Windows bootet nicht. PC schaltet sich aus

  • Hallo,
    ich habe folgendes Problem.
    Beim booten schaltet der PC sich kurz nach dem "Press Del to enter BIOS" ab. Wenn ich das ganze vielleicht 10mal probiere dann habe ich vielleicht Glück und der PC startet durch. Eine andere Möglichkeit ist, die System-CD einzulegen, dann bootet er. Interessant ist, dass dann in der nächsten halben Stunde der PC normal bootet (so oft ich es will), warte ich länger als 1 Stunde oder 1 Tag, dann geht das ganze Spiel wieder von vorne los.
    Bin über jeden Tipp dankbar!

  • Hallo Ernst,


    dann rate ich wieder zum Sicherheitscheck. Irgend etwas scheint sich der PC eingefangen zu haben.


    Was wurde am PC als letztes getan, bevor dieser Fehler auftrat?


    Bitte verrate noch etwas über dein System (was für einen PC, Prozessor, Board, RAM, Betriebssystem, SP1 oder 2, Netzteil, Hardware allgemein etc.). Bitte Hijackthis-Ergebnis hier veröffentlichen, daraus lesen die Profis dieser Seiten mehr als Merlin aus der Glaskugel...

  • Hallo,
    erstmal danke für Deine Antwort.
    Der Fehler tritt schon ca. 2 Wochen auf, so daß ich nicht mehr weiß, was genau voher gemacht worden ist. Leider.
    Das System besteht aus: AMD 2600+, 512 MB RAM, Arctic Cool (silent) Kühler, Motherboard ATX-S-462-VIA KT-600 Chipsatz, Netzteil unbekannt.
    Betriebssystem XP-Professional mit SP-2.
    Ich werde erstmal den empfohlenen Sicherheitscheck vornehmen.
    Danke!

  • hi,
    ich würde davon ausgehen, das die "boot.ini" oder NT... sowieso kaputt ist.
    Denn wenn du über CD startest umgehst der compi die der startpartition.


    Ich glaub die kann man mit der boot.cfg bearbeiten (die ini)

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • Zitat von Helloween

    hi,
    ich würde davon ausgehen, das die "boot.ini" oder NT... sowieso kaputt ist.
    Denn wenn du über CD startest umgehst der compi die der startpartition.


    Ich glaub die kann man mit der boot.cfg bearbeiten (die ini)


    uND WIE ERKLÄRST Du dann, das nachdem er mit der CD gebootet hatte, er den Rechner beliebig oft normal booten kann ?
    Wundersame reparatur der Boot.ini ?
    Und nach einer Stunde geht die dann einfach wieder kaputt ?


    Ne, das ist es sicher nicht. Das sieht mir viele mehr nach einem Hardware defekt aus.
    Das er so früh schon neu startet würde ich auf ein schwaches/defektes Netzteil schieben. Dazu passt aber leider nicht, das er nach dem booten von CD dann einwandfrei geht.
    Von daher würde ich auf einen fehler des CD-ROM ausgehen. z.B. das das CD-ROM, wenn keien CD drin ist, den fehler macht und den Rechnet resetet, wenn aber eine CD drin ist, dann eben nicht.
    Ich weiß, klingt komisch, kann mir das auch nicht wirklich erklären, aber ein Versuch, mal ganz ohne CD-ROm zu booten kann nicht schaden.


    Ansonsten mal folgendes machen.
    Alles abklemmen bis auf die Boot Festplatte und die Grafikkarte. Alles andere trennen. Kabel abziehen, Karten ausbauen.
    Dann mal schauen, ob der Fehler noch da ist. Wenn nicht, dann eben Stück für Stück die Teile wieder einbauen, bis der Fehler wieder da ist.


    Ich würde aber fast sagen, das der Fehler danach nicht wieder auftritt. :-)

  • hallo,


    angenommen nach cd start bleiben start dateien im arbeitsspeicher ?!
    und nach einem warmstart sind die immer noch da ?!


    erst wenn viel speicher gebraucht wird 1-3 td ?, werden diese überschrieben ?

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • LOL. Dateien bleiben im Speicher.
    Und WER soll diese Dateien nachher wieder benutzen ?
    Das BIOS geht IMMER von einem völlig leeren Arbeitsspeicher aus und bootet grundsätzlich immer den ersten Sektor von Festplatte oder CD.
    In unserem Fall wird dann also Windows gestartet.
    Warum um alles in der Welt sollte Windows nun Megabyteweise Arbeitsspeicher nach eventuell noch vorhandenen Dateien durchsuchen ?
    Und dann natürlich auch noch chekcen müssen, ob diese Dateien noch in Ordnung sind un genutzt werden dürfen.


    Sorry, aber das ist Quatsch. Windows hat diese Dateien schneller wieder von der Festplatte geladen, als diese im Arbeitsspeicher lokalisiert und überprüft.


    Beim Amiga hat es spezielle Betriebssystemfunktionen gegeben, mit denen man ein Programm Resetfest machen konnte. Aber beim PC ist mir derartiges nicht bekannt.

  • Hallo - und nochmals Danke für die Diskussion.
    Ich muß noch ein Hinweis geben. Wenn man nachdem "Press Del to enter BIOS" erscheint auf "Del" drückt, so gelangt man ja ins BIOS. Gehe ich dann wieder mit F10 aus dem Bios raus, so bootet er normal, also ohne abzuschalten. Dann funktioniert wieder alles für ca. die nächste halbe Stunde, so oft ich auch aus und einschalte. Warte ich länger, dann geht wieder alles von vorne los. Alles sehr mysteriös.


    Die Boot.ini hat den Inhalt:


    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Windows XP Media Center Edition" /fastdetect

  • moin,
    ja ? Starfight hat recht. denn wenn man von cd startet ist die hardware nämlich heile. es seih den, der MBR der Platte ist defekt !?

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • Guten Morgen,


    nun, was macht das Ergebnis des HijackThis???


    In hyricans Ausführungen steht doch deutlich, dass es zu Problemen beim Booten kommen kann durch Schädlinge in der Registry und es deshalb ratsam ist den HijackThis durchzuführen.


    Also, ran an den Speck, äh, HijackThis... :wink:

  • Helloween
    MBR defekt. Vergiss es. Wie willst Du den erklären, das ein defekter MBR beim ersten Booten das System anhält, aber nachdem EINMAL von CD gebootet wurde, der Rechner beliebig oft neu gestartet werden kann.
    Von einem defekten MBR, der Zeitlich befristet ist, habe ich noch nie gehört.
    Wundersame Heilung nach booten von CD und automatische erkrankung nach ca. 1 Stunde. Ne, vergiss es.


    @kaiserfive
    Sicher kann es durch Probleme in der Registery zu bootproblemen kommen. Aber nicht in dem frühen Stadium. Bedenke, der Rechner hat ja gerade erst mal die Boot Sektoren eingelesen. Windows ist noch nich mal richtig geladen worden. Da hat die Registery sicher keinen Einfluß drauf.



    @Ernst
    Wenn Du erst ins BIOS gehst und er dann bootet, dann ist aller wahrscheinlichkeit nach die Batterie auf dem Mainboard leer/defekt.
    Dann kann es nämlich sein, das er die Festplatten nicht korrekt erkennt und deswegen das Booten mißlingt.
    Wenn Du aber von CD bootest, dann erkennt Windows die Hardware und kann damit dann arbeiten. Ich bin nicht sicher, ob Windows da evtl. auch etwas ins BIOS einträgt, könnte es mir aber vorstellen.
    Solange der Rechner dann mit Strom versorgt wird, läuft auch alles. Sobald aber der Strom mal zu lange (>1 Minute) weg war, vergisst das BIOS alles wieder und er kann wieder nicht Booten.


    Such mal auf dem Mainboard nach der kleinen runden, silbernen Batterie, ungefähr so groß wie ein 5 Cent Stück. Die dann mal raus nehmen, auf beiden Seiten sauber machen udn wieder einbauen. Dann schau mal, ob der Fehler weg ist.

  • Hallo Gast,


    hier sieht man es sehr gerne, wenn jemand dem anderen hilft. Anonyme Mitteilungen sind bestimmt ebenfalls willkommen, vor allem, wenn sie so hilfreich sind... :wink:


    Nun auch Dir ein frohes und erfolgreiches 2005!!!

  • Ein goßes Dankschön an S T A R F I G H T.


    Du hattest glatt recht. Nachdem ich die Batterie ausgetauscht hatte, bootete die Maschine wieder einwandfrei. (Der PC ist gerade mal 2 Wochen alt. Ärgerlich!)
    Jetzt hat er zwar ein paar Probleme mit Sicherheits-Zertiikaten, aber da schlage ich mich durch.


    Nochmals VIELEN DANK für Deinen genialen Hinweis, Starfight!!!