Akku Attrappe fürs Lappi

  • Bin auf der suche nach einer Akku Attrappe fürs Acer Aspire 2023WMLi, sieht aus wie ein akku ist aber nix drin, füllt praktisch den platzt am notebook aus wenn man denn akku nicht drin hatt, weil das ist ja nicht so gut wenn man den lappi übers netz betreibt 8O


    wer weiß ob es sowas überhaupt gibt hab es mal nur so gehört?
    :!:
    und wo? :?:

  • Aus rein ästhetischen Gründen??


    Nicht das ich wüßte.


    Haben nicht Möbelhäuser häufig Computer als Attrappen rumstehen?
    Aber ob da auch Notebooks, geschweige denn Akkus bei sind: Keine Ahnung.

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • @ Sedlmase

    Zitat

    hab es mal gehört da manche notebooks ohne akku aufm tisch wackeln


    Du wirst doch wissen ob Dein Accer wackelt, mit oder ohne Akku.
    Oder ist das je nach besuchter Webseite unterschiedlich :?: :lol:
    ---------
    Zieh mal den Netzstecker, nuckl den Akku leer und lade den anschließend wieder. Regelmäßig wiederholen. Sonst gibts den "Memory Effekt" wie der auf gut deutsch genannt wird.
    Auch wenn die Akku Hersteller behaupten, daß dieser bei der neuen Akku Generationen nicht mehr auftritt.
    Kann sein oder nicht sein. Nur "Wer rastet der rostet" möchte ich im übertragen Sinn bemerken. Sicher sind die Lade- Entladezyklen begrenzt.


    Die Erfahrung anderer Leser mit Akku's würden mich interessieren.


    Gruß Trebor

  • Ich hab ne ganze Weile bei Google und ebay gestöbert und nix gefunden. Würde sagen du wendest dich an den Fachhändler deines Vertrauens.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • hi sedlmase...


    ich weiss was du meinst, nur ist mir sowas nur bei apple bekannt...
    ich glaube dafür musst du dir an acer selber wenden...


    zum thema memory-effect:
    aktuelle notebooks sollten bei geladener akku eigentlich normal den stromzuführ für den akku abschalten und auf vollständig netzbetrieb umschalten...
    die meiste hersteller sagen immer das den memory-effect nicht mehr auftaucht, auf jeden fall nicht bei ni-li-akkus, aber warum kriege ich dann nur 6 monate garantie auf den akku 8O


    für den wackeltisch wird meistens superabhilfe geboten von bierdeckel...
    tuts fast weltweit in der gastro... ;)



    gruss...




    franky...

  • Nabend


    Wenn ich mich da kurz mal einmischen darf, das Aspire wackelt überhaupt nicht ohne Akku.
    Betreibe es selber ohne Akku.
    Einmal pro Woche fährst Du auf Akku leer und dann wieder vollladen. Das wars.


    Zu Acer:
    Wie ich gehört habe, sind die Ladezyklen bei den Acer-NBs auf 500 begrenzt, wobei man anmerken muss, dass jedes Einschalten des NBs mit Akku als Ladezyklus gerechnet wird.
    Also immer schön das Akku rausnehmen..... 8)

  • Zitat von Trebor


    Zieh mal den Netzstecker, nuckl den Akku leer und lade den anschließend wieder. Regelmäßig wiederholen. Sonst gibts den "Memory Effekt" wie der auf gut deutsch genannt wird.


    Vergiss das mal schnell wieder.
    Heutige Notebooks haben alle nen LiIon Akku und der hat keinen Memory effekt mehr.
    Zur Akku Pflege gibt es ettliche Tips im Internet. Einfach mal Googeln.


    Zitat

    Auch wenn die Akku Hersteller behaupten, daß dieser bei der neuen Akku Generationen nicht mehr auftritt.


    Dann hat der Hersteller ganz sicher recht. :-)


    Zitat

    Kann sein oder nicht sein. Nur "Wer rastet der rostet" möchte ich im übertragen Sinn bemerken. Sicher sind die Lade- Entladezyklen begrenzt.


    Oh ja. Gerade bei den LiIon Akkus.
    Und bei denen ist auch die Lebenszeit begrenz. 2 bis 3 Jahre und danach ist der Kaputt. So oder so.


    Zitat

    Die Erfahrung anderer Leser mit Akku's würden mich interessieren.


    4 Jahre altes Notebook. Ständiges laden und entladen, da im Auto (Taxi) genutzt. Im extremfall also durchaus 20 Ladezyklen pro Tag. Nach knapp 3 Jahren war der Akku dann hin. War aber ja eh altersbedingt schon drüber.
    Einen NiMH Akku, den ich für das selbe Notebook noch hatte, habe ich mit einem kleinen Programm nochmal reaktivieren und so zu ca. 50% seiner Leistung steigern können. Vorher hatte er den Memory Effekt und lief nur knapp 10 Minuten, danach wieder knapp 1 Stunde. Hat aber ein paar Tage gedauert, der so zu trimmen.

  • Nabend


    Deinem Ausführungen möchte ich mich anschliessen.


    Nur das mit dem Memory-Effekt glaube ich nicht, dass der komplett weg ist.


    Hersteller können da behaupten, was sie wollen.


    Die Dinger nehmen mit der Zeit mit Ihrer Leistung ab.


    Packste aber eine alte Windows98 CD rein und "nuckelst" das Akku leer, dann lebt das Ding wieder länger.


    Habe bei meinem Vorgängermodell mal des LiIo-Akku tiefentladen und siehe da, es hat 20 min länger gehalten.


    So viel dazu....


    Schöne Grüße aus K.
    Werner

  • Naja, hast schon recht. Hersteller können einem viel Versprechen. :-)
    Aber es gibt auch genug Wissenschaftliche abhandlungen im Unternet, die Herstellerunabhängig sind und auch behaupten, das LiIon Akkus keinen Memory Effekt mehr haben.


    Aber wollen wir darüber nicht streiten. Wenn sie einen haben, dann einen sehr sehr geringen. Wie ich schon schrieb, wird mein Akku ständig teilentladen und dann wieder geladen oder auch mal nur ein bisschen geladen. Also exakt das, was einen NiuMH Akku sofort killen würde. Tja, und mein LiIon Akku läuft immer noch knapp 4 bis 4,5 Stunden am Stück.


    Aber erklär mal, warum Du ne alte Win98 CD reinpacken mußt, um den Akku leer zu Nuckeln.
    Bei mir geht das schon sehr flott, wenn ich nur ein paar DVD-RW brenne.

  • Das mache ich dann, wenn der Rechner sich im "XP-Modus" abschaltet.


    Dann noch mal ne 98er CD rein beim Booten und schon wird das Akku komplett leer gesaugt im DOS-Modus.


    Wg. Memory-Effekt und so....


    Der Vortiel daran ist, das ACPI keinen Zugriff mehr hat...

  • Du weißt aber schon, das man das bei Windows XP abschalten kann.


    Mein jetziges Notebook hat extra eine BIOS Funktion dafür, mein vorheriges Notebook hatte ein extra Programm dafür auf CD.


    Aber davon mal ab, ist es für einen LiIon Akku durchaus absolut tödlich, wenn der komplett leer genuckelt wird. Das kann so weit gehen, das der sofort hin ist.
    Allerdings habe ALLE LiIon Akkus eine Elektronik OnBoard, die das Laden und Entladen der Zellen steuert und so eine beschädigung verhindern sollte.
    Solange die Elektronik funktioniert, sollte nichts passieren. Aber ich würde mich darauf nicht verlassen. Lieber vorher abschalten und Laden.


    Ich empfehle Dir zu dem Thema mal das hier

  • Wie überall in der Technik gibt es optimale Vorführprodukte. Wenn die Serienproduktion dann ausgelagert im Ausland erfolgt sind Qualitätsverlußte nicht auszuschließen.


    Gruß
    Trebor

  • Nabend


    @Starfight


    Der Artikel war sehr interessant, den Du da verlinkt hast.
    Er steht eigentlich absolut conträr zu dem, was ich eigentlich wusste.


    Das wäre mir eigentlich egal, wenn diese scheiss Akku-Packs nicht so viel kosten würden....


    Für mein NB z.B. ¤ 160,---


    Danke Anke