selbstständiges starten nur aus dem Ruhezustand?

  • edit by hyrican
    Cut eines anderen Threads. Starfight warf folgende Frage auf:

    Zitat von Starfight

    Leider habe ich bisher auch noch keine Infos finden können, was hierbei genau der Unterschied zwischen Ruhezustand und Ausgeschaltet ist, also warum das aus dem Ruhezustand geht, bei Ausgeschaltetem Rechner aber nicht.

    Beim Ruhezustand wird der Inhalt des Arbeitsspeichers gespeichert, der Computer kehrt also bei Neustart zum ursprünglichen Zustand zurück. Beim Herunterfahren ist das nicht der Fall, alle Anwendungen werden beendet.

  • Ruhezustand...
    PC ausgeschaltet, Benutzersitzung aber trotzdem bestehen bleibt.


    Standby...
    ebenso, nur Einiges nicht abgeschaltet.


    Herunterfahren...
    Benutzersitzung beendet. Daher starten auch keine wakeup-events.
    Ohne Anmeldung läuft ja nichts.

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Ich will nicht wissen, was WIndows tut oder nicht tut.
    Ich will wissen, WARUM der Rechner gestartet werden kann, wenn er im RUHEZUSTAND ist und WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.
    Außerdem macht deine Aussage "man ist ja nicht angemeldet" keinen SInn, weil auf einem "ein Benutzer System" fährt der Rechner auch Problemlos komplett hoch und meldet den EINEN Benutzer selber an.


    Außerdem stimmt deine Aussage in bezug auf Standby nicht. Der PC ist keineswegs ausgeschaltet. Er hat nur ein paar Sachen abgeschaltet, aber CPU und der Lüfter laufen durchaus weiter. Ich würde diesen Zustand nicht als "Ausgeschaltet, nur einiges nicht" bezeichnen, sondern eher als "Eingeschaltet, nur manches aus".
    Das triffts sicher eher.


    Tja, und dann ist auch deien Aussage zu "Herunterfahren" nicht richtig. Sehr wohl starten Wakeup Events. Ich kann meinen Rehcner jederzeit via Netzwerkkarte, Modem oder BIOS-TIMER starten lassen.
    Ud gerade letzteres ist es auch, was Windows nutzt, um aus dem Ruhezustand wieder hoch zu kommen.
    Nur, bei dem einen Zustand gehts, beim anderen nicht.
    Also muß es einen Unterschied zwischen Ruhezustand und Ausgeschaltet geben, der aber garantiert nichts mit der Benutzeranmeldung zu tun hat, da das BIOS zum Zeitpunkt des Rechnerstarts davon noch gar nichts weiß.

  • Artet also in eine Grundsatzdiskussion aus, tré chic. :lol:


    Zitat

    Außerdem macht deine Aussage "man ist ja nicht angemeldet" keinen SInn, weil auf einem "ein Benutzer System" fährt der Rechner auch Problemlos komplett hoch und meldet den EINEN Benutzer selber an.


    Deshalb muss trotzdem die Sitzung bei Standby...sowie Ruhezustand bestehen bleiben. Von den Sicherheitsmängeln einer WS mit "autologon" im Netzwerk mal abgesehen.


    Beim Standby werden Inhalte des Arbeitsspeichers im nicht permanenten RAM aufbewahrt.


    Beim Ruhezustand werden die Inhalte im Arbeitsspeicher in komprimierter Form auf der Festplatte gespeichert daher kann er komplett abschalten.


    Der Knackpunkt ist immer die nicht beendete Sitzung dabei.


    Zitat

    sondern eher als "Eingeschaltet, nur manches aus


    :lol: Wortklauberei, aber goil ich steh drauf. :twisted:


    Zitat

    Ich will nicht wissen, was WIndows tut oder nicht tut.


    Scheinbar nicht, denn Du weißt was das bios kann aber der Taskman hat so seine Probs wenn keine Sitzung läuft und das bios interessiert den erstmal einen Dreck, da er von Win und nicht vom bios angestoßen wird.


    Zitat

    Ich will wissen, WARUM der Rechner gestartet werden kann, wenn er im RUHEZUSTAND ist und WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    Wenn ein Programm durch Windows, ob es nun eine webcam startet oder was immer unter Userkontext starten soll, muss dieser auch unter Windows vorhanden sein. Das ist er aber nicht beim Herunterfahren. Das Bios hat da gar keinen Einfluss drauf.



    Zitat

    Ich kann meinen Rehcner jederzeit via Netzwerkkarte, Modem oder BIOS-TIMER starten lassen.


    wakeup on lan, - modem, resume on Ring, pocket magic, mac-adressen, forwarding, rules, router, generell netzwerk, mobos und bios war doch garnicht gefragt, greift hier auch nicht, da von einem Programm die Rede war welches unter Windows starten soll und dazu die Kiste erst aufwecken soll.


    So nu Du wieder. 8O

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Noch wat...


    nur weil da Modisuri unter meinem Nick steht, keine Rücksicht nehmen darauf.


    Du kannst Dich nach Herzenslust auslassen. :cool:


    Solange das halbwegs über der Gürtellinie bleibt ist das voll krass oke.
    Kann nich nur austeilen, icke hab ooch Nehmerqualitäten.


    Hard and mad discussions is my Elexier. :twisted:

    hope dies last


    tschöö... ast

  • hi....



    Zitat

    So nu Du wieder.


    ICH WILL ABER AUCH !!!



    Zitat

    Warum sollte man wohl eine in Windows integrierte Funktion nochmals in ein Programm packen ?


    wenn das der fall wäre wurde es 80% programme nicht geben... ;)


    Zitat

    Ich will nicht wissen, was WIndows tut oder nicht tut.


    ist aber ein grundsätzliche bedingung in diesem thema...


    ODER:

    Zitat

    Wortklauberei, aber goil ich steh drauf


    du willst wissen was das bios tut und was nicht...


    Zitat

    Ich will wissen, WARUM der Rechner gestartet werden kann, wenn er im RUHEZUSTAND ist und WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    im ruhezustand ist windows immer noch aktiv, mitgeladen...
    bei einen ausgeschalteten rechner ist der speicher halt leer und lauft keine session mehr...


    Zitat

    der Taskman hat so seine Probs wenn keine Sitzung läuft


    windows auch... ;)


    Zitat

    WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    erscheint mir einfach und logisch...
    aus den ruhezustand wird windows nicht gestartet, nur wieder "geweckt" oder aktiviert...


    bei einem ausgeschalteten rechner gehts aber auch: windows starten lassen mit autologon und gewunschtes programm im autostart, oder tm, haben...
    aber bei einem ausgeschaltetem rechner muss erst mal das betriebssystem geladen werden... dies kann mit allerlei netzwerkbootoptionen oder was auch sonst...


    Zitat

    WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    nur wann einer das will und kein kennwort eingetragen hat...
    wozu aber auch :?:
    einen rechner der über netzwerk gestartet wird braucht doch kein password :o


    Zitat

    oder BIOS-TIMER starten lassen.
    Ud gerade letzteres ist es auch, was Windows nutzt, um aus dem Ruhezustand wieder hoch zu kommen.


    +REQUOTE

    Zitat

    Ich will nicht wissen, was WIndows tut oder nicht tut.


    hmm... irgendwie scheint es doch wohl benötigt zu sein um zu wissen was windows tut oder nicht... :roll:


    also statt dir schwer in deine eigene argumentation zu vertiefen und/oder neu gegenargumenten zu finden, bringst du hier selber der lösung an:
    WINDOWS IST IMMER NOCH "AN", AKTIVIERT und benutzt nebenbei den BIOS-Timer als basis, hilfe...


    Zitat

    Also muß es einen Unterschied zwischen Ruhezustand und Ausgeschaltet geben


    antwort:

    Zitat

    Beim Ruhezustand wird der Inhalt des Arbeitsspeichers gespeichert, der Computer kehrt also bei Neustart zum ursprünglichen Zustand zurück


    und dies beantwortet tatsächlich deine frage, weil bei einem ausgeschalteten wird der arbeitsspeicher geleert, keine sitzung mehr vorhanden...
    bei dem ruhezustand wird dagegen der suitzung behalten und dein messgerät sollte dir einen unterschied anzeigen... leider habe ich hier kein messgerät, sonst hatte ich dir gerne bewiesen das der arbeitsspeicher unter (geringere) spannung aktiv bleibt



    gruss...




    franky...

  • Zitat

    nur weil da Modisuri unter meinem Nick steht, keine Rücksicht nehmen darauf.


    das stimmt...
    auf ast kannst ruhig auch mal meckern... :lol:


    gilt bei mir aber auch... ;)



    gruss...




    franky...


  • Jo.
    Also dann nochmal langsam zum Mitschreiben.
    Wenn der Rechner eingeschaltet wird, wodurch auch immer, wird immer das BIOS aktiviert, dieses sucht dann auf der Festplatte an einer ganz bestimmten stelle ein Programm und startet dieses.
    Bis zu diesem Zeitpuntk gibt es absolut keinen Unterschied, ob ich den Rechner nun EINGESCHALTET habe, dieser per WakeOnLAN aktiviert wurde oder via TIMER eingeschaltet wurde.
    Bis hierher weiß noch keiner, welches Betriebssystem gestartet werden soll oder ob da später unter WIndows ein Programm gestartet werden soll oder nicht.
    Kurz gesagt. Ob Ausgeschaltet oder Ruhezustand, es gibt da keinen Unterschied. Zumindest keinen, den mir bisher jemand zeigen konnte.
    Aber genau da muß es einen Unterschied geben, da ja Starten aus dem Ruhezustand möglich ist.


    So, wenn nun Windows bootet, könnte der Taskplaner ohne Probleme in irgendeiner Datei vermerkt haben, das der Rechner via TIMER gestartet wurde und er sich nun SELBER mit folgenden ... Benutzerdaten anmelden soll und wenn das geschehen ist, das Programm XYZ starten.
    Wo bitte sollte da ein Problem sein ?



    So, und nun nochmal von der anderen Seite.
    Ich programmiere den Taskplaner da drauf, das er um 18:00 Uhr ein bestimmtes Programm startet. Danach starte ich den Rechner neu, gehe ins BIOS und programmiere den TIMER, das er den Rechner um 17:55 Uhr aktiviert.
    Wetten, das der Rechner um 17:55 Uhr startet, hochfährt, sich selber anmeldet und um 18:00 Uhr das besagte Programm startet ?
    Und Windows macht da auch nichts anderes, nur das Windows den Timer im Betrieb programmieren kann.


    Die Frage, die ich mir gerade auch noch stelle, WANN genau wird der TIMER programmiert ?
    Wenn er sofort programmiert wird, wenn ich den Taskplaner einstelle, dann muß der Rechner auch dann starten, wenn er ausgeschaltet ist.
    Ansonsten muß es einen Unterschied zwischen Ruhezustand und ausgeschaltet geben.
    Und komm jetzt nicht wieder mit "Daten sind auf Platte gespeichert". Davon weiß das BIOS absolut nichts.

  • Zitat

    Ich will nicht wissen, was WIndows tut oder nicht tut.


    Zitat

    ist aber ein grundsätzliche bedingung in diesem thema...


    Nein, überhaupt nicht.
    Zu dem Zeitpunkt, um den es hier geht, ist überhaupt kein Windows aktiv.


    Zitat

    Ich will wissen, WARUM der Rechner gestartet werden kann, wenn er im RUHEZUSTAND ist und WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    Zitat

    im ruhezustand ist windows immer noch aktiv, mitgeladen...
    bei einen ausgeschalteten rechner ist der speicher halt leer und lauft keine session mehr...


    LOL. Der war gut.
    Ich hoffe, Du glaubst nicht, was Du da gerade gesagt hast. Windows noch aktiv, wenn der Rechner im Ruhezustand ist. LOL.
    Glaubs mir, der Rechner macht da wirklich nicht mehr viel, ganz sicher aber kein Windows ausführen.


    Zitat

    WARUM es nicht geht, wenn es AUSGESCHALTET wird.


    Zitat

    erscheint mir einfach und logisch...
    aus den ruhezustand wird windows nicht gestartet, nur wieder "geweckt" oder aktiviert...


    Ich sehe, Du hast du Frage nicht geschnallt.
    Zu dem Zeitpunkt, um den es geht, ist gar kein Windows vorhanden. Nur das BIOS und das Mainboard. Und nur das BIOS kann den Rechner einschalten. Garantiert nicht Windows.


    Zitat

    bei einem ausgeschalteten rechner gehts aber auch: windows starten lassen mit autologon und gewunschtes programm im autostart, oder tm, haben...


    Wurde hier aber schon mehrfach gesagt, das es eben KEINEN Unterschied gibt.
    Logisch, da der Rechner definitiv abgeschaltet ist.
    Der einzigste Unterschied ist, das beim Booten erkannt wird, ob der Rechner im Ruhezustand war oder nicht und dann dementsprechende Files geladen werden.


    [quote]leider habe ich hier kein messgerät, sonst hatte ich dir gerne bewiesen das der arbeitsspeicher unter (geringere) spannung aktiv bleibt


    Auf den Beweis wäre ich mal gespannt. Der kann nämlich nicht stimmen, da der Arbeitsspeciher nur DANN noch altiv wäre, wenn ich dem BIOS vorher gesagt habe, das es beim Ruhezustand die Daten im RAM lassen soll und NICHT, wie es normalerweise ist, auf Festplatte gespeichert werden soll.

  • Zitat von franky

    im ruhezustand ist windows immer noch aktiv, mitgeladen...
    bei einen ausgeschalteten rechner ist der speicher halt leer und lauft keine session mehr...


    Zitat von Starfight

    ...Windows noch aktiv, wenn der Rechner im Ruhezustand ist. LOL.
    Glaubs mir, der Rechner macht da wirklich nicht mehr viel, ganz sicher aber kein Windows ausführen.


    Nun Windows direkt mag ja nicht mehr aktiv sein, dem will ich mittlerweile sogar(zwar immer noch zögernd) zustimmen.
    Ob eine ent-/ oder geladene Usersession ebenfalls nötig ist kann/will ich auch nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Sicher ist aber sie bleibt beim Ruhezustand erhalten.



    ...evtl. trifft es das besser, was den Unterschied zwischen Ruhe und Aus ausmacht.




    >>>Auszüge aus diesem Beitrag<<<


    Zitat

    Ruhezustand
    Windows XP beinhaltet die integrierte Unterstützung des Ruhezustands (vom Betriebssystem gesteuerter ACPI-S4-Schlafzustand). Im Ruhezustand wird der aktuelle Zustand des Computers komplett gespeichert und die Stromversorgung heruntergefahren. Der Computer scheint ausgeschaltet zu sein. Dies ist der Zustand mit der geringsten Stromzufuhr und gleichzeitiger Sicherheit vor Stromausfällen.


    Zitat

    Aus
    Im Status "Aus" ist Ihr Computer (oder Ihr sonstiges Gerät) stromlos und inaktiv. Daten und Betriebsparameter können im Status "Aus" bewahrt werden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall.


    Was wie Franky wohl anmerkte, mit Messgeräten zu prüfen wäre, mir aber unnötig scheint...


    denn...

    Zitat

    Wenn Sie Wartungsarbeiten an Ihrem Computer durchführen, stellen Sie bitte sicher, dass der Computer ausgeschaltet ist und sich nicht im Ruhezustand befindet.


    Denke das ist die Erklärung. Mir jedenfalls reicht das erstmal aus. Ansonsten weitermachen. 8O

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Zitat

    Nun Windows direkt mag ja nicht mehr aktiv sein, dem will ich mittlerweile sogar(zwar immer noch zögernd) zustimmen.
    Ob eine ent-/ oder geladene Usersession ebenfalls nötig ist kann/will ich auch nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Sicher ist aber sie bleibt beim Ruhezustand erhalten.


    Sicher bleibt die Erhalten. Dafür ist der Ruhezustand ja da. Das hat auch niemals jemand bestritten. Aber darum geht es auch gar nicht.
    Es geht einzig und allein um den Augenblick des EInschaltens.
    Und zu diesem Zeitpunkt ist 100% kein Windows aktiv. Meiner Meinung nach nicht mal der Prozessor, sondern nur die Real Time Clock.
    Die drückt sozusagen zur vorgegebenen Zeit einfach auf den Einschaltknopf.


    Nur, warum tut sie es, wenn der Rechner im Ruhezustand ist, tut es aber nicht, wenn der Rechner ausgeschaltet ist.


    Zitat

    Was wie Franky wohl anmerkte, mit Messgeräten zu prüfen wäre, mir aber unnötig scheint...


    Und von mir schon vor längerer Zeit geprüft wurde.
    Fazit: Zwischen Ausgeschaltet und Ruhezustand besteht in Punkto Leistungsaufnahme kein Unterschied. In beiden Modi nimmt mein Rechner knapp 5 Watt auf.


    Zitat

    denn...


    Denke das ist die Erklärung. Mir jedenfalls reicht das erstmal aus. Ansonsten weitermachen. 8O

    [/quote]


    Was soll das erklären ?
    Für mich ist das erst mal nur ein Sicherheitshinweis, das man Grundsätzlich an keinem Gerät arbeiten soll, das unter Spannung steht.
    Dumm nur, das ein ATX Rechner auch im ausgeschalteten Zustand in gewissen bereichen unter Spannung steht.


    Aber um den oberen Text genau zu Erklären, was sehr einfach ist:
    Wenn man den Rechner im Ruhezustand hat und dann z.B. neue Hardware einbaut, dann wird diese NICHT erkannt, weil der Rechner nicht bootet. Um neue Hardware zu erkennen, MUSS man Laut MS den Rechner Booten.


    Logisch, nicht wahr. :-)

  • Zitat

    Zwischen Ausgeschaltet und Ruhezustand besteht in Punkto Leistungsaufnahme kein Unterschied. In beiden Modi nimmt mein Rechner knapp 5 Watt auf.


    welche bereiche hast du allen gemessen ???
    oder nur der reelle leistungsaufnahme ???


    zu prüfen sind:
    - arbeitsspeicher,
    - leistungsaufnahme vom cmos-batterie,
    - southbridge und mosfets... (diese werden benötigt beim reaktivieren aus den ruhezustand und für den transport der daten die noch im arbeitsspeicher sind)



    gruss...




    franky...

  • Zitat

    Denke das ist die Erklärung....


    ...bezieht sich auf die Auszüge zu Ruhe und Aus nicht auf Wartungsarbeiten.


    Kam wohl falsch rüber, hätte das besser weiter oben gesetzt.


    Die einzelnen L-Aufnahmen würden mich aber auch interessieren.

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Zitat

    Die einzelnen L-Aufnahmen würden mich aber auch interessieren.


    mir auch...
    ich kann ein messgerät für klären womit ich eine messung vom arbeitsspeicher und akku vornehmen kann, wusste aber nicht wie der l-aufnahme vom southbridge und mosfets gemessen wird... :roll:
    vielleicht findet sich dazu aber jemanden...




    gruss...




    franky...

  • Zitat von n.a.


    welche bereiche hast du allen gemessen ???
    oder nur der reelle leistungsaufnahme ???


    Mal sehen. Mein Computer hat ein Netzteil mit einer Zuleitung. Andere Stromleitungen hat er nicht, also kann irgendein Bauteil im Rechner nur über dieses Netzteil Spannung erhalten.
    Was gedenkst Du also zu Messen ?



    Zitat

    zu prüfen sind:
    - arbeitsspeicher,


    Der für sich alleine gar nichts machen kann, da er keine eigene Refresh Logik besitzt. Sprich, der BUS müßte in betrieb sein und noch irgendein Chip on Board, der den Speicher regelmäßig auffrischt.
    Das trifft aber auch nur dann zu, wenn man Suspend to RAM gefählt hat und NICHT Suspend to Disk, wie es aber wohl allgemein üblich ist.
    Sprich, im Ruhezustand ist dein Speicher inaktiv, weil beim runterfahren in den Ruhezustand der Speicherinhalt auf Festplatte geschrieben wurde.


    Also, messen des Arbeitsspeichers unnötig.


    Zitat

    - leistungsaufnahme vom cmos-batterie,


    Das ist doch nicht dein ernst.
    Deien CMOS Batterie kann keine Leistungsaufnahme haben. Wie der Name schon sagt, ist es eine batterie und die gibt üblicherweise eien Spannung ab, nimmt aber keien auf.
    Ich wüßte auch nicht, das heutige Mainboards, wie früher üblich, einen Akku on Board hätten.
    Und ja, die CMOS Batterie ist nur für die RTC (Real Time Clock) da. Nix anderes.


    Also auch hier Messen nicht nötig bzw. unmöglich.


    Zitat

    - southbridge und mosfets... (diese werden benötigt beim reaktivieren aus den ruhezustand und für den transport der daten die noch im arbeitsspeicher sind)


    LOL. Diese werden aber erst dann aktiv, WENN der Rechner schon wieder startet. Vorher braucht man die auch nicht.


    Also auch hier, Messen unnötig.


    Verstehe doch endlich mal, das einzig und allein die RTC zu reaktivieren des Rechners notwendig ist. Die drückt bildlich gesehen einfach nur den Einschalter, wenn die vorgegebene Zeit erreicht ist.
    Da braucht man weder Speicher, noch Southbridge, noch sonstwas für.
    Nur ein Netzteil, was dann auch die Spannung liefern kann und ferneingeschaltet werden kann.

  • *seufz*


    ich gibs auf...
    in all deine threads seit du hier anwesend bist ausserst du als den allwissender... du scheinst auch eine menge zu wissen, aber niemand ist perfekt... dies scheinst du aber leider akzeptieren zu willen...


    bisher habe ich noch keinen thread von dir entdeckt, wo du offen warst für der argumentation von andere leute...
    da du anscheinend selbst der quote von ast (aus der ms kb) nicht akzeptieren möchtest und andere argumenten die von leute, (nicht nur mir) die vielleicht "mal etwas" wissen könnten was du nicht weisst, akzeptieren möchtest, sehe ich keinen sinn mehr in diesen thread...


    wir haben versucht dir was zu erklären, was evt. möglichkeiten sein könnten...
    alles weisst du ab... leider scheinst du dir hierbei wie schon geschrieben nur auf deine kenntnis zu basieren und für keine andere argumenten offen zu sein... die meiste sind doch nur blödsinn...
    was du mir in diesen thread schön vorgeworfen hast, obwohl verschiedene argumenten auf verschiedene ebenen unterlegt wurden (ms kb)


    das du nebenbei noch argumentieren gehst über meine "deutschkenntnis" (leistungsaufnahme von der cmos-batterie), finde ich eigentlich unter alle niveau...
    sorry bin nur 4-sprachig wobei deutsch meine schlimmste sprache, sicher schriftlich ist... aber das scheint dir nicht wirklich deutlich zu sein...


    btw, ich habe die frage hier im thread sehr gut verstanden, aber habe nur einen beitrag geschrieben wann ich mir gedacht habe nun wird hier nur noch schwachsinn geschrieben von jemanden (glaube mir es war nicht ast sein beitrag)



    eigentlich möchte ich hier abschliessen mit etwas was wir gerade in einen anderen post (http://www.xp-tipps-tricks.de/…ewtopic&p=23050#23050) besprechen : *plonk*, aber dies wäre zu einfach... ;)
    sonst bin ich aber der meinung zugetan das du den titel von unserer moderator nichtswisser verdienst... ;)



    ME macht dieser thread aber keinen sinn mehr, da jeder, oder fast jeder an seiner meinung festhält und kann was mir angeht geschlossen werden...
    dies überlasse ich jedoch an einen anderen moderator, falls sich jemanden findet der meine meinung zugetan ist...


    ich glaube nicht das ich hier (in diesem thread) noch etwas lernen kann...
    uich weiss wie eine cpu funktioniert, welche der funktionsweise von rtc, ram und sämmtliche bridges auf ein mobo sind... glaube bin lange genug unterwegs mit hardware, lasse mir jedoch immer gerne belehren... aber diesem thread ist in ein sackgasse angelandet...
    mein dank hierfür... ;)



    @alle andere user:
    sorry falls ich hier meine persöhnliche meinung aussere, aber ich bin mir davon sicher das nicht nur ich dies empfinde...



    gruss...




    franky...

  • Zitat von franky

    ME macht dieser thread aber keinen sinn mehr, da jeder, oder fast jeder an seiner meinung festhält und kann was mir angeht geschlossen werden...


    ...diesem thread ist in ein sackgasse angelandet...


    Muss zugeben ich seh das ähnlich, da mir momentan auch weitere Argumentation auch nicht möglich ist.


    Bin trotzdem gegen ein Threadlock, da...


    1. Starfight ein Antwortmöglichkeit haben sollte...
    2. Dieser Thread eher wie Andere auch aus dem Ruder gelaufen ist...
    3. Imo ein Spalten besser wäre...

    hope dies last


    tschöö... ast