Win XP startet nicht von logischem Laufwerk

  • Hallo an Alle von einem neuen Forummitglied!


    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meinem etwas verzwickten Problem weiterhelfen könnte.
    Kurz zu meiner Konfiguration:
    Gigabyte MB mit Promise-Raidcontroller on Board mit 2 Maxtor (je 80GB) Festplatten im Raid 0 Verbund:
    3 Primärpartitionen: 1. Win 98SE, 2. Win 98SE, 3. Win XP
    erweiterte Partition mit 3 logischen LW, wobei weiteres Win XP auf dem 1. logischen LW


    Laut MS ist es grundsätzlich möglich Win XP von einem logischen LW zu starten.


    Das Win XP System auf dem logischen Laufwerk habe ich mit Hilfe von DriveMagic von der Primärpartition (Win XP) kopiert.


    Mein Bootmanager (Bootus) hat zwar Win XP auf dem logischen LW richtig erkannt und als bootfähig gekennzeichnet, jedoch läst sich das System überhaupt nicht starten. Nach Auswahl dieser Systempartition im Bootmanager (beim Start) kommt nur ein schwarzer Bildschirm mit blinkendem Cursor.
    Habe schon alles Mögliche probiert: mit anderem Bootmanager (BootMagic), Reparaturkonsole und Bootfix und fixmbr -> ergebnislos. Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.


    Danke an Alle, die sich für mein Problem Zeit nehmen.

  • Sorry, tut mir sehr leid, habe diese Frage ausversehen im falschen Forum veröffentlicht.
    Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich das ändern kann.
    Muß ich das Thema nochmal neu im richtigen Forum - Software - schreiben?


    Mod-Edit:\ Ich hab mir mal gestattet, deine Posts zusammen zu legen...
    Du findest hier bestimmt die Lösung für dein Problem!


    Viel Erfolg.


    Freddie

  • Tatvar


    ich meine, das kopieren der XP partion in eine logische war nicht das beste.
    Da windose sich seine partion merkt, ist ein löschen der xp partion zu empfehlen und eine neuinstalation in der logischen partion. dabei sollten die anderen partionen mit geeignetem werkzeuch versteckt serden, sonst wird von Xp der eigene bootmanger in den MBR eingetragen. Der bootmanger sollte sowas wie boot magic sein, ist aber nicht gratis.
    wie ist das mit den festplatten? sind zwei gleiche im raid 0 verbund im einsatz und diese
    die enzigen platten im system?


    Gruß PChexer77

    Gruß PChexer77

  • Hallo pchexer77,


    habe mir so etwas ähnliches schon gedacht. Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, haben in meinem Fall - natürlich auf Grund des o. g. Kopiervorgangs - beide XP-Partitionen die gleiche Partitions-ID. Ich denke, dass das nicht funktioneieren kann; wäre jedoch sehr schön gewesen. Als ich damals Win98SE auf die zweite Primärpartition kopiert hatte ging das einwandfrei.
    Da ich bereits einige Einstellungen und mehrere Benutzer in der originalinstallation von XP vorgenommen habe wäre dies eine komfortable Möglichkeit gewesen. Eine komplette Neuinstallation ist in meinem Fall sehr zeitaufwendig bis diese wieder komplett eingerichtet ist.
    Aber vieleicht weiß ja doch noch jemand weiter, wie man eventuell den Bootsektor des logischen Laufwerks bearbeiten kann, damit der Bootmanager die Bootdateien von XP (ntldr, ntdetect bzw. boot.ini) ansprechen kann.
    Erst mall Danke für die Antworten.


    Übrigens Starfight: Win XP läßt sich Ohne Probleme auf ein Raidsystem installieren und auch starten: siehe oben in meiner Konfiguration - die 3. Primärpartition auf dem Raid0.


    Gruß tatvar[/quote]

  • Zitat von Tatvar

    mit Hilfe von DriveMagic von der Primärpartition (Win XP) kopiert.


    Hmm...


    ...nun stellt sich mir die Frage, ob er/es auch die Reg-Einträge der LW-Zuordnungen anpasst?
    Du kannst ja ein BS nicht von z.B. D:\ starten wenn in der Reg C:\ steht.


    Lade Dir mal die Reg von dem toten BS und vergleiche das. An die Daten auf des Volumes kommst Du doch ran, oder?


    Über die Konsole auf jeden Fall.


    Wenn nicht könntest Du Dir die Reg-Dateien aus dem 1. Win laden/speichern und auf den passenden Buchstaben umbiegen.


    Partitions/Volume-IDs(Bereitstellungpunkte) lassen sich schon zuordnen mit nem Befehlsprog, das ist aber nicht so einfach und nicht unter Win. Eine falsche Eingabe und das Volume ist futsch.

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Hallo ast,


    da ich die komplette XP Partition (3.Primärpartition) kopiert habe, d.h. inkl. des Bootsektors dieser Partition, und dann mit DriveMagic auf das 1. logische Laufwerk gespiegelt habe, liegt das Problem am falschen Bootsektor, der damit auf das logische LW mitkopiert wurde.
    Wäre es möglich dieses System zu starten, dann wäre XP weiterhin auf C:, d.h. es würde sich der LW-Buchstabe nicht ändern, da der Bootmanager die anderen Systempartitionen verstecken würde. Es müssen und dürfen auch keine Änderungen an den Reg.-Dateien durchgeführt werden.


    Das man mit entsprechenden Programmen die Bootsektoren und auch den MBR bearbeiten kann habe ich mir schon gedacht, nur kenne ich solche Programme noch nicht (welche wären denn das?) und natürlich müsste ich mich auch erst einmal damit auseinandersetzen. Mir ist wohl bekannt, dass man mit solchen Programmen auch viel zerstören kann; ich bräuchte also auch Info über die Funktionsweise und Aufbau der Bootsektoren, MBR und Partitionstabellen. Das so etwas nur unter DOS geht ist mir schon klar.


    Danke Dir auf jeden Fall schon Mal ast.


    Grüße


    Tatvar

  • Hallo Tatvar


    Du kannst das Betriebssystem (Windows XP) in einer beliebigen Partition installieren, d.h. du kannst Win XP von einer logischen Partition aus laufen lassen, dafür brauchst du jedoch immer eine aktivierte Bootfähige Partition, auf die das Betriebssystem zugreifen kann, ansonsten läuft das System am Ende gar nicht.


    (mit einem Programm wie Partition Magic die logische Partition in eine primäre umwandeln (über eines deiner anderen laufenden Betriebssysteme


    könntest du versuchen...)

    Gruß PChexer77