PC macht einfach nichts

  • Hallo Leute der höheren PC Künste,
    hab ein übles Problem. und zwar:


    Wenn ich meinen PC mal allein stehen lasse für ne halbe Stunde z.b. komme ich zurück und es sieht so aus als wäre der PC im StandBy Modus.
    Tja, leider is er das nicht. Und wenn man dann ne Taste oder die Mausbewegt tut der Rechner nichts. Er is angeschaltet, aber reagiert auf nichts... Da bleibt einem nichts anderes übrig als gewaltausschalten!


    Woran kann das liegen? Dieses Problem hab ich erst seit kurzem.


    Mein PC:
    Pentium III 700Mhz
    256 MB RAM
    WIN XP Home Edition


    Naja, hoffe mir kann jemand helfen... ;-(


    Bis dann, Danke!

  • Hallo,
    Was steht denn bei dir in den Energieoptionen( Rechtsklick auf den Desktop/Eigenschaften/Reiter Bildschirmschoner/Energieverwaltung)?


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • Ich würde auch den Tipp von hyrican aufgreifen, als erstes - danach durchaus auch die Frage von n.a. und dazu noch alle Treiber überprüfen. Die Erfahrung hat oftmals gezeigt das ein Einfrieren aus dem Standby oder einer >>Art<< Standby mit fehlerhaften Treiberversionen zu tun haben. Dabei kann es sich auch um Nicht PnP Treiber handeln und hier möchte ich nochmals den Hinweis von @n.a. aufgreifen, könten es auch Treiber von z.B. Anti-Virensoftware sein.


    Überprüfen kann man auch Treiberleichen im Gerätemanager wenn du im Gerätemanager unter Ansicht Ausgeblendete Geräte anzeigen anklickst. Bei manchen System muss man zuvor eine Erweiterung anlegen:


    Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Umgebungsvariablen und unter Systemvariablen legt man eine neue Variable mit dem Namen devmgr_show_nonpresent_devices und dem Wert 1 an. Treiberleichen sind transparent, voll funktionsfähige in Grau gehalten.


    exp