die Updates geraten, genügt es auch, die Zustimmung zur EULA (End User License Agreement) zur verweigern. Dann wird das WGA-Tool nicht installiert

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe das probiert, aber ich habe im system32 Verzeichnis weder Wgalogon.exe noch Wgatray.exe. Ich kann „regsvr32 %Windir%\system32\LegitCheckControl.dll“ nicht ausführen, weil ich im kein LegitCheckControl.dll habe. In der Registry fehlen die Einträge WgaLogon, WAG und WgaNotify unter den angegebenen Pfaden. Es scheint so, als hätte ich das Wga gar nicht, bekomme aber trotzdem immer die Aufforderung zur Aktivierung. Das einzige, das ich im system32 Verzeichnis habe, und das zur Aktivierung gehört sind wpa.bak und wpa.dbl. Ich bin ziemlich ratlos.

  • Danke für die Tipps. Die Systemwiederherstellung hat nichts geändert, ich versuche jetzt einmal die Reparaturinstallation und hoffe es funktioniert.