Cpu Stickstoffkühlung

  • Hat jemand erfahrung mit STICKSTOFF Kühlung ich hab mir was gebaut aber ich weis nicht ob das geht


    wenn jemand erfahrung hat dann bitte bei mir melden :?:

    Dell Dimension 8300
    3,2 Ghz mit 875 Psb und HT Technologie
    1024 MbRam
    Ati Radeon 9800 mit 128 MbRam
    Soundblaster Audigy 2
    Antec Lansing Soundsystem


    Stickstoff Kühlung in Vorbereitung( wenns klappt :-)

  • Hallo Raphael.


    Wo kann man (flüssigen) Stickstoff kaufen? In der Apotheke? Bei Bayer? 8O


    Wenn deine Kühlung (selbstgebaute) den Prozessor kühlt dann merkt man doch
    ob sie geht oder?


    Hier wurde mal etwas getestet:
    http://www.heise.de/ct/99/24/110/


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • hi,



    [cool peter erinnert mir an threads die ich mal schnell gelesen und wieder vergessen hab]


    gucke mal hier:
    http://www.tomshardware.de/cpu/20031230/index.html


    die Profis von tomshardware haben dort ein test mit flüssigen stickstoff betrieben und rundum dieser prozessor tauchen bereits die erste problemen auf: die conddensatoren und andere elementen vom mainboard frieren ein... falls dieses nicht sofort negative auswirking hat... auf jeden fall kommen die nachteilen schon nach etwa tagen.... jedes mal dein rechner etwa stunden "off" ist, schmelzen die eiskristallen, mit natürlich verheerende folgen für dein mainboard...



    gruss...




    franky...

  • Hallo Raphael,


    Also... abgesehen von den Bedenken, die Franky schon vorgetragen hat (vereisen anderer Bauteile --> Kurzschlußgefahr) ergibt sich ein ganz praktisches Problem: Die Kühlwirkung des flüssigen Stickstoffs beruht soweit ich das als Nicht-Chemiker und Nicht-Physiker überblicke auf der entstehenden Verdunstungskälte beim Übergang in den Gasförmigen Aggregatzustand. Es ist also kein geschlossenes System, und Du mußt ständig neuen Stickstoff nachfüllen. Vergißt Du das mal, oder kommst etwas zu spät, ist Dein Prozessor bereits den Hitzetod gestorben. Und damit der Sauerstoffanteil der Luft in Deinen Räumen nicht zu weit absinkt, solltest Du -- wie es auch die thg-crew gemacht hat-- im freien arbeiten. Und entsprechende kälteresistente Schutzbrille/Schutzhandschuhe sind ein absolutes Muß. Für Laborbedingungen ist sowas ok, aber für den Alltagsbetrieb???


    Stickstoff gibt's im örtlichen Chemikalienhandel oder bei Messer-Griesheim. Oder Du guckst einfach unter "technische Gase" in den gelben Seiten. Aber bitte: Extreme Vorsicht beim hantieren damit!!!! (nein, explosiv ist das nicht, aber wenn Dir erst ein paar Finger abgeforen sind, wirst Du schon merken, was ich meine...)


    Und nochwas: Bauteile werden bei diesen niedrigen Temperaturen extrem spröde...


    Gruß
    Funkenzupfer.



    P.S.: wir wollen doch schließlich nicht einen XP-Tipps-Tricks-Besucher verlieren...


    Franky: ja, diesen Artikel hatte ich auch im Hinterkopf, als ich die Überschrift der Anfrage las... Schon toll, was die sich da zusammengebastelt haben.

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)