Scannen über Netzwerk? -- doch, das geht.

  • Was bislang als fast unmöglich galt, sofern man nicht in hochpreisige Netzwerkscanner wie "HP digital sender 9100" oder "Network Scanjet 5" investieren wollte, rückt inzwischen in den Bereich des für Normalanwender/-verdiener machbaren: Scannen über einen an einem anderen PC im Netzwerk angeschlossenen *normalen* Scanner. Schluss mit der ewigen Umstöpselei (obwohl seit Einführung der USB-Scanner dieser Akt ja nicht mehr wirklich kompliziert ist...)
    Wegen der Eigenheiten des TWAIN-Protokolls konnte man Scanner nicht - wie es bei Druckern längst zum Standard geworden ist - im Netzwerk freigeben. Diesem Mangel rückt das Projekt SANE "Scanner Access Now Easy" aus der LINUX-Welt zu Leibe, und stellt neben einer SCAN-Server Software unter Linux auch Clienten für Windows und MAC bereit, sodaß sogar in gemischten Netzen auf einen einzigen Scanner zugegriffen werden kann.


    Wer mehr darüber wissen möchte:
    SANE-Infos
    und: Projekthomepage & Download SANE


    Bleibt nur noch eine Frage: Warum gibts das nicht schon längst, und warum bitteschön kann Windows sowas nicht "von Haus aus" ?


    Grüße
    Funkenzupfer.

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)

  • Hallo.


    An sich ist die Idee ja nicht schlecht.


    Um die Scanvorlage zu wechseln muss man dann doch zum Scanner gehen.


    Oder jemanden Einstellen.


    :)


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Peter schrieb:

    Zitat

    Um die Scanvorlage zu wechseln muss man dann doch zum Scanner gehen.

    ...Wer in einem Raum mit mehreren Rechnern arbeitet, wird das zu schätzen wissen. Das Umstecken des Scanners an einen anderen Rechner bedeutet bei den Treibern einiger Scannerhersteller, daß der Rechner neu gestartet werden muß. Alle laufenden Programme schließen und hinterher wieder alles öffnen, nur um am anderen PC scannen zu dürfen? (Dazu hab ich vor längerer Zeit mal einen einigermaßen eleganten Lösungsweg entwickelt und hier gepostet)


    Und stell Dir blos mal vor, Dein Laptop/Zweit-PC hat überhaupt keinen SCSI-Anschluß...


    Das bedeutet dann bisher: Scannen auf dem einen PC, Ablegen, Konvertieren, auf Netzlaufwerk schieben, vom anderen Rechner aus zugreifen, und endlich in Zielanwendung importieren. Wieviel einfacher ist es da, direkt aus der Anwendung heraus über das Netzwerk einscannen zu können...


    Grüße
    Funkenzupfer.

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)