Falsche Angaben bei unseren Tipps

  • Hallo Forum-Mitglieder und Gäste.


    Würdet ihr mal bitte hier posten welcher Wert den nun stimmt?


    In unseren Tipps gibt es diesen hier:
    http://www.xp-tipps-tricks.de/…e&artid=16&page=1


    Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen und gehört das in dem Schlüssel der Wert "1" eingetragen werden muss um diese Funktion zu aktivieren.
    (Chip 10/2003 Seite 152)
    Auch wiederum ist mir zu Ohren gekommen das diese Funktion sogar unter
    Win 2000 / XP Home / XP Pro überhaupt keine Funktion mehr hat.
    Nun ich kann weder mit Wert noch ohne einen Unterschied feststellen.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • hi peter,




    das hab ich al schon öfter mal gelesen...


    die meiste magasine und internetseiten verweisen dabei auf diesen artikel von MSDN
    (achtung: direkt verlinking tut es nicht mit opera, bei mir jedenfalls nicht... IE und konsorten funzt)


    in soferne mein englisch noch ok ist, wurde ich den wert aber auf 1 stehen lassen, da microsoft sagt, das dll?s , bei wert 0, nach bestimmte inaktivität, aus den arbeitsspeicher entfernt werden... bei wert 1 werden die dasnn sofort nach benutzung wieder entfernt...


    bringt das einer nun performancezuwachs???
    JEIN... der zuwachs ist bestimmt da, aber ich glaube das der so klein ausfallt das jeder benchmarkzuwachs in der kategorie toleranzwert unter zu bringen ist... es sei dann, ein leistungssteigerung von 0,12 kommt nach 20000 durchlaufen raus... aber wer nimmt sich die mühe jetz...
    natürlich konnte auch die performance bei programme die öfter den gleiche dll benutzen darunter leiden...


    ich selbst glaube dieser tipp ist eine empfehlung wert für leute die wenig arbeitsspeicher (256MB) besitzen...


    [edit]


    hab mir das gerade noch mal genauer überlegt...


    Zitat

    Original tekst von MSDN
    Unloading the DLL
    The Shell automatically unloads a DLL when its usage count is zero, but only after the DLL has not been used for a period of time. This inactive period might be unacceptably long at times, especially when a Shell extension DLL is being debugged. For operating systems prior to Windows 2000, you can shorten the inactive period by adding the following information to the registry.



    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\AlwaysUnloadDll


    deshalb ist es für mich logisch das eine steigerung, sicher an freier arbeitsspeicher, vorhanden ist... weil sonst bleiben die dll?s langer im speicher, und muss zusätzlich noch ein kleines tool von windows ständif scannen, und benutzt dabei natürlich auch arbeitsspeicher...




    gruss...



    franky...[/i]

  • Also bei mir (XP Prof) war der Registryeintrag schon vorhanden aber ohne Wert. Ich hab dann mal mit TweakXP Pro den Speicher optimiert(nur die Option "ungenutzte dlls sofort entladen" angehakt) und er hat circa 20 MB freigegeben. Dann hab ich den Wert auf 1 gesetzt, neu gebootet, paar Programme geöffnet und geschlossen(Arbeitsspeicherauslastung war ungefähr genausohoch wie vorher) und wieder mit TweakXP optimiert. Wieder hat er circa 20MB freigegeben. Performancezuwachs hab ich nicht festgestellt(512MB Arbeitsspeicher). Ich glaube das es egal ist ob da ein Wert drin steht oder nicht.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • Den gleichen Gedanken könnten wir auch auf den IconCache ausweiten.Seine Größe 1024 und macht es dann Sinn ihn auf 4096 zu erhöhen?War es eine Option bei WIN 98,die bei XP keine Gültigkeit mehr besitzt?
    Ich bin der Meinung:Es macht keinen Sinn.


    Bit

  • Also beim IconCache widerspreche ich dir mal denn ich hatte unter XP tatsächlich schon die Situation das Icons nicht mehr angezeigt wurden. Das ließ sich durch erhöhen des IconCaches beseitigen. Google hat übrigens eine Möglichkeit gefunden den Iconcache unter XP äußerst komfortabel ohne Registryeingriff zu ändern: http://www.cappoodoo.de/TipsXP/Iconcache2.htm


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • Hab ich's mir doch gedacht...
    Wer weiß, vielleicht entwickelt in der Beziehung jedes Windows sein Eigenleben. Vielleicht sollte man in den Tips das berücksichtigen und alle Varianten anbieten.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • hi bit,



    Zitat

    ,weil ich in Fachliteratur immer auf verschiedene Aussagen bei "AllwaysUnloadDll und IconCache" stoße


    das kann ich nur bestätigen... leider geben die leute meistens auch nicht den link zum MS-artikel worauf sie sich dabei basieren...
    zb nach den artikel mit alwaysunloaddll, hab ich mehrere tagen gesucht... und ich glaube das es bei den tipp nur ein übersetzungsprob ist... im betacenter war im forum vor monaten auch mal ein thread darüber, und natürlich hat ms sich daran nicht beteiligt... :twisted:



    gruss...



    franky...

  • Hi franky,hyrican,
    wenn ich auf meinem anderen Rechner ME den IconCache erhöhe ist mir das logisch,weil sich die "ShellIconChache"-Datei in %windir% anpaßt,aber auf meinem XP-Rechner finde ich die Datei nicht oder eine änliche.Was für eine Datei speichert die Veränderung.Wenn XP dies anderst verwaltet,dann hilft auch dieser Eintrag in der Registery nicht.
    Nur eine Vermutung von mir.


    Bit

  • So,jetzt habe ich in meinem Zettelkasten geschnüffelt.


    "AllwaysUnloadDll" mit Wert 1 "Belegten Speicher wieder freigeben"(Dlls von Programmen im Arbeitsspeicher.)


    "AllwaysUnloadDll" ohne Wert "Dlls(dynamische Laufzeit-Bibloteken) aus Zwischenspeicher entfernen.
    Beides steht im Kontrapunkt zu Cerberus Beitrag auf Eurer Partnerseite.


    Der andere Fachbeitrag über den "Max Cached Icons"
    "Der Wert 300-1024 entspicht der Zahl der Icons,die Windows im Cache behält."


    Gruß Bit

  • hi bit,



    ich bin auch der meinung das cerberus und wallace da ein wenig schief sind...


    meine frage war weil dein link ist ein noch nicht so alte update... vor etwa monaten waren die noch der meinung das mann/frau diese schlüssel eintragen sollte...



    gruss...



    franky...


    [EDIT: hab dieser beitrag ein wenig bearbeitet]

  • Diese Semantik in den sogenannten Fachartikeln ärgert mich auch.
    Nach was soll ich meine Probleme beheben und anderen Usern behilflich sein,wenn wir vor solchen Diskrepanzen stehen ?


    Gruß Bit

  • Hallo Leute.


    Auch ich bin mit denen schon aneinader geraten mit diversen Tipps und Tricks.
    Naja wenn man von sich so überzeugt ist... :lol:


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Zitat

    Auch ich bin mit denen schon aneinader geraten mit diversen Tipps und Tricks.


    ach ja? wo denn?


    erfinde hier bitte keine Anekdoten und vor allem spar dir deine Kommentare dazu, oder hast du so ein Niveau nötig?


    Danke


    ----------------------------------------------------------------------------------


    was den Tipp zu "AlwaysUnloadDLL" angeht, so sind Sandro Villinger (Windows-Tweaks) und meine Wenigkeit gemeinsam zu dem Schluß gekommen, daß die bisherige Interpretation schlicht falsch ist.
    Warum dies so ist, ergibt sich aus dem Text des Tech-Net Artikels: http://msdn.microsoft.com/libr…programming/debugging.asp


    Hier wird folgendes beschrieben:


    The Shell automatically unloads a DLL when its usage count is zero


    soll heißen, daß die DLL's nur dann automatisch entladen werden, wenn der Wert=0 ist ! dazu kommt die Bemerkung, daß die DLL's nur dann auch entladen werden, wenn sie eine gewisse Zeit nicht verwendet werden.
    Dann kommt der Hinweis das die Entladungszeit der DLL's verkürzt werden kann, wenn man bei älteren Systemen als Windows 2000 (also NT4.0) diesen Registry-Tweak setzt. Denn wie wir alle wissen, ist dieser Tweaak bei Windows NT nicht standardmäßig gesetzt.


    Aus diesem Grund haben Sandro und ich diesen Tweak entsprechend geändert und angepaßt.


    Wenn ihr anderer Meinung seid, dann bin ich auf eure Argumente sehr neugierig



    Cerberus

  • Siga,ofilos mou,
    keiner hatte vor den "Cerberus" zu reizen. ;-)
    Es ging nur um verschiedene Interpretationen der PC-Fachliteratur zu diesem Thema und Dein Beitrag auf Euerer Seite war eine neutrale Gegenüberstellung.
    Wenn die PC-Journalisten die Hintergründe besser ausleuchten würden,käme es nicht zu solchen Irritationen.


    Ein Wort zu Peter:"Für mich ist er angenehmer Mensch,mit gepflegtem Niveau.


    Herzlichen Gruß


    Bit