Rechner bleibt einfach hängen

  • hoffe, dass mir hier vielleicht jemand einen tip geben kann und mich so evtl auf die richtige spur bringt...
    ich habe seit einer neuinstallation das problem, dass der rechner ab und zu einfach hängen bleibt und mir nichts anderes als ein reset übrig bleibt.
    was mich hilflos macht ist die tatsache, dass ich eigentlich alles genauso wie vorher installiert habe (da lief die kiste absolut stabil und einwandfrei).
    manchmal bleibt er sogar schon hängen wenn er noch am hochfahren der programme ist.
    meistens kommt der windows fehlerbericht (aber nicht immer)
    in dem steht folgendes:


    C:\WINDOWS\Minidump\Mini061204-02.dmp
    C:\DOKUME~1\Titus(mein username)\LOKALE~1\Temp\WER2.tmp.dir00\sysdata.xml


    meistens führt er dann nach dem reset chkdsk aus (auch nicht immer)
    findet aber nie was.


    mein system: WinXP prof SP1 (alle updates)
    der rechner ist teil einer arbeitsgruppe mit internetsharing


    hoffe es hat jemand hier eine idee was ich mal versuchen könnte...
    denn genau auf den rechner bin ich angewiesen, das längste was er seit der neuinstallation zusammen gebracht hat waren 18h und davor lief er sechs wochen am stück einwandfrei...
    also bin für jeden tipp dankbar und hoffe mit den angaben kann irgendjemand was anfangen...

  • Hallo Titus.
    Habe mich mal kundig gemacht.
    Wenn mit Deinem Netzteil und Deiner Grafikkarte alles i.O. ist (sind thermische Probleme etc. bereits ausgeschlossen?) ist evtl. lediglich ein falscher Treiber installiert?
    Wenn Du nach WER2.tmp oder Minidump\Mini.dmp im Google suchst, findest Du evtl. was brauchbares. Da war zuviel dabei, um hier alles zu posten. Was hast Du denn neu installiert :?: ? Grüsse, Christian

    Beste Grüsse...



    internetwahnsinn.com

  • Hi.


    Im Minidump Verzeichnis wird nach Systemfehlern ein Speicherabbild gespeichert.
    Geh erstmal in Systemsteuerung/System/erweitert/Starten udn Wiederherstellen...im unteren Bereich bei Systemfehler entfernst du alle Häkchen.


    Damit ist dein Problem aber noch nicht behoben.
    Hast du schon einen umfassenden Sicherheitscheck gemacht?
    Hardware - insb. den RAM - getestet? Hast du mehrere RAMs? Dann könntest du die mal sukzessiv durchtesten, indem du den Rechner immer nur mit einem RAM (oder so) starten läßt. Ein defekter sollte so identifiziert werden können.


    Nicht ohne Sinn wäre auch mal das Reinigen sämtlicher Lüfter (insb. CPU und GraKa) aber Vorsicht!


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • danke ersmal für die schnellen antworten...


    thermische probleme sind ausgeschlossen zumindest was netzteile und graka sowie cpu betreffen...
    neu installiert hab ich nur laufwerk c auf dem xp und die anwendungen sowie treiber installiert sind....


    system ist
    MSI 875p NeoFis2r
    p4 3,2 ghz
    2x 512 mb ram pc2700
    1x ps 300w für 8x HDD
    1x ps 350w für den rest
    graka ati radeon 9200


    aber ich probier mal was ihr gepostet habt...

  • der tipp mit den treibern war gut....
    hab zwar nicht feststellen können dass ich einen falschen installiert habe, aber das board hat nen promise raid und nen intel raid chip und wenn ich beide aktiv habe dann kommt mein xp damit irgendwie nicht klar...


    aber da findet sich ne lösung, danke nochmal für den tipp :idea::D

  • jo, da kannste bistimmt im BIOS was zu einstellen, bzw. über den Gerätemanager...


    Gruß,


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • nur für den fall dass einer evtl. mal das selbe problem haben sollte und damit der thread zu den akten gelegt werden kann:


    es hat sich rausgestellt dass tatsächlich einer von den rams was weg hat.
    nie mehr leg ich mir "nonames" zu :evil:
    kingston hyperx eingebaut und jetzt läufts wieder stabil :!: