Pc Absturz nach Formatierung

  • Hallo bei mir liegt folgendes Problem vor:
    Mein Pc ist vor kurzem oft ohne vorhersehbaren Grund abgestürzt, wenn ich im Internet gesurft habe oder ein Spiel gespielt habe, sogar wen ich einen Film angesehen hab. Keine fehlermeldung oder warnungen einfach aus. Ich hatte vermutet das es mit der CPU zusammenhängen könnte (überhitzung) oder das ich mir vllt einen Virus eingefangen habe. Der PC wurde formatiert und ich habe auch ein neues Motherboard eingebaut, jedoch besteht das Problem nach wie vor und ich weiß nicht weiter. Meine Kenntnise beschränken sich leider auch nur auf ein paar wenige basics. Hätte jemand vllt eine Idee woran das liegen könnte? :( danke schonmal im vorraus,
    Lg Warcheese

  • Nach einer Neuinstallation inkl. Formatierung sollte man eigentlich Treiberprobleme ausschließen können, vorrausgesetzt du hast sie nach der neuinstallation auch auf einen aktuellen Stand gebracht.
    Ich tippe auf eine Hardwarekomponente, wie die Grafikkarte.


    Starte im abgesicherten Modus wo deine Grafikkarte im normalen VGA-Modus betrieben wird.


    Aber ohne ein paar tiefergehende Infos über dein System werden die Antworten wohl spärlich bleiben. ;)

  • Normalerweise werden alle abstürze protokolliert auch ohne eine Anzeige eines BlueScreen. Aus diesen Grund würde ich Dir Empfehlen mal das Programm BlueScreenview (80 Kb) zu installieren um zu sehen ob was geschrieben wurde und wenn JA, WAS??.


    Es gibt hier 2 Spalten oben welches den Absturz meldet und unten die Datei die das verursacht, diese 2x kurz anklicken und hier kann man erfahren zu was für einer Hartware oder Programm die Datei gehört.

    Diese Meldung wäre für eine Fehlersuche relevant ohne den PC auseinander zu nehmen. Beim öffnen des BlueScreenViewer werden die Fehler farblich angezeigt.
    BlueScreenView - Download - CHIP Online


    Und nicht vergessen die Infos von Michael

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • dann hier mal ein paar infos zu meinem system:
    Prozessor: AMD Phenom(tm) II X6 1090T Processor 3.20 GHz
    Installierter Arbeitsspeicher: 8.00 GB
    Ich benutze ein 64 Bit-Betriebssystem und habe eine ,,ati radeon hd 3870,, Grafikkarte eingebaut. Ich bin mir nich ganz sicher welche infos noch relevant wären, also wen ihr noch etwas konkretes wissen müsst einfach fragen :) ich hab den bluescreenviewer mal installiert, hab aber noch nicht ganz rausgefunden wie er funktioniert cuckoo, muss man den einfach nebenbei laufen lassen und warten bis der pc abstürzt damit man was einsehen kann? Unter Systemsteuerung>Verwaltung>ereignisanzeige hab ich jetzt schon 6 ereignise mit kritisch stehen. heute ist er mir sogar schon beim hochfahren einfach ausgegangen :( mach mir langsam wirklich sorgen um meine komponenten.... michael wie kommt man den in den abgesicherten modus? ich kenn das nur wen der pc nicht ordnungsgemäß runtergefahren ist das die option verfügbar ist aber ohne? und danke für eure schnellen antworten :)
    lg Warcheese

  • Hallo


    Zum Programm : BlueScreenViewer


    Zitat

    Hinweis: Bevor Sie das Tool nutzen können, müssen Sie in den Systemeinstellungen unter »System > Erweitert > Starten und Wiederherstellen« die Option "Kleines Speicherabbild (64 KB)" und das Ziel-Verzeichnis "%SystemRoot%\Minidump" angegeben haben.


    Hast du das auch so eingestellt ?

  • Schau mal unter den Ordner Windows da gibt es einen Ordner Minidump. Jetzt öffnest Du das Programm BlueScreenViewer gehst auf Option und weiter auf Advanced Option von dort aus gehst Du auf Load fromm..... hier setzt Du den Punkt.
    Hier hast DU die Möglichlichkeit den Ordner Minidump zu suchen oder Du trägst folgendes ein C:\Windows\Minidump. Nach einen neu Start des Programms wird die LOG Datei ausgelesen.
    Nach jeden Fehlstart kann Du den BlueScreenViewer starten und auslesen was für ein Fehler den PC zum Absturz brachte.
    Jeder Fehler wird in die LOG Datei von Windows eingetragen, auslesen kann man es nur mit den BlueScreenViewer.

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • So ich hab versucht den BlueScreenViewer zum laufen zu bringen hab unter ,,starten und wiederherstellen,, die option kleines speicherabbild gewählt wie blue es mir geraten hat. %SystemRoot%\Minidump ist auch angegeben, bei verzeichnis für kleines speicherabbild.(ging nur 256kb und nicht kleiner, die andere option wär kernspeicherabbild?) hab auch die deutsche version installiert (danke mannitwo). Jeddoch finde ich keine minidump datei unter C:\windows\minidump. Ergo sehe ich auf dem bluescreenviewer nichts :/. Hab ich etwas falsch eignestellt oder muss ich etwas auf besondere weise einstellen? Was ich auch sehr merkwürdig fand war als er beim filmegugen abgestürzt ist 2 mal hintereinander im 10 minuten tackt. als ich danach jeddoch dawn of war gespielt habe ist er nicht abgestürzt ? vielen dank für eure hilfe :) Lg Warcheese7

  • Ich habe BlueScreenView bislang nicht einsetzen müssen, vermute aber, dass - wie von Blue bereits geschrieben - der Zugriff auf Minidump erst eingestellt werden muss. Auf meinem System ist aber voreingestellt das Krenelspeicherabbild: %SystemRoot%\MEMORY.DMP.


    Dazu finden man bei Microsoft:


    Lesen der kleinen Speicherabbilddateien, die Windows zum Debuggen erstellt


    Auf meinem Windows 7-System ist der Pfad aber etwas abweichend:


    Systemsteuerung
    System
    Erweiterte Systemeinstellungen
    Registerkarte Erweitert wählen
    Bereich Starten und Wiederherstellen und dort Einstellungen wählen
    Bereich Systemfehler
    Unter Debuginformationen wählen: Kleines Speicherabbild (128 KB)
    Im darunter liegenden Bereich Verzeichnis für Speicherabbild wird jetzt angezeigt: %SystemRoot%\Minidump
    Mit Ok bestätigen


    Gruß
    Manni

  • Genauso hab ichs eingestellt nur hab ich mal unter C:\Windows\ geschaut ich finde da weder als versteckter ordner noch als normaler ordner eine minidump datei? woran kann das liegen das die nicht erzeugt wird? Gruß Warcheese

  • Im Web gibt es offenbar zu diesem Thema viele Infos. Du bist also nicht allein (kleiner Trost). Es wird u. a. geraten, den Error Reporting Service zu aktivieren. Dieser Dienst ist bei mir allerdings nicht gelistet. Zum anderen kann man offenbar (mit einigem Aufwand) die Erstellung eines Speicherabbildes provozieren:


    Windows feature lets you generate a memory dump file by using the keyboard


    Interessant sind auch die Aussagen im folgenden Thread:


    Win 7 speichert Minidump nicht - ComputerBase Forum


    Ich würde allerdings zum Kugelschreiber greifen und beim nächsten Blue Screen die Fehlermeldung abschreiben und hier posten. Vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen. Alternativ kannst du dich auch auf folgender Seite über entsprechende Fehlermeldungen informieren. Da gibt`s in der Rubrik STOP-Fehler viele nützliche Infos, die auf die Ursache deuten:


    Windows Hilfe Seite


    Gruß
    Manni


    Etwas später: Sorry, habe eben noch mal nachgelesen, dass ja bei dir kein Blue Screen erzeugt wird.

  • Wunderbar jetzt hab ich zwar einen minidump ordner jedoch zeigt mir bluescreenviewer nur den selbst initiierten absturz an. der absturz der wenige minuten danach erfolgte wird nicht angezeigt :/ scheint wohl nicht zu funktionieren, vllt sind die abstürze zu aprupt? danke für die Idee Mannitwo :) habt ihr sonst noch ideen :confused: Lg Warcheese7

  • Hallo,
    mal was anderes.


    Wie sehen denn die Temperaturen aus ?
    Sind die Lüfter sauber?


    Könnte evtl das Netzteil defekt sein ?
    Hast du die Möglichkeit einmal ein anderes zu testen?


    Hier ein Programm um den Ram zu testen:


    MemTest, Download bei heise

  • Ich habe mal speedfan installiert und das programm sagt mir das mein GPU wert zu hoch ist? ausserdem hab ich das mti dem abgesicherten modus mal probiert musste aber feststellen das er trozdem abstürzt :/ Was kann man ändern um den GPU wert zu senken? scheint ein hitzeproblem zu sein. danke für eure hilfe :) lg warcheese7

  • Hey sorry das ich lange nicht mehr geantwortet habe, mein Rechner dreht jetzt völlig durch :( Also es sieht so aus:
    Die Grafikkarte hat neue kühlpaste bekommen und ist jetzt im soll bereich.
    Das Problem besteht jeddoch weiterhin ich konnte meinen Rechner die letzten 2 Tage nicht hochfahren ohne das er nach 5 min Abgestürzt wäre ich kann auch nciht sagen wieso er jetzt wieder etwas länger läuft. Habe mal ein paar experiemente durchgeführt und ich denke es liegt vllt am netzteil. Hab die Grafikkarte ausgebaut gehabt, doch dann ist er gar nicht mehr hochgefahren. (aber kurz angegangen) Dann hab ich ein paar Lüfter ausgesteckt und die grafikkarte wiedereingebaut, resultat: die grafikkarte und das Motherboard haben angefangen 300% mehr zu kühlen aber der pc ist nich mehr gestartet, bzw kein bild mehr aufm destop. Meine Dvd laufwerke habe ich auch beide ausgesteckt. zudem konnte man ihn nicht mehr ausschalten wen die kühler erstmal durchgedreht sind, nur durch knopfdrück am netzteil... könnte das ein problem mit dem netzteil sein was denkt ihr ? :( danke für eure hilfe!

  • Das Netzteil verursacht keinen Bluescreen, wenn mal der Strom kurz ausfällt ist er aus. Die meisten Bluscreen entstehen durch falsche Treiber. Wird Hartware heiß, dann wird der PC langsamer. Werden Bauteile am Mainboard heiß kann es zum Absturz kommen mit einen Bluescreen, hier kann noch ein Fehler angezeigt werden.

    Nehmen wir mal ein Wiederstand hat einen Defekt so lange er eine gewisse Temperatur nicht erreicht wird, ist alles Ok wird die Temperatur höher schaltet er auf aus, durch die Wärme dies kann man auf alle Bauteile ausweiten, ob Transistor, Dioden, usw. es kann auch eine Lötstelle sein.
    Solche Fälle sind zwar sehr selten, meistens ist es gleich hinüber kommt aber vor.


    Ohne eine Log Datei (FEHLER) kann man dazu überhaupt nichts sagen oder den Fehler überhaupt einkreisen, nur raten und das bringt nichts.


    Das einzige, wenn Du es noch nicht gemacht hast kann man noch machen ist folgendes:
    Systemsteuerung/Verwaltung/Ereignisanzeige/ und hier genau nachsehen bei Kritisch, Fehler, und Warnung und auslesen. Für weiter Möglichkeiten sehe ich keine Spielraum mehr als das Mainboard einen Defekt hat (Ohne Gewähr)
    Ich hätte es, wie gesagt mit diesen Problem ausgetauscht, das ist meine Meinung.

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • ich hab mal bei der verwaltung anchgesehen dort steht:
    Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor
    ordnungsgemäß heruntergefahren wurde.
    Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System
    nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die
    Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.


    Ist ein Kritischer fehler die Quelle ist Kernel-Power.


    Nei Warnungen steht das hier:


    Es besteht kein Zugriff auf die Inhaltsquelle <csc://{S-1-5-21-1145439464-309354758-3997532883-1000}/>.


    Kontext: Anwendung, SystemIndex Katalog


    Details:
    Die URL wurde während der Aktualisierung bereits verarbeitet. Wenn Sie diese Meldung beim Verarbeiten von Benachrichtigungen erhalten haben, weist dies darauf hin, dass die Benachrichtigungen überflüssig sind oder dass nicht 'Hinzufügen', sondern 'Ändern' verwendet werden sollte. (HRESULT : 0x80040d0d) (0x80040d0d)


    Quelle: search?


    Hilft dir das weiter den fehler einkreisen zu können ? :/