Problem bei WinXP Installation

  • Hi


    ich wollte heute auf meinem alten PC Windows XP Prof. installieren, aber bei der Installation startet das system in unregelmäßigen Abständen neu und beginnt das Setup von vorne.


    Das System ist ein:
    P3 600, 15GB HDD


    Kann mir jemand helfen?

  • klingt für mich nach einem hardware defekt oder windows cd ist dahin. startet er immer am gleichen ort neu oder ist das verschieden?

  • oder versuch mal, wenn du 2 rams hast, eines herauszunehmen und so probieren, wenns ned klappt nimm das andere heraus und das 1. installierst du wieder.

  • Also er startet immer an nem anderen Ort neu....RAM hab ich 192MB....hab es schon mit NTFS und FAt32 versucht ging leider auch nicht....das mit dem RAMS probier ich mal

  • Hi
    als erstes würde ich mal nach der neuesten Version Deines BIOS schauen.
    XP reagiert da sehr sensibel
    Wenn nötig -> updaten!!!


    Grüße
    Juergen

    Juergen :: Mod i.R. ::

  • aber sei vorsichtig damit, falls du noch nie ein bios upgedatet hast, bitte zuerst fragen dann handeln, nicht umgekehrt!

  • @pumuckl
    Ich gehe mal davon aus, dass das eigentlich jeder tut, der sich mit einem Computer und dessen Betriebssystem und Innenleben beschäftigt.
    8)
    Güße
    Juergen

    Juergen :: Mod i.R. ::

  • Hi,



    und bei Bedarf kleine Erklärung...



    Vor jedem BIOS-Update ist ein CMOS-Clear zwingend ratsam !!!



    Traditionelle Methode


    1. Erstellen Sie eine Boot-Diskette über die DOS Eingabeaufforderung mit dem Befehl sys a:
    2. Auf diese Diskette kopieren Sie die AWDFLASH.EXE und die Binärdatei (*.bin) für das jeweilige Board. (Beides steht unter http://www.epox.de zum Download bereit.)
    3. Nun wird der Rechner mit der Boot-Diskette gestartet; es ist darauf zu achten, daß im BIOS die Boot Sequence auf A,C eingestellt ist.
    4. Wenn der Bootvorgang abgeschlossen ist, sehen Sie auf Ihrem Bildschirm A:\ stehen. Nun muß awdflash eingegeben werden. Danach öffnet sich ein Fenster, in welches Sie die Bezeichnung der Binärdatei (xxx .bin) eingeben. Anschliessend werden Sie gefragt ob Sie das alte BIOS-file sichern wollen, hier geben Sie „N" ein (nicht zwingend erforderlich), dann kommen Sie zum nächsten Punkt bei dem Sie gefragt werden, ob das Update vollzogen werden soll; hier bestätigen Sie mit „Z" (amerikanische Tastaturbelegung für „yes"). Nun beginnt der Programmierablauf.
    5. Nachdem das Programm zu Ende ist, müssen Sie den Rechner herunter fahren und einen CMOS-Clear durchführen (Vorgehnesweise im FAQ-Bereich beschrieben.), damit das BIOS auf die Grundeinstellungen zurück gesetzt wird. Danach muß das BIOS neu eingestellt werden.
    6. Wird von dem Flashprogramm eine Fehlermeldung ausgegeben, (z.B.:„INSUFFICIENT MEMORY") so müssen die Festplatten, oder ein evtl. vorhandener SCSI-Controller vom Board entfernt, bzw. getrennt werden.



    ALT+F2 - Methode:


    1. Kopieren Sie die unter http://www.epox.de geladene Binärdatei auf eine leere Diskette, schieben diese in ihr Diskettenlaufwerk und führen Sie einen Neustart durch.
    2. Zu Beginn des Bootvorgangs folgen Sie der erscheinenden Anweisung und drücken Alt + F2
    3. Danach öffnet sich ein Fenster, in welches Sie die Bezeichnung der Binärdatei (xxx .bin) eingeben. Jetzt werden Sie gefragt ob Sie das alte Bios-file sichern wollen, hier geben Sie „N" ein (nicht zwingend erforderlich), dann kommen Sie zum nächsten Punkt bei dem Sie gefragt werden, ob das Update vollzogen werden soll; hier bestätigen Sie mit „Z" (amerikanische Tastaturbelegung für „yes"). Nun beginnt der Programmierablauf.
    4. Nachdem das Programm zu Ende ist, müssen Sie den Rechner herunter fahren und einen CMOS-Clear durchführen (Vorgehnesweise im FAQ-Bereich beschrieben.), damit das BIOS auf die Grundeinstellungen zurück gesetzt wird. Danach muß das Bios neu eingestellt werden.



    Mit WinFlash:


    1. Laden Sie sich die Binärdatei (*.bin) unter http://www.epox.de
    2. Da das Tool WinFlash selbsterklärend ist, erübrigt sich eine weitere Beschreibung.
    3. Nachdem das Programm zu Ende ist, müssen Sie den Rechner herunter fahren und einen CMOS-Clear durchführen (Vorgehnesweise im FAQ-Bereich beschrieben.), damit das BIOS auf die Grundeinstellungen zurück gesetzt wird. Danach muß das Bios neu eingestellt werden.



    W I C H T I G


    Nach einem BIOS-Update ist es möglich, dass Ihre bisherige Installation nicht mehr richtig funktioniert. Daher ist eine Neuinstallation zu empfehlen, damit auch die Änderungen des BIOS-Updates vom Betriebssystem realisiert werden.





    WIE LÖSCHE ICH DIE CMOS-EINSTELLUNGEN (CMOS-CLEAR)




    CMOS Einstellungen können folgendermassen gelöscht werden.



    Motherboards mit CMOS CLEAR Jumper:


    1. Stromversorgung abschalten.
    2. Setzen Sie JP1 auf „CLEAR“ (Jumper-Lokalisierung siehe Manual).
    3. Danach 5 bis 10 Sekunden warten.
    4. Setzen Sie Jumper zurück auf „NORMAL.“
    5. Strom wieder einschalten.
    6. Geben Sie in das BIOS CMOS ein und stellen Sie die entsprechenden Einstellungen oder Load Standardwerte ein.


    Ohne CMOS CLEAR Jumper:


    1. Strom abschalten und Stromkabel entfernen.
    2. Entfernen Sie vorsichtig die runde silber-farbige Batterie und schliessen Sie die + und – Stecker für ein paar Sekunden kurz.
    3. Legen Sie die Batterie wieder ein und fahren Sie das System wieder hoch.
    4. Das CMOS sollte nun eine Fehlermeldung “Battery Fail” oder “Checksum Error Message” erzeugen.
    5. Drücken Sie die "Entf" Taste, um in das CMOS Setup zu gelangen und die CMOS Standard Einstellungen wieder zu laden.


    (gefunden bei http://www.epox.de)



    Gruss...



    Franky...