Beiträge von Hasepuppy

    Eher alle Treiber des Rechners für Windows XP zusammen zu bekommen.


    Das gilt insbesondere für Notebooks, für die die Hersteller nur noch Vista-Treiber entwickelt haben.
    Ich hatte das Problem hier mit einem Läppi von Packard Bell für meine LG. Sie wollte dieses Vista einfach nicht haben. Also XP drauf! Dann das Problem mit den Treibern. Ich musste googlen und wurde zum grössten Teil fündig - bis auf den Chipsatztreiber! Den gab es überhaupt nicht für XP! Das grösste Problem war, herauszubekommen, welche Hardware verbaut wurde. Da halfen mir aber die Programme Aida32 und Sandra erheblich weiter.


    Gruss
    Hasepuppy

    Ich spiele auch keines dieser Spiele und wenn es mal ein Gewaltspiel sein soll, dann ist es Sauerbraten.;)
    Ansonsten sind bei uns Autorennen der Hit wie World Racing 2 o. ä. Titel.


    Zur Thematik der Ballerspiele in Verbindung mit den Schiessereien in den Schulen an sich:
    Ich finde, dass von Seiten der Medien und der Politik zu sehr auf diese Ballerspiele eingedroschen wird. Ich finde das echt bekloppt. Als ob diese Spiele die Ursache dieser Gewaltexzesse sind...? Hier wird m. E. Ursache mit Wirkung verwechselt. Ich fahre ja auch keine Passanten im echten Leben um, nur weil ich das in den Spielen auch kann. Die Ursachen liegen viel tiefer im psychologischen und zwischenmenschlichen Bereich. Aber danach wird nicht gefragt. Man könnte ja erkennen, dass man selbst, z. B. als Teil er Medien oder der Politik, erst die Voraussetzung für diese Taten geschaffen hat und dieser Verantwortung will sich keiner stellen! Da schreit man lieber nach Waffenkontrollen in den Schulen und nach Verboten für die Ballerspiele, nur um sein Gewissen zu erleichtern und zu meinen, etwas damit erreicht zu haben. Aber mitnichten! Es müssen die Ursachen bekämpft werden, wie z. B. dieser ständige Zwang für die Schüler, der Beste zu sein. Mittelmässigkeit zählt nicht und das ist nur eines der Übel, verbunden mit Mobbing, verbauten Zukunftschancen und auch Hoffnungslosigkeit, um ein paar Gründe zu nennen.
    Über all diese Dinge wird nicht nachgedacht aber es wird langsam Zeit, dass wir als Gesellschaft offen damit umgehen und vor allem darüber reden und diskutieren, anstatt die Schuld irgendwelchen Spielen anzulasten. Das gleiche Spielchen hatten wir schon mal mit den Videofilmen. Ich kann mich noch gut daran erinnern: Dieselben Muster, dieselben Schuldzuweisungen. Letztendlich ging das aus wie das Horneberger Schiessen: Viel Wind um Nichts! Und die wahren Hintergründe solcher Taten wurden weder damals, noch heute erörtert und diskutiert.
    So - ich finde, das musste mal gesagt werden.


    Gruss
    Hasepuppy

    Habe mal SRWare Iron heruntergeladen und installiert.


    Erster Eindruck:
    Er ist gefühlt tatsächlich schneller als IE oder Firefox. Selbst Opera ist nicht viel schneller.


    Zweiter Eindruck:
    Er wirkt wesentlich aufgeräumter als alle anderen Browser. Auch kommt er mit wesentlich weniger Funktionen aus.


    Ein Schmankerl, das ich bisher noch nicht kannte:
    Die Adresszeile dient auch gleichzeitig als Eingabefeld für diverse Suchmaschinen. Praktisch!


    Schade nur, dass es diesen Browser nur für XP und Vista gibt.:mad:


    Gruss
    Hasepuppy

    Tolle Idee!
    Dabei könnte man auch gleich noch mehr (für viele User) überflüssige Software weglassen:
    -Internet Explorer
    -Messenger
    -MSN
    -MSN Gaming Zone
    -Windows Media Player
    -Netmeeting
    -Microsoft Frontpage
    So ein Basis-Windows würde ich mir noch gefallen lassen. Quasi als Windows-Baukasten. Was dann noch fehlt. kann man ja nach Belieben installieren, wie z. B. Firefox oder Winamp.;)


    Gruss
    Hasepuppy

    Wenn er die XP-CD zur Hand hat und eventuell Windows neu aufspielen will, kann er damit auch in einem Abwasch umpartitonieren. Wenn ich mich nicht irre, müsste das so gehen:
    Bevor installiert wird, D: komplett löschen, C: löschen und neu erstellen.


    Gruss
    Hasepuppy

    Das mag vielleicht wilde Spekulation sein; eine Sauerei ist es in meinen Augen allemal. Den Einsatz normaler Viren oder Trojaner, die jeder einigermassen aktuell gehaltener Virenscanner sofort erkennt und dann Alarm schlägt, könnte man zwar nicht tolerieren, aber immerhin verstehen, aber Rootkits??? In einer Zeit, in der sich viele Computernutzer über Vorratsdatenspeicherung und den sogenannten Bundestrojaner aufregen, beweist Sony nicht gerade besonders viel Fingerspitzengefühl, was dieses Thema angeht. Ich kann mir absolut nicht erklären, was die geritten hat, zumal sie ja schon einmal so negativ aufgefallen sind. Halten die die Leute wirklich für so blöd? Scheinbar ja, denn sonst würden sie ja den gleichen Fehler nicht noch mal begehen!
    In diesem Sinne...


    Gruss
    Hasepuppy

    DRM reicht denen wohl nicht. Jetzt langen sie richtig zu und wollen die völlige Kontrolle über die Rechner der Kunden. Ich vermute mal, um ein Benutzerprofil zu erstellen und den armen nichtsahnenden Menschen dann gezielt mit entsprechender Werbung zu bombardieren. Sie vertrauen dann darauf, dass die User dumm genug sind, und den Einbruch nicht bemerken. Toll! Die Idee kam bestimmt von edit ...


    Gruss
    Hasepuppy



    Admin Edit
    Bitte keine Personen namentlich nennen und mit irgendwelchen Machenschaften mutmaßlich in Verbindung bringen. Danke.

    Mal abgesehen davon, dass Privatanwender, die nur surfen, mailen, schreiben, Bilder bearbeiten und Musik hören oder Videos schauen wollen, mit Linux vollkommen bedient sein dürften und auch viele Firmen und Behörden (z. B. München) u. a. wegen der immensen Lizenzkosten auf das freie Betriebssystem migrieren, dürfte es noch einige Zeit dauern, bis Vista in die Gewinnzone fährt. Die Leute sind ja nicht dumm. Die fragen sich auch: Was kann Vista besser als Win XP oder Linux? DirectX 10? Aero Glass? 3D-Gimmiks bis zum Abwinken? Für Privatanwender mag das alles interessant und nützlich sein, ist aber für Firmen völlig uninteressant! Dann doch lieber Win XP bis 2014 oder Linux, als Geld für leistungsstärkere Hardware und ein überteuertes BS zum Fenster hinauswerfen! Unter diesen Aspekten wundert es mich allerdings nicht, dass Vista noch keine höheren Marktanteile erreicht hat!


    Gruss
    Hasepuppy

    Das ist eigentlich ganz einfach:
    Die Kosten für die Entwicklung sind hoch! Das will ich nicht bestreiten. Aber das Kopieren des fertigen Image kostet fast nichts! Richtig?
    Wenn jetzt der Preis gesenkt würde - sagen wir mal um die Hälfte - dann wäre die Akzeptanz bei Bevölkerungsschichten, die sich Windows aus finanziellen Gründen nicht oder nur bedingt leisten könnten, höher und sie würden es eher kaufen. Bestenfalls wären es dann doppelt so viele Leute, die sich dann Windows nicht nur leisten wollen, sondern auch leisten können. Im Idealfall (und wenn die Qualität stimmt), wären die Entwicklungskosten genauso schnell wieder drin!
    Wenn ich etwas verkaufen will, muss ich erst ermitteln, was die Kunden bereit sind, dafür zu bezahlen und mich dann danach richten - aber nicht umgekehrt. Nur so funktioniert Marktwirtschaft! Lernt man heutzutage übrigens schon in der Schule (in meinem Fall war es die Handelsschule)! Noch Fragen?

    Grauenhafte Vorstellung! Schrecklich! Abstossend! Microsoft sollte mal langsam anfangen Betriebssysteme zu schreiben, die günstig, sicher und leicht und intuitiv bedienbar sind und vor allem niemanden nötigen, gängeln und/oder ausspähen! Dann wundern die sich, das die User Windows den Rücken kehren? Es hat früher auch Raubkopien von Windows gegeben und hat das Microsoft geschadet? NEIN! Nur jetzt kriegen sie den Hals nicht voll, indem sie versuchen, alles technisch machbare umzusetzen, nur um Raubkopien aus der Masse heraus zu fischen. Vielen Menschen ist das Orginal-Windows aber zu teuer, also suchen sie sich Alternativen wie Windows-Raubkopien oder halt Linux! Würde Microsoft seine Produkte billiger anbieten, würde der Markt das regeln und Raubkopien wären wahrscheinlich eine eher unbedeutende Grösse! Die begreifen einfach nicht, dass ihre Monopolstellung langsam anfängt zu bröckeln. Linux hat qualitätsmässig mittlerweile den Massenmarkt erreicht und es ist umsonst! Dagegen wird es MS mit seiner Preispolitik schwer haben, sich auf Dauer seiner Monopolstellung zu behaupten. Mal ganz davon abgesehen: Wenn ich in einen Computerladen gehe und eine Windows-Kopie kaufen will, dann kaufe ich das, was auf Lager ist, weil ich es SOFORT haben und nicht erst warten will, bis es produziert worden ist. So etwas kann man mit Autos, Schiffen oder Flugzeugen machen, aber doch nicht mit Software! Das wäre in meinen Augen kompletter Schwachsinn. Im Übrigen rechne ich damit, dass auch diese Schlüsseltabelle irgendwann frei downloadbar im Internet auftaucht und dass findige Hacker MS wieder mal eine Nasenlänge voraus sein werden! Auf diese Art und Weise kann Microsoft nicht gewinnen!
    Ich hoffe, niemandem mit diesem Beitrag auf den Schlips getreten zu haben, aber das musste mal raus! Bei soviel Unsinn geht mir echt die Hutschnur hoch!
    In diesem Sinne...
    Gruss
    Hasepuppy

    Aber warum nimmst Du dafür einen alten Kellerrechner? Versuch es doch mal mit Dualboot, so wie ich. Ich nutze hier Win XP Home und openSuSe 10.2 auf einem Rechner! Windows zum Spielen und Linux für alles Andere. Auf diese Weise kann ich hier an Ort und Stelle die Vorteile beider Systeme wunderbar nutzen, ohne erst in den Keller rennen zu müssen!:D


    Gruss
    Hasepuppy

    Aber wie ich schon schrieb: In Ubuntu ist alles drin, was Du brauchst, auch Open Office! Da wirst Du Dein Office 2007 gar nicht vermissen! Ausserdem gibt es, wie ich ebenfalls schrieb, Wine! Ach ja - und dann gibt es noch Cross Over Office! Besorg Dir mal eine Life-CD mit Ubuntu und boote mal. Du wirst sehen: Es ist alles drin!:exclaim:


    Gruss
    Hasepuppy

    Welche Microsoft-Software meinst Du? Ich denke, in Ubuntu ist alles enthalten, was Du für's Mailen, Surfen, Schreiben etc. brauchst. Es sei denn, Du benötigst irgendwelche sauteure Spezialsoftware, für die es im Open-Source-Bereich keinen adäquaten Ersatz gibt. Aber auch da kann ich Dich beruhigen: Es gibt Wine!


    Gruss
    Hasepuppy

    Hab´s heruntergeladen, auf CD-ROM gebrannt und anschliessend gebootet. Erster Eindruck: Angenehm! Bis auf Sound hat es auf den ersten Blick wohl alles erkannt. Selbst der BTTV-Treiber für meine Leadtek-TV-Karte lief besser als bei openSuSe 10.2. Für Einen, der Debian bevorzugt, ein stabiles System sucht und gute Hardwareerkennung benötigt, allererste Sahne! Ich werde das mal weiter verfolgen. Die Jungs wollen ja wohl alle 3 Monate eine neue Version rausbringen. Die suchen übrigens noch Mitarbeiter für die Entwicklung von Installations-CD´s mit anderen Umgebungen als KDE.


    Gruss
    Hasepuppy

    Dann fang mal mit Live-CD´s von Ubuntu, Kubuntu und Xubuntu an, mache weiter mit Live-CD´s von SAM Linux 2007, Mandriva One und Zabaglione, und höre bei der Live-DVD von openSuSe 10.2 am besten noch lange nicht auf (nicht zu vergessen diverse Derivate wie BSD, Knoppix oder Freespire). Du wirst feststellen, dass es nicht ein allgemeines Linux gibt, sondern sehr viele unterschiedliche Distris, so dass für Jeden und auch für jeden Einsatzzweck etwas dabei ist. Das Schönste ist: Es ist in den allermeisten Fällen als Iso-Datei frei herunterladbar. Dann nur noch als Image auf CD/DVD brennen und glücklich werden. Wenn es eine Live-CD ist, kann man das ganze ausprobieren, ohne zu installieren und dann sieht man ja, was alles geht und was nicht. Und das Tollste ist: Keine Registrierung, keine Zwangsaktivierung und kein WGA!
    Eines sollte man bei aller Euphorie aber nicht vergessen: Linux ist KEIN Ersatz für Windows und will es auch gar nicht sein, aber eine sehr gute Alternative. Der ganz normale DAU kann es nativ genauso bedienen wie Windows, aber die wirklichen Stärken von Linux liegen in der Kommandozeile und hier wird es erst richtig interessant. Wer das begriffen hat, für den heisst es: Lernen!
    Linux ist eben nicht wie Windows, sondern ganz anders, auch wenn die GUI genauso aussieht. Wenn Du bereit bist, Dich auf Linux einzulassen und Dich in diesem Sinne weiterzubilden, dann nur zu! Eines sei Dir gesagt: Du wirst Deinen PC dann von ganz anderen Seiten kennenlernen!


    Gruss
    Hasepuppy


    PS: Ich bin zwar auch noch ein DAU in Sachen Linux, aber ich habe erkannt, dass in meinem Rechner mehr Möglichkeiten stecken, als es Microsoft mir jemals zugestehen und unterstützen würde!