Welche Computergames spielt Ihr ?

  • Welche Computer Games spielt Ihr? 6

    1. Unreal Tournament (0) 0%
    2. Demigod (0) 0%
    3. Warhammer (0) 0%
    4. Fallout (0) 0%
    5. Call of Duty (2) 33%
    6. WoW (0) 0%
    7. Empire (0) 0%
    8. Art of Murder (0) 0%
    9. F.E.A.R. (0) 0%
    10. C&C (3) 50%
    11. Left of Death (0) 0%
    12. Age of Booty (0) 0%
    13. Codename Panzer (0) 0%
    14. World in Conflict (0) 0%
    15. Eleven Legacy (0) 0%
    16. Operation Flashpoint (0) 0%
    17. Stronghold Crusader Extreme (0) 0%
    18. Darc Sektor (0) 0%
    19. Dark Messiah of Might and Magic (0) 0%
    20. Ich spiele nicht-Warum die Zeit sinnlos verschwenden (1) 17%

    Das Thema Computergames ist seit der Tragödie des letzten Amoklaufes wieder in aller Munde.

    Sollten Gewalt Games verboten werden?
    Würden wirklich daduch Amokläufe verhindert?

    Welche PC-Games spielt ihr ?

    Und bitte dran denken, Kommentare sind das Salz in der Suppe

  • Hi.
    Du hast den Punkt "Keines dieser Spiele" vergessen :D


    Ich "teste" zwar einige "solcher" Spiele
    (Renegade, Medal of Honor...) . Aber spielen tue ich
    Golf. DoKo und als Actionspiel Tomb Raider :p

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • Von den gelisteten Spielen habe ich bisher noch keins gespielt. Meist habe ich nur im Urlaub die Zeit, einige Spiele (Autorennen, Fußballmanager) ausgiebiger zu nutzen. Ansonsten bin schon froh, wenn ich mal Solitär zu Ende spielen kann.


    Gruß
    Manni

  • Ich spiele auch keines dieser Spiele und wenn es mal ein Gewaltspiel sein soll, dann ist es Sauerbraten.;)
    Ansonsten sind bei uns Autorennen der Hit wie World Racing 2 o. ä. Titel.


    Zur Thematik der Ballerspiele in Verbindung mit den Schiessereien in den Schulen an sich:
    Ich finde, dass von Seiten der Medien und der Politik zu sehr auf diese Ballerspiele eingedroschen wird. Ich finde das echt bekloppt. Als ob diese Spiele die Ursache dieser Gewaltexzesse sind...? Hier wird m. E. Ursache mit Wirkung verwechselt. Ich fahre ja auch keine Passanten im echten Leben um, nur weil ich das in den Spielen auch kann. Die Ursachen liegen viel tiefer im psychologischen und zwischenmenschlichen Bereich. Aber danach wird nicht gefragt. Man könnte ja erkennen, dass man selbst, z. B. als Teil er Medien oder der Politik, erst die Voraussetzung für diese Taten geschaffen hat und dieser Verantwortung will sich keiner stellen! Da schreit man lieber nach Waffenkontrollen in den Schulen und nach Verboten für die Ballerspiele, nur um sein Gewissen zu erleichtern und zu meinen, etwas damit erreicht zu haben. Aber mitnichten! Es müssen die Ursachen bekämpft werden, wie z. B. dieser ständige Zwang für die Schüler, der Beste zu sein. Mittelmässigkeit zählt nicht und das ist nur eines der Übel, verbunden mit Mobbing, verbauten Zukunftschancen und auch Hoffnungslosigkeit, um ein paar Gründe zu nennen.
    Über all diese Dinge wird nicht nachgedacht aber es wird langsam Zeit, dass wir als Gesellschaft offen damit umgehen und vor allem darüber reden und diskutieren, anstatt die Schuld irgendwelchen Spielen anzulasten. Das gleiche Spielchen hatten wir schon mal mit den Videofilmen. Ich kann mich noch gut daran erinnern: Dieselben Muster, dieselben Schuldzuweisungen. Letztendlich ging das aus wie das Horneberger Schiessen: Viel Wind um Nichts! Und die wahren Hintergründe solcher Taten wurden weder damals, noch heute erörtert und diskutiert.
    So - ich finde, das musste mal gesagt werden.


    Gruss
    Hasepuppy

    Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. (Matthäus 19.19b)
    PS: Ich bin Dein Nächster!

  • @ hasepupy


    Genau meine Meinung!!
    Ich spiele schon seit C64´er Zeiten "Ballerspiele", damals war ich 14 und bin auch nicht in die Schule gelaufen und habe um mich geschossen.


    Viel schlimmer als die Computerspiele ist doch eh die Tatsache, dass es überhaupt für 17-jährige möglich ist an eine Waffe zu kommen. Ich finde der Vater des Jungen sollte mal ein paar Jahre in den Knast wegen fahrlässiger Tötung. Wenn der seine Waffen ordentlich aufbewahrt hätte wäre es mit Sicherheit gar nicht so weit gekommen!



    Was ich an der ganzen Medienhysterie am dümmsten finde:
    Genau dadurch machen sie alles noch schlimmer und attraktiver für Nachahmer. Das ist doch das, wovon diese armen Einzelgänger träumen, einmal richtig im Mittelpunkt stehen.


    Aber mal ein dickes Lob an Pro7: Da hat wenigstens mal ein "Pschüschologistiker" ganz wahrheitgemäss gesagt, dass "Killerspiele" nicht der Auslöser für Amokläufer sind, sondern dass nur Menschen die eh psychisch auffällig sind AUCH von solchen Spielen fasziniert sind...



    Tja, leider ist oben nur eines meiner Lieblingsgames drin. Ich habe für C&C gestimmt. Aber auch Battlefield 1942 oder Schlacht um Mittelerde zocke ich gerne. Zwischendurch mal NFS Most Wanted (ich gestehe mit Trainer, da macht das Rasen noch mehr Spass :twisted:)


    "Nebenbei" habe ich noch drei Accounts bei kostenlosen Browsergames und zwei kostenlosen MMPORG in die ich alle paar Tage mal reinschaue. Allerdings verfallen bei mir solche Accounts öfter und ich teste andere online Games an, der Markt ist da ja überfüllt damit.


    Aber ehrlich gesagt habe ich so selten Zeit zum Spielen, dass es fast immer nur beim Testen bleibt. Ausserdem ist bei den meisten Spielen nach 2-3 Wochen eh die Luft raus weil man sie entweder" durch hat" oder die Computergegner irgendwann zu lasch werden. Wenn dann auch noch kein online Multiplayer Modus dabei ist...

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Hallo an alle, ich glaube, dass die Spiele brauchen und auch für Jugendliche ist es wichtig, dass neben den spielen noch, ein Kind schaut im Internet und durch Spiele mit 16-17 Jahren - es ist normal, dass Sie keinen Einfluss auf die Psyche der Jugendlichen, da Sie bereits gebildet haben und nichts ändern. Aber mit der kindheit zu legen, die richtige Erziehung ist Aufgabe der Eltern in Erster Linie und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer. Und das Internet - man muss Fechten bis zu einem bestimmten Alter. Und Erwachsene sind sehr nützlich abgelenkt von den alltäglichen Problemen in solche Spiele geht für das Gehirn Entladung.:sehrgut: