Netzwerkkabel stört Monitor

  • Nicht lachen, der Titel ist richtig!


    Ich habe das Problem, dass immer dann wenn der Rechner meiner LAG am Netzwerk hängt ihr Monitor flackert.


    Zwar nicht dolle, aber so kleine wandernde Streifen treten auf.


    Sobald ich das NW Kabel abziehe sind die Streifen weg.


    Das ganze tritt auf seitdem ich meine alten NW Kabel gegen neue Cat6 getauscht habe, damit der Netzwerk-Teil im "Büro" (eg. Schlafzimmer :D) ohne Störungen mit 1000Mbit läuft.


    Kann es sein, dass auch Netzwerkkabel eine sog. Brummschleife haben können?


    Und wenn ja, reicht es aus die Abschirmung des NW Kabels einfach so von der NW Karte abzuklemmen (z.B. mit Isolierband),
    oder sollte man das lieber bleiben lassen (kann da was kaputtgehen wenn die Abschirmung nicht angeschlossen ist?)


    Ich weiss ja, "Versuch macht kluch", hab mich aber noch nicht getraut das auszutesten weil ich ernsthaft Bedenken habe das evtl. die NW Karte oder der Router kaputtgehen könnten.


    (Bitte wirklich nicht lachen!)

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Zitat

    Ist dein Cat6 vielleicht nicht abgeschirmt?

    Ganz im Gegenteil, wenn es damit brummt, ist es abgeschirmt und bildet eine Brummschleife.


    Auftrennen ist tatsächlich die einfachste Lösung, es gibt aber auch professionelle Netzwerktrenner (z.B. Mi100) , die das leisten.


    Grüße
    Funkenzupfer.

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)

  • Sieht ja prima aus das Gerät, aber um zu probieren ob und wie das hilft...da fehlt die "Masse" :D


    Aber da wir ja jemanden hier im Forumm haben, der sich mit Elektronik auskennt (wer war das nur :rolleyes:, lol), frage ich als Modder mich ja jetzt, ob und wie man sowas selber basteln kann?


    Ich denke einfach nur Masse isolieren wird zwar klappen (das teste ich nachher mal gleich aus!) aber so richtig "professionell" ist das ja nicht :cool:

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Also hier mal eine Meldung zum erfolgreichen Lösen des Problems:


    Erst habe ich die Metallteile des Netzwerksteckers mit Isolierband umwickelt, hat den erwünschten Erfolg gebracht, lässt sich aber sehr schwer in den NW Port einführen. Da war mir die Gefahr zu gross, evtl. die Buchse oder den Stecker kaputt zu machen (also erfolgversprechend aber unpraktisch)


    Dann habe ich einfach ein altes UTP Kabel (also ein ungeschirmtes mit einem normalen Plastikstecker) genommen, Streifen waren auch weg, aber dafür hatte ich etwas langsamere Verbindungen, wird wahrscheinlich daran liegen, dass das Kabel hinter dem Wohnzimmerschrank liegt, direkt neben den ganzen Kabeln der Anlage. Ungeschirmt hilft also weiter, ist aber in störanfälligen Umgebungen nicht zu empfehlen.


    Die endgültige Lösung bestand dann darin, bei einem geschrimten Kabel an einem Stecker einfach die Metallteile abzumachen. geht ganz einfach, da das nur um den Stecker "gewickelte" dünne Blechlein sind, die mit einer Spitzzange ganz leicht abgehen. So bleibt die Abschirmung bestehen (am Switch geht die Schirmung ja noch auf Masse) und man hat die Masseschleife trotzdem los.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!