Vista - ReadyBoost trotz Verweigerung erzwingen

  • Kommentare, Meinungen und Fragen zu dem Artikel


    ReadyBoost trotz Verweigerung erzwingen
    _____________________________________________________



    Auszug:


    Mit einem USB-Stick unter Windows Vista kann man die Leistung erhöhen. Dies geschieht dadurch, das der Stick zur Erweiterung des Zwischenspeichers(Systemcache) genutzt wird und hierbei wie eine Art erweiterter Arbeitsspeicher angesprochen wird.
    Microsoft setzt hierbei Voraussetzungen, die dieser Stick erfüllen sollte:
    Datendurchsatz Mindestens 2,5 MB/S bei 4-KB-Lesevorgängen und mindestens 1,75 MB bei 512-KB-Schreibvorgängen. Um sicher zu gehen, dass diese Bedingungen erfüllt werden, verlangt Microsoft von den Herstellern sogar die doppelte Transfer-Rate, die oben genannt wurde. Erst dann bekommen sie das gewünschte „Enhanced for Windows ReadyBoost“-Logo.
    Dieser Umstand dürfte, auch Dank unserer Hinweise, bekannt sein. Nicht bekannt ist aber leider der Umstand, dass zwar viele USB-Sticks seitens der Hersteller als Ready for ReadyBoost(meistens natürlich ohne Logo) angepriesen werden, es aber trotzdem bei der Erkennung zu Fehlermeldungen/Verweigerung der Funktion kommen kann.


    weiterlesen...

  • Wenn Ihr gerne mal sehen möchtet, welche Sticks zur Zeit definitiv mit der Funktion ReadyBoost arbeiten, haltet Euch an diesen Artikel.
    Er ist zwar bereits vom 12.04.2007, aber ich denke, immer noch aktuell.
    Computerbase stellt hier 7 Sticks mit einem ausführlichen Testbericht vor.
    :)Einen davon habe ich bestellt und werde demnächst meine Erfahrungen dazu kund tun.:)
    Gruß
    Paulemann

  • Paulemann, hast gut gemacht!!!:sehrgut::sehrgut::sehrgut:
    Aber ein kleiner Fehlerteufel (:twisted:) hat sich eingeschlichen:
    HKEY_LOKAL_MACHINE/SOFTWARE/MICROSOFT/WINDOWS NT/CurrentVersion/EMDMgmt.
    Lass mal einen Exorzisten los und treib den Teufel aus.


    Super und Danke
    Yancy

  • Hallo und Willkommen bei WinTT...
    Leider muss ich sagen, das der Schlüssel und der Unterschlüssel richtig geschrieben sind.
    Es ist wirklich unter NT zu ändern.
    Man sieht auch hier wieder, das auch Vista scheinbar ein Mischmasch aus mehreren BS ist.
    Gruß
    Paulemann

  • Wenn Ihr gerne mal sehen möchtet, welche Sticks zur Zeit definitiv mit der Funktion ReadyBoost arbeiten, haltet Euch an diesen Artikel.
    Er ist zwar bereits vom 12.04.2007, aber ich denke, immer noch aktuell.
    Computerbase stellt hier 7 Sticks mit einem ausführlichen Testbericht vor.



    Hier ist eine Auflistung von ca 650 Readyboostfähigen Sticks:

    ReadyBoost Compatibility Chart

    facebook.com: wolfgang.biberthomsen.7

    ....es ist nie zu spät für..... connect.microsoft.com und Lingen/Ems

    Hardware;
    Intel Q6600
    Asrock 4Core1600-D800
    nVidia GT520
    4GB DDR2

  • Och Paulemann, sieh bitte noch mal richtig hin!!!
    In deiner Anleitung steht:
    [FONT=&quot]HKEY_LOKAL_MACHINE/SOFTWARE/MICROSOFT/WINDOWS/NTCurrentVersion/EMDMgmt.
    [/FONT]
    [FONT=&quot]Richtig muß es heißen:
    [/FONT]
    [FONT=&quot]HKEY_LOKAL_MACHINE/SOFTWARE/MICROSOFT/WINDOWSNT/CurrentVersion/EMDMgmt[/FONT]

  • Hallo und Willkommen bei WinTT...
    Leider muss ich sagen, das der Schlüssel und der Unterschlüssel richtig geschrieben sind.
    Es ist wirklich unter NT zu ändern.
    Man sieht auch hier wieder, das auch Vista scheinbar ein Mischmasch aus mehreren BS ist.
    Gruß
    Paulemann




    Vista basiert hauptsächlich auf dem Code von Server2003.

    facebook.com: wolfgang.biberthomsen.7

    ....es ist nie zu spät für..... connect.microsoft.com und Lingen/Ems

    Hardware;
    Intel Q6600
    Asrock 4Core1600-D800
    nVidia GT520
    4GB DDR2

  • Jungs, der Registryschlüssel ist leider noch immer nicht korrigiert...


    1....mit Backslashes und Windows NT


    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\EMDMgmt


    ...statt...


    HKEY_LOKAL_MACHINE/SOFTWARE/MICROSOFT/WINDOWS/NTCurrentVersion/EMDMgmt



    Dann habe ich heute beim Testen mit 2 Sticks (256, 1024 MB) und einer Flashkarte (SD 2048 MB) folgendes festgestellt:


    Es ist vollkommen unerheblich, welche Werte unterhalb von...


    WriteSpeed-/ ReedSpeedKBs


    ...stehen. Ob 30, 0 oder 1000. Habe allerdings noch keine höheren Werte versucht (mach ich aber noch).


    Weiterhin spielt die Formatierung zur reinen Nutzung für ReadyBoost ebenfalls keine Rolle. Hauptsache, es waren folgende Werte festgelegt:


    1.)


    DeviceStatus steht auf 2 (mit 0 als Ausgangswert funktionierte es auch einmal, habe das aber nicht weiter verfolgt).


    2.)


    Es waren mindestens 235 MB Speicherplatz auf dem Stick bzw. der Karte vorhanden.
    Ein 256er Stick wurde zuerst mit FAT und dann mit FAT32 formatiert und lief per ReadyBoost-Prüfung ohne Murren durch. NTFS ging nicht, da bei 4096 zu wenig freier Speicherplatz übrig blieb.
    Aber auch damit (4096) werde ich noch mal spielen.


    3.)


    Für alle Angaben bzw. während der ganzen Testerei war kein BS-Neustart oder die schnelle Reg-Einlesung per Explorerabschuss und dessen Restart erforderlich. Einstellungen wurden sofort übernommen.


    Persönliche Einschätzung:

    Das bringt mich vorläufig zu der Vermutung, eine Liste mit ReadyBoost fähigen Sticks/Flashkarten ist vollkommen unerheblich. Sie müssen nur mindestens 256 MB groß sein. 512 wäre aber anzuraten (zwecks NTFS-Format). USB 2.0 sollte es auch sein. Dann lässt sich wohl so ziemlich alles benutzen.


    Momentan stecken alle 3 gleichzeitig drin und man kann über die Eigenschaften jeweils de-/ bzw. aktivieren. Nutzung des jeweils aktivierten Gerätes wird sofort übernommen.


    Verantwortlich ist dabei der Wert CacheStatus mit 0 (aus) oder 1 (an).


    Mal sehn, was ich hier noch an Sticks/Karten finde zum Spielen. :D

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Danke!!!!
    Das funktioniert auch mit dem MemoryStickProDuo con miener PSP!!!


    Du bsit PERKEKT!!!!!

  • Super-Tip, hat wie beschrieben funktioniert. Danke

  • habs selbst bei meinem zen stone (mp³ player!) hinbekommen.
    hab 2ghz hauptarbeitsspeicher aber man merkts schon

  • danke für die qualifizierte seite. konnte damit meinen heute gekauften, angeblich ready-boost-fähigen usb-stick zum laufen bekommen.