DSL-Flat OHNE monatliche Grundgebühr?

  • Ja, das gibt es! - diese Flatrate nennt sich Callero.DSL Superflat.


    Es wird lediglich eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 49,99 € fällig und danach ist die DSL-Flat ohne weitere Kosten.


    Die Zugangsdaten werden einem innerhalb weniger Minuten bereitgestellt. Ich hatte bisher auch keine Probleme mit der Einwahl, was ich von meinem GMX-Zugang nicht behaupten konnte.


    Wie lange Callero diese Flatrate jedoch aufrechterhalten kann ist noch offen, denn jeder User bezahlt schließlich nur einmalig für den Zugang.


    Schaut mal rein:


    http://www.callero.de/dsl/


    PS: Nee, ich krieg keine Provision! FInde die Idee aber gut, weil ich keine Lust habe jeden Monat meine Gebühr "abzudrücken".

  • Beim Überfliegen des Angebots entdeckte ich keinen Pferdefuß, kein Kleingedrucktes, das einem das Genick bricht. Nur das:


    Nach vierwöchiger Inaktivität des Zugangs wird dieser deaktiviert und ist nicht mehr aktivierbar


    Wer also fünf Wochen in Urlaub geht sollte für das Blumengießen jemanden haben, der auch die Flat mal eben nutzt!!!


    Nun ergibt sich die Frage, ob man sich mal eben einen bestellt und auf Halde legt. Alle 14 Tage mal damit spielen. Was man hat, das hat man. Und die alte Flat ist ja irgendwann kündbar.

  • Zitat von im kleingedruckten auf der website

    Technisch bedingt erfolgt nach jeweils ca. 24 Stunden ununterbrochener Verbindung eine Verbindungstrennung durch den Netzbetreiber. Die Verbindung kann jedoch sofort wieder hergestellt werden. Die angegebene Bandbreite ist die max. mögliche Bandbreite unseres Zuganges. Bitte bedenken Sie, dass eine Vielzahl von Faktoren diese Geschwindigkeit beeinflussen und der angegebene Wert eine mögliche maximale Verbindungsgeschwindigkeit darstellt, die nicht immer erreicht werden kann!


    wer also always on sein will/bzw. muß, dem sei zu einem anschluß
    ohne zwangstrennung geraten.
    vorher sollte man auch prüfen, ob die eigene leitung auch der
    bereitzustellenden leistung gewachsen ist, [weg zum einwahlknoten
    querschnitt der leitung].

    das leben ist sch****e aber die grafik ist geil!
    rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut worden, damit sich der leser nicht so langweilt

    "Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch;
    aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
    Werner Heisenberg, Atomphysiker


    bye soucerer72™®©

  • @Kaiserfive:


    Du kannst 5 Wochen in Urlaub fahren? Respekt! Braucht Ihr noch jemanden bei Euch auf der Dienststelle?


    Zur Zwangstrennung:


    Da hier nur eine Flat und kein DSL-Anschluss angeboten wird, erfolgt die Zwangstrennung durch die Telekom.

  • Hallöle. Sieht ja interessant aus, aber...


    Der Betreiber von Callero ist die Callando Internet GmbH.


    So großzügig dieses Angebot auch klingt, da wäre ich extrem vorsichtig. Callando ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Geschäftspraktiken aufgefallen, die für mich hart an der Grenze zum Betrug liegen, zuletzt waren es merkwürdig hohe Rechungen die den Kunden der CbC-Tarife per Telekom ins Haus flatterten.


    Wer näheres dazu lesen möchte:
    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/18489/0
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/39894


    Entscheidend dabei sind für mich die folgenden Sätze, sie belegen, was Callando von seinen Kunden hält:

    Zitat von Onlinekosten.de

    Kunden, die sich das nicht gefallen lassen wollen, berichten von wirkungslosen Anrufen bei callando. Betroffene wurden mit nichtssagenden Standard-Mails abgespeist. Auch auf die schriftliche Anforderung eines Einzelverbindungsnachweises (EVN) soll der Anbieter wiederholt nicht reagiert haben.


    Zitat von Heise.de

    Ganz offensichtlich sollen die restlichen Anmerkungen vom Lesen dieses Satzes ablenken. Der Bezug zum oben auf der Seite genannten Tarif ist für den unvoreingenommenen Leser nur schwer herzustellen.


    Also Leute, wenn ihr der Verlockung schon nicht wiederstehen könnt legt wenigstens das Kleingedruckte erstmal dem Anwalt eures Vertrauens vor...



    Grüße
    Funkenzupfer.

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)