Kazaa "illegal" oder schon vor dem AUS? KaZaA ade.

  • Kazaa hat schon wieder einen Prozess verloren. Erst in den USA, nun auch in Australien. :lol:


    Natürlich werden die Anwälte von Kazaa in Berufung gehen, aber das Urteil des Richters sitzt!


    2 Monate hat Kazaa nun Zeit Filter einzubauen um das Urheberrecht zu schützen. Gelingt dies nicht droht die Abschaltung!


    5 Plattenfirmen haben erfolgreich geklagt und gewonnen. Über die Summe des Schadenersatzes wird noch separat verhandelt.


    Auch in den USA droht Kazaa das Aus. Dort hatte das höchste Gericht entschieden, dass Betreiber von Filesharing-/Tauschbörsen sehr wohl für die Verletzung des Urheberrechts verantwortlich sind!


    Nun warten wir einmal ab, wie es in Deutschland weitergeht.

  • Nun ja, Abschalten klingt einfach, ist es aber nicht.
    Wie will man denn ein dezentrales, annähernd globales Netzwerk abschalten? Ein Knopf oder so gibts dafür ja nicht. Allerdings gibt es ein Tool, dass man verbieten könnte. Das wäre wohl einfacher... aber obs das bringt...


    Ich glaube noch nicht, dass die "Musikindustrie" diesen Kampf gewinnt, jedenfalls nicht so, wie sie es gerne hätte...


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • Ich glaube die Musikindustrie wird es nicht gewinnen, aber die "Betreiber" von Kazaa, Edonkey werden es verlieren. Der Grund ist meiner Meinung nach die immer mehr ueberhand nehmende Zahl der Fakes, die nichts weiter transportieren als Werbung oder auch Viren. Auf Dauer glaube ich das die Leute zunehmend frustriert sein werden und von selbst mit der downloaderei aufhoeren.
    Ich wuenschte mir Netzwerk wie Wikipedia mit nur legal downloadbaren Material. Damit ist aber wohl kein Geld zu machen.
    Gruesse Koschi

  • Speziell bei solchen Themen merke ich, dass ich ein bissel abartig bin :wink:
    Ich kaufe mir nämlich die Musik, die ich hören möchte. Nicht aus edlen Gründen, sondern weil ich erstens gerne einkaufe und ich zweitens z.B. sehr gerne die Booklets anschaue/lese und ich drittens auch sehr gerne was anfass, dieses haptische Gefühl fehlt mir bei mp3 auf der Hdd.
    Den gesamten Popmüll, mit dem der Musikmarkt überschwemmt wird, muss man sich ja noch nicht mal runtersaugen, der wird eh den ganzen Tag im Radio/TV/Supermarkt runtergedudelt, bis er einem zum Halse raushängt [Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/midi/frech/k020.gif]


    Zurück zum Thema: selbst wenn se Kazaa wirklich abschalten, was soll das denn bringen, mir selbst, als Nichtbenutzerin solcher Tauschbörsen fallen ja noch sofort mindestens 2 andere Tauschbörsen ein.
    Es geht hier wohl mehr drum, Zeichen zu setzen, viel mehr wird wohl auch nicht drin sein.

  • hi,


    kazaa und co wird man nicht verhindern können, geht der eine kommt das nächste , man braucht ja nur einen server in der tiefsten pampa stellen...
    ich kaufe mir auch lieber originale dvds, alleine schon aus dem grund da die qualität einfach besser ist und man kann den surround besser genießen, bei mir ist das so ählich wie bei wiegehtsnur, ich finde es einfach schöner eine original dvd hülle in der hand zu haben als ein oller dvd silberling ..
    ich sauge musik völlig legal und kostenlos mit meinem audiostreamer von audio180%, titel eingeben, maschine suchen lassen, aufnehmen , fertig... und das gequassel von radiomodis wird automatisch entfernt..

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Auch ich kaufe gerne ein und habe schon viel Musik. Auf meinem Rechner finden sich kein Kazaa, kein eMule und nichts dergleichen. eMule hatte ich ebenso wie kazaa legal getestet, die Ergebnisse waren oft katastrophal. Heute ist mehr als die Hälfte Schrott.


    Selbstverständlich findet man noch legale Quellen und sehr gute Dinge, das streite ich nicht ab! Aber sind wir mal erhlich, wozu ist denn kazaa und eMule? Genau!


    Und deshalb freue ich mich auf die "Wasserzeichentechnik" und andere nette Dinge. Es gibt nichts schöneres, als bei einer Hausdurchsuchung Rechner zu beschlagnahmen und diese auszulesen. Herrlich. Die Beweise sind so nett verpackt, das ist wie Weihnachten...udn die Strafen sind oft so hoch, dass den Leuten echt mal die Spucke wegbleibt...


    Eigentlich gehörten solche Urteile veröffentlicht. Und die neue Technik macht es der Industrie und der Gerichtsbarkeit einfacher, sehr viel einfacher...da ist es auch egal, wo der Server steht...es geht auschließlich um den Besitz, nicht um die Quelle...


    Ich bin gehässig, gebe ich zu...aber es mach echt Spaß!

  • man kann sich ja auch auf den Standpunkt stellen, das Filesharing nicht moralisch, sondern nur strafrechtlich verwerflich ist.
    Dennoch natürlich zu verneinen...


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • Was für' n Ding? Moral? Hier im www? Süß...oder meinst du das allgemein...


    Ne, Moral gibt es in diesem Punkt ohnehin nicht mehr. Geh auf den Schulhof und frag, wer dir MP3s besorgen kann. Wetten dein 4Gb-Chiplein ist sofort voll? Genauso verhält es sich mit Filmen. Wer unter den Jugendlichen hat die Kino-Top-Ten nicht auf VCD/DVD? Oder zumindest den größten Teil.


    Wir bewegen uns darauf zu, dass ein gebranntes PS2-Spiel okay ist, da ja schließlich ein Original sehr teuer war. Ebenso kauft sich eventuell der A die BravoHits und rippt, der Rest genießt. Näches Mal kauft ein anderer The Dome...


    Sehr viele denken schon gar nicht mehr darüber nach, es gehört zum Alltag wie das Handy.


    Deshalb wäre es gut, wenn die Industrie entgegen käme. BravoHits kosten nur noch 10 Euro die Doppel-CD inkl. Videos (Double-Disc) und illegal kopieren bzw. Filesharing geht wirklich nicht mehr.


    Die Technik haben wir. das soll nicht heißen, das man seine legalen CDs nicht rippt und als MP3 im Auto hören darf!

  • In Bezug auf Kaisers letzten Post.
    Genau das meine ich wenn du sagt da ist 50% Schrott. Ich glaube es ist sogar noch mehr. Klar findest du da wohl legales. Aber wie findet ein legaler Sucher das? Bei all dem Schrott und der Werbung die da hochkommt? Meiner Meinung nach werden sich solche Angebote in Zukunft von selbst erledigen. Und wenn in der Zwischenzeit Wasserzeichen oder aehnliche Erkennungzeichen es fuer die Kaisers dieser Welt leichter macht, gut so. Dann besteht naehmlich die change das sich war gutes und fuer alle akzeptabeles entwickelt
    Napster war meiner Meinung nach dicht dran, aber leider wollte es die Musikindustrie nicht so.
    Gruesse Koschi
    PS: Ich habe weder Kazaa noch EMule und kaufe meine Cds auch im Laden.

  • Naja, ich wollte sagen, dass es nicht unbedingt (!) unmoralisch sein muss (!) illegales filesharing zu betreiben, sondern nur eben strafrechtlich und damit NUR (!) in Bezug auf akzeptierte Konventionen verwerflich...


    Zu den 50%: Mädels, ihr träumt. Ich kenne Leute, die welche kennen, deren Verwandte und Freunde Kontakte zu welchen haben, die mal jemanden gekannt haben wollen, die hatten ne Trefferquote von 100%...


    Dennoch: Es bleibt illegal. Sogar daann wenn die Künstler selbst gesagt haben wollen, dass sie keine Problem damit haben. Das muss man auseinanderhalten.


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • Bei mp3.de gibt es völlig legale MP3s, kostenlos und mit Einverständnis. Allerdings unbekannte Künstler die sich einen Namen machen wollen.


    Habe ein geiles Gothic-Album legal gesaugt, 6 Stücke, alle um die 8 Minuten lang, super! Muss ich mal wieder raussuchen und hören...


    Moral ist so eine Sache. Was rede ich an meine Kids hin...


    Sagen wir mal so: Ich bin nicht altmodisch. Und wenn ich in einer Wohnung Drogen suche und der kleine Bruder des Junkies hat mit der Sache nichts zu tun, dann suche ich nicht bei ihm nach Heidi 1 - 15....

  • Also ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich damals, in den Anfängen der DSL-Leitung sehr von dem Filesharing-Getue angetan war ( komische Formulierung ).
    Damals habe ich gesaugt, bis die Leitung geglüht hat.
    Das ist aber nun schon ein Jahrzehnt her und ich habe mich ebenfalls ganz davon distanziert.
    Bekomme mittlerweile meine Musik von meinen DJ-Freunden. Livemitschnitte und Eigenproduktionen. Ist erstens qualitativ hochwertiger und man umgeht so auch die Knaststrafe...


    Fakt ist jedoch, dass die Firmen sich wirklich preislich was überlegen sollten, da sich der kleine Schüler ( der nun mal die Hauptzielgruppe ist ) nicht jede Woche eine 20€ oder teurere CD leisten kann.


    @ kaiser


    Wer hört denn heute noch Bravo und vor allem The Dome *würg

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!

  • Es gab einen Tag, da legten meine Kids einen Zettel auf die Tastatur und da standen Lieder drauf.


    Ich fragte dann, was das soll. Und die Kids sagten, dass sie die Lieder bis morgen zum Tauschen benötigen und sich soll mal langsam beginnen...Bravo war auch dabei...


    Dann sagte ich, dass dies nicht geht. DOCH, sagten die Großen, das geht. Es geht bei allen und sie hatten schon eine Quelle...


    Dann zog ich den "DSL-Stecker"...ich legte meinen Dienstauseis auf den Tisch und fragte, wer denn in Zukunft die Familie ernähren soll. 50 CDs brachten einen Filesharing-Buben mit 19 für 6 Monate in den Jugendknast...bei mir zählt wohl kindliche Dummheit und "Das wusste ich ja nicht" eher weniger...


    Dann war Ruhe. Seitdem sparen die auf CDs, aber dennoch hat jeder einen MP3-Player...

  • Öhm, Dienstausweis... Also, was sind wir denn?
    Das Du ein immerschlafender und langsamtippender Beamter bist, weiß ich ja, aber durch meine längere Abstinenz in diesem Forum hab ich wohl Deinen beruflichen Werdegang versäumt. [Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/midi/frech/c045.gif]

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!