Raid 0 - Änderung

  • Paulemann, nur kurz bevor ich versuche ein paar Minuten zu schlafen:
    Mit Mißkonfiguration meine ich, daß es hirnverbrannt ist, eine Systempartition mit über 200 GB anzulegen und dafür die Sicherungspartition mit nur an die 80 GB. Derjenige, der das gemacht hat, gehört mit dem Schädel gegen die Wand geschlagen, so sehe ich das.
    Raid hin und her, aber das ist Platzverschwendung, die anderswo abgeht. Umgekehrt hätte ich vielleicht damit leben können, aber so ................ NEIN, das kann es nicht sein. Das weiß sogar ich, daß für eine Systempartition diese Menge an Platz absolut vergeudet ist.


    Wir treffen uns morgen wieder. Ich lasse jetzt mal zwei Images machen, da muß ich nicht dabei sitzen. Morgen wird es dann hopp oder drop heissen.


    Danke Euch allen für die Unterstützung!


    Gute Nacht
    Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • zu Beitrag #3


    Raid 0


    Verbindet zwei physikalische Festplatten zu einer logischen Festplatte.
    Eine Datei wird in zwei Blöcken geteilt, ein Block wird auf die erste
    Festplatte, der andere Block auf die zweite Festplatte geschrieben.
    Dadruch beschleunigt man den Datentransfer, aber erhält keine
    Datenredudanz.(Redundanz: bezeichnet allgemein das mehrfache Vorhandensein)


    Gruß Bang

  • briard


    Nach logischen durchlesen würde ich dir empfehlen
    die C Partition zu verkleinern(partitionieren) auf 80 GB, oder besser
    der neuen Festplatte angepasst.(Raid 0 partitionieren geht!)


    Dann ein Image von der C erstellen oder gleich mit ein Programm,
    was Partitionen kopieren unterstützt verwenden.
    Da sehe ich kein Problem, weil es nichts anderes ist
    als würde man eine Partition kopieren von einer Festplatte.



    Das ist ein Lösungvorschlag von vielen.:D


    ps.:
    Wenn du in der nähe von Osna wohnst
    könnte ich dir meine Externe 80 GB SATA ausleihen
    für den Image.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen der Beitrag hat mich
    sehr motiviert dir zu helfen.

  • Guten Morgen, Bang!


    Vielen Dank für Deinen Tip.
    Ich habe noch nie Platten partitioniert und damit wäre derselbe Stress für mich, wie das Raid-System auflösen. Und ich möchte aus Sicherheitsgründen einfach dieses Raid-System nicht. Ist was mit der einen Platte, ist es mit dem Inhalt der anderen auch vorbei, so wie ich das verstanden habe.
    Mein Leben lang habe ich immer 2 phyisisch voneinander abhängige HDDs gehabt und als Angealterte möchte ich an dieser Arbeitsweise festhalten.


    Und Dein Angebot wegen dem Ausleihen der Platte ist ganz, ganz super, aber ich wohne im Osten von Östereich, also ein bisschen weit weg. :(


    Ich muß jetzt noch klären, ob mein Mainboard überhaupt die Möglichkeit hat, eine dritte Platte anzuhängen, sonst war alle Mühe hier ohnehin umsonst und ich muß formatieren und wieder neu beginnen.


    Ich gebe Bescheid. Jetzt werde ich mal versuchen, den Kopf für meinen Job halbwegs frei zu haben und das tun, wofür ich bezahlt werde: robotten im Bunker! ;)


    Schönen Tag, bis abends mal, wenn ich dann noch kann.


    Gruß - Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Hallo, Gerda,
    ich habe Deinen Leidensweg verfolgt.
    Ich habe vor Jahren mal ein PC-Komplett-System gekauft - NIE WIEDER!! Es war von Packard Bell. Damit hatte ich nur Probleme, das ging vom Einbau einer zusätzlichen HDD und Grafikkarte bis zum Speicher-Aufrüsten. Das Ding habe ich dann schnell abgestoßen. Seitdem stelle ich meine PC's und auch die für Verwandte und Bekannte immer selbst zusammen. Wird Dir (wenn auch zu spät) eine Lehre sein.


    Zum Problem

    Zitat

    ...eine dritte Platte anzuhängen...


    Wenn es das MB nicht zuläßt, dann mußt Du eben eine externe anstöpseln (USB). Das habe ich bei mir auch praktiziert.
    Zum Problem "Partitonieren" kann ich nur sagen, daß es einfacher ist, als Du denkst.
    Besorge Dir von Paragon den "Partitions-Manager" oder den "Festplatten-Manager". Die haben beide eine sehr gute Hilfe-Anleitung!!
    Wenn Du die Möglichkeit hast bei Dir im guten Zeitschriftenladen die deutsche PC-Zeitschrift "PC-Welt 11/2006" zu bekommen, da ist auf der CD zum Heft eine Vollversion des Festplattenmanagers drauf. Ich kann Dir auch die CD-ROM schicken, wenn Du willst. Natürlich kostenlos.
    Der Festplattenmanager hat zudem den Vorteil, daß gleichzeitig Datensicherung durchgeführt werden kann.


    Gruß
    Helmut

    Leben ist das, was mit dir passiert,
    während du damit beschäftigt bist,
    etwas anderes zu tun.
    John Winston Lennon (1940-1980)

  • 46opa:
    Danke für Dein Mitgefühl.
    Ich hatte meinen vor-vor-vorletzten PC auch in Einzelteilen gekauft und war zufrieden mit dem Teil.
    Ich war aber auch ab dann mit den Dell-Geräten sehr zufrieden, weil man sich ja dort alles auch selbst zusammenbasteln kann.
    Wenn es aber eben um so technische Dinge geht, dann ist Ende bei mir und das hatte ich nicht bedacht bzw. war zu voreilig.


    Ich habe heute über das US Dell-Forum ein komplettes Benutzerhandbuch zu meinem Dell herunterladen können. Ist zwar in englisch, aber auch für mich zum Großteil verständlich. Gestern der Link von Helloween und heute dieses Manual, und seit ich da so einige Dinge über Raid gelesen habe, überlege ich, ob ich nicht Raid lasse, aber Raid 1 mache aus Sicherheitsgründen, und zusätzlich eine ordentliche dritte interne HDD (4 kann ich insgesamt in dem Gerät haben, wie ich mittlerweile auch herausgefunden habe). Alle Daten auf die neue Platte, wie bisher regelmäßig Images und Datensicherungen auf externe HDDs bzw. DVD. Und das Raid 1 laufen lassen, bis ich wirklich mal das System neu aufsetzen muß. Eine 320 GB Seagate Barracuda 7200.10 (selbe Geschwindigkeit wie die bereits eingebauten 2 160 GB Platten) käme mir mit allen Kabeln auf nicht ganz 100 Euronen, also billiger als im Moment bei uns die externen HDD mit 320 GB (die kosten 129 Euronen).


    Gemäß der Anleitung von Dell bleibt mein System bestehen, die auf D vorhandenen Daten sind natürlich futsch, aber das ist egal, denn die habe ich ja alle noch auf der Datenplatte im alten PC und auf einer externen HD.


    Was haltet Ihr davon? Wäre das nicht mit weniger Risiko punkto Systemverlust verbunden wie die Variante mit Acronis-Image?


    Beste Grüße
    Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Hi!


    Es wird gar nichts mehr gemacht mit meinem Gerät
    Gerade eben bin ich hochgefahen, nachdem ich kurz geschlafen habe.
    Meldung:


    *** Hardware Malfuntion
    Call your hardware vendor for support
    NMI: Parity Check /Memory Parity Error
    *** The system has halted ***


    Na super, Freitag, Dell Support telefonisch nur noch knapp 25 Minuten erreichbar (keiner hebt ab, hänge schon 10 Minuten in der Leitung)
    Wochenende, es wird sich also nichts tun.
    Super!


    Tschüss, bis irgendwann.
    Muß mir meinen alten PC jetzt wieder so hinstellen, daß ich arbeiten kann. Wird ne Weile dauern.


    Gerda, voll sauer

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Ich habe noch jemanden vom Support an die Leitung bekommen, der Typ war aber aufgrund des nahenden Dienstschlusses nicht bereit, viel zu tun.
    Er tippt auf Softwarekollision, was ich nicht glaube, da ich seit drei Tagen nichts installiert habe und nebenbei der alte PC, das Notebook und der neue PC 1:1 dieselben Programm haben, außer daß der neue die Media Center Edition hat.
    Dell macht es an sich nicht - falls es die Software ist - die Media Center Edition auf ein normales XP Pro auszutauschen, weil ich ja die Media Center Edtion bestellt habe (HAAAAAAAAAAAA, es gab gar keine Option für XP Pro!).


    Jetzt läuft ein Diagnoseprogramm ein bis zwei Stunden lang und wenn Fehler kommen, soll ich die aufschreiben. Am Montag werde ich dann angeblich angerufen. Selbst wenn ich im Büro bin, wird mir dann einfach mitgeteilt was ich abends probieren soll und das soll ich dann am nächsten Tag wieder durchgeben. ...................


    Ich weiß nicht, wann ich wieder hier bin. Ich muß wohl die Geräte umstellen, die Internetverbindung wieder an den alten PC anschließen, denn im Moment bin ich über den WLAN-Stick online und sitze am Boden vor dem alten PC. Da ich vielleicht am Wochenende auch was tun will, sollte ich also wieder einen ordentlichen Arbeitsplatz mit dem alten Gerät schaffen.


    Zum Glück habe ich nachts noch alle neuen Daten vom neuen PC auf den alten geschoben, die Mails in den letzten Tagen so abgerufen, daß sie nicht vom Server gelöscht wurden und daher verfügbar sind, .......


    Bis irgendwann also. Ich mach jetzt mal Pause. Egal was das Diagnoseprogramm bringt, es ist Wochenende und es passiert mal bis Ende nächster Woche so und so nix, weil wenn es Hardware ist, die bis dahin nicht hier sein wird.


    Tschüss,
    Gerda, mit einem Montagsgerät

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • O,o,o,o...Gerda,
    Du hast Deinen Beruf verfehlt! Du solltest mit Deiner jetzigen Erfahrung PC-Hardware-Einrichter werden:)
    Ich drücke Dir die Daumen, daß alles so klappt, wie Du es denkst. Leider habe ich mit Raid null Erfahrung. Tut mir leid!!
    Trotzdem wünsche ich Dir ein schönes Wochenende!!


    Gruß
    Helmut


    PS:
    Ich habe übrigens vor 3 Tagen auch einen totalen Systemabsturz gehabt (durch eigenes Verschulden!). Habe durch meine Backups und Datensicherungen (habe eine HDD mit 3 Partitionen 80 GB, eine 2. HDD mit 40 GB und eine externe mit 20 GB. Dazu noch 2 USB-Sticks für kleinere Sicherungen. Habe alles wieder in etwa 4 h hinbekommen.

    Leben ist das, was mit dir passiert,
    während du damit beschäftigt bist,
    etwas anderes zu tun.
    John Winston Lennon (1940-1980)

  • Hallo Helmut!


    Danke für Deine Worte!
    Es tut mir leid, daß Du einen crash hattest. Es ist ärgerlich, wenn es eigenes Verschulden ist, aber dann weiß man wenigstens warum und kann sich selbst an der Nase nehmen. In meinem Fall sieht es glaube ich aber ganz anders aus.


    Es wird wohl so weit kommen, daß mein System noch einmal aufzusetzen ost, daß ich aber seit dieser neue PC hier eingetroffen ist nur Probleme habe und daß der Support für Österreich zum Himmel stinkt, ist eine Zumutung.
    Wie mir scheint, ist das Gerät ein absolutes Montagsgerät (kam ja auch an einem Montag an) und sollte eigentlich vonr mir zurückgegeben werden.
    Ein drittes Mal neu anfangen, wenn Dell behauptet, es sei eine Softwarekollision????


    Was soll an der Media Center Edition anders sein als an XP Pro, daß es mit einem meiner Grafikprogrammen, Photobearbeitung, Webdesign-Zeug, Firefox, The Bat! etc. kollidieren könnte? Zwei Geräte laufen absolut mit den selben Programmen, nur eben mit XP Pro SP2, ich kann mir das also bei der MCE nicht vorstellen, aber was weiß ich Nudel schon?


    Ich traue mich doch gar nicht, daß ich jetzt mit Media Center Edition nochmals neu anfange. Und wie komme ich dazu, daß ich mir jetzt ein Windows Pro kaufen muß, weil ich vielleicht ein Betriebssystem habe, das auf einmal (drei Tage nachdem die letzte Software installiert wurde) nicht mehr hochfährt? Im abgesicherten Modus wurde sogar 4 Tage zurückgesetzt, zu einem systemeigenen Punkt, also vor Install der letzten Software.
    Ich kann das nicht glauben, ich meine die wollen sich abputzen, aus der Affäre ziehen.
    Habe das jetzt auch mal im Dell-Forum geschrieben, mal sehen, was die sagen. Bisher hatte ich sehr gute Tips und Antworten von denen.


    Wie auch immer, jetzt läuft das Diagnoseprogramm von Dell und wenn dort keine Fehlermeldung ist, wird es von denen heissen, es ist die Software. Bei der erschienenen Fehlermeldung?


    Naja, wird es ein Neuaufsetzen hat es einen Vorteil: entweder ich trenne mich von Raid oder ich migriere auf Raid 1. Ein schwacher Trost für mehr als eine Woche Arbeit.


    Gut, daß mein alter Dimension noch so brav arbeitet, hoffentlich macht er es noch einige Zeit.


    Auf jeden Fall geht jetzt noch eine Mail an Dell, denn ich hätte wegen der Notebook-Fehlermeldung, die seit dem ersten Hochfahren besteht, heute zwischen 17 und 18 Uhr angerufen werden sollen, was nicht erfolgt. Ich habe ISDN, also waren noch zwei Leitungen frei während ich mit dem Support wegen dem Dimension sprach.
    Jetzt drohe ich mit Anwalt und Konsumentenschutz, irgendwann muß Schluß sein, wenn man vertraglich einen einjährigen Support zugesichert hat und der nicht eingehalten wird.


    Was war also mein gestriger Frust gegen das, was ich heute erlebe?


    Bis bald
    Gruß - Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Danke Helloween.
    Dann weiss ich ja, was ich heute nacht mache. :(
    DANKE!


    Der Diagnosetest hat nichts ergeben und anschließend fuhr das System automatisch und ohne Probleme hoch.
    Ich habe dann einen Neustart gemacht und es fuhr wieder ohne Probleme hoch.
    Jetzt muß ich mir dort, wo der PC jetzt steht eine Sitzgelegenheit einrichten und ich werde mal sehen, was ich in der Ereignisanzeige finde.
    Zum Diagnosetest muß ich sagen, daß ich das Gerät ja anderswo hingeräumt habe und nur das notwendigste angeschlossen ist. Die drei externen HDDs, das Netzwerkkabel für die ADSL-Verbindung und die Funkmaus und Tastatur sind jetzt wieder am alten PC. Aber mit all den Geräten lief der neue PC jetzt seit genau einer Woche (eine externe gibt es nicht mehr, die hat sich ja verabschiedet vor einer Woche). Also keine neue Hardware seit einer Woche, keine neue Software seit Dienstag. Auch keine Updates, da ich ja nicht mehr dazu kam, AdAware und Spybot mit den heutigen Updates zu versorgen.


    Gut, dann gehe ich in die Links und hoffe, daß ich was finde.


    Schönen Abend
    Gruß Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Ich öffne einen neuen Thread - wir sind schon zu weit weg vom eigentlichen Thema.

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.

  • Hallo!


    Anläßlich des Gesundheitschecks bei Dell in Deutschland wurde mein System (wunschgemäß) auf Raid 1 gestellt. So gefällt mir das schon viel besser! ;)


    Beste Grüße
    Gerda

    Viele Leute sind der Ansicht zu denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu.